Frage von NicolaiMSPNI94, 36

Wie ist die Rechtslage bei einem Autokauf von Privat?

Guten Tag,

ich möchte mir ein Auto von einem Privatmann kaufen. Nun stellt sich mir die Frage wie die Rechtslage bei folgender Abwicklung wäre (falls der Fall eintreten sollte):

  1. Einigung und Übernahme des Fahrzeuges an einem Samstag
  2. Autokontrolle und Überprüfung die Woche drauf bei einer Autowerkstatt
  3. Erkennen von versteckten "Groben" Mängel(n)

Ist nun der Kaufvertrag stornierbar? Oder verpflichte ich mich mit meiner Unterschrift das Fahrzeug zu übernehmen?

Vielen Dank.

Antwort
von TheAllisons, 35

Ich würde den 2. Punkt an erster Stelle stellen, dann gibt es keine versteckten Mängel und du bist auf der sicheren Seite. Wenn der Verkäufer damit nicht einverstanden ist, dann mache den Vertrag nicht.

Denn ein Privatverkauf verpflichtet nicht zu einer Garantie, wenn er dich nicht in die Irre geführt hat. Aber das muss in einem Privatprozess geklärt werden, also sehr langwierig. Also vorher den Ankauftest machen, dann kaufen

Antwort
von Spediteur1953, 5

Du kannst es vertraglich vereinbaren.Falls der Verkäufer keine Bedenken hat und der Wagen in Ordnung ist wird er darauf eingehen.Wenn nicht, Fingr weg und weiter suchen.

Antwort
von jbinfo, 19

Wenn ihr das so in den Kaufvertrag schreibt, dann kann er auch storniert werden.

Jedoch wird dir kein Verkäufer das Auto unter solchen Bedingungen geben.

Antwort
von Januar07, 24

Mach Dir keinen unnötigen Streß und fahre gemeinsam mit dem Verkäufer vor dem Kauf zur Werksatatt oder zum Gutachter.


Antwort
von Throner, 26

Vor Abwicklung des Kaufes/Verkauf erst mal von der DEKRA das Fahrzeug begutachten lassen. Damit gibt es auch eine realistische Feststellung des Wertes des Kfz.

Wenn beide Parteien einverstanden sind, kann dann der Kaufvertrag abgeschlossen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community