Frage von kimil000, 60

Wie ist die Schule in Zürich?

Sprechen die dort Hochdeutsch? Ist es wie in Deutschland in den Abijahren? Wie arg ähnelt es deutschland?

So viel Detail wie möglich bitte!

Antwort
von eliane24, 26

Während dem Unterricht sprechen die Lehrer Hochdeutsch. Manchmal sagen sie kurz etwas auf schweizerdeutsch, aber das kommt auf den Lehrer drauf an. Die Schüler sprechen manchmal Schweizerdeutsch, werden jedoch dazu aufgefordert es auf Hochdeutsch zu wiederholen.
Zürcherdeutsch ist noch am leichtesten verständlich. Im gegensatz zu Bernerdeutsch ;)

Antwort
von plato, 12

Offizielle Unterrichtssprache ist Standarddeutsch, allerdings wird das nicht in allen Fächern so gehandhabt. Im allgemeinen Umgang wird auf allen Ebenen Schwiizertüütsch gesprochen, dies in unzähligen Dialekten.

Das Deutsch in der Schweiz unterscheidet sich in Details vom Standarddeutsch, welches Du in Deutschland lernst. So kennen wir z.B. kein "ß“, es wird immer mit "ss" geschrieben. Der Gebrauch des "ß“ wird in der Schweiz nicht gelehrt und gilt sogar als Schreibfehler. 

Auch verwenden wir viele Helvetismen, also Ausdrücke, die es nur in der Schweiz gibt. Diese sind im Duden auch aufgeführt und klingen für viele Deutsche etwas fremd. So schreiben wir "parkieren" für "parken", "Kondukteur" für "Schaffner" oder "Trottoir" für "Gehweg".

Die Alltags- und Umgangssprache von Zürich, das Züritüütsch (Zürcher Schwiizertüütsch), kannst Du in Kursen lernen, die für Deutschsprachige angeboten werden. Braucht es aber meist nicht, nach einigen Wochen verstehst Du's problemlos, auch wenn Du es nie sprechen können wirst.

Antwort
von swissss, 17

«Die Kinder, wo in den Chor wollen, sollten ring lernen», verkündet die Lehrerin am Elternabend. Nicht nur die aus Deutschland zugezogenen Eltern schlucken leer. Beim späteren Rundgang durchs Schulhaus erfahren Mütter und Väter, dass «dort der Raum vom Hauswart ist» und dass die Lehrerin «überzogen ist», eine tolle Klasse bekommen zu haben. Zurück im Klassenzimmer, «springt» die Lehrkraft schnell in die obere Etage, um die Telefonlisten zu holen.

Wenn Sie sich jetzt fragen, warum sich nach diesem Abend einige Eltern um die Schulkarriere ihrer Kinder sorgen, stehen Sie mit der deutschen Grammatik vermutlich auf Kriegsfuss. Damit sind Sie nicht 
allein. Schulbesuche und Elternabende verraten: Auch manche Lehrerinnen und Lehrer tun sich schwer damit.

http://www.beobachter.ch/arbeit-bildung/schule/artikel/sprache_das-deutsch-der-s...

Antwort
von 7vitamine, 31

Nur beim lesen wird Deutsche geredet so wie du es kennst, ansonsten wird Schweizerdeutsch geredet.
Jeder Lehrer ist da anders, es kann sein das einige darauf bestehen auf deutsch zu reden, ist aber selten.

Und jetzt das beste: wenn du eine 1 schreibst in einer Prüfung, dann bist du ein Esel, denn das ist die schlechteste Note die du bekommen kannst..

Antwort
von xo0ox, 10

Sprechen die dort Hochdeutsch?

Zumindest die Unterrichtssprache sollte auch da Hochdeutsch sein, auf dem Pausenhof wird wohl vermehrt Dialekt (meist Zürcher Dialekt) gesprochen, die meisten passen sich aber schnell an sobald sie merken das du aus Deutschland kommst.

Antwort
von Zususus, 42

Züridütsch sollte als Deutscher noch verständlich sein, schwieriger wird's dann weiter unten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten