Frage von Noknower, 73

Wie ist die Nikon D3300 im Vergleich zu anderen Kameras der selben Preisstufe?

Ich will keine perfekten Fotos und 24 MP sind mir mehr als genug. Das ist auch schon das einzige was ich einschätzen kann, kann irgendjemand aus Erfahrung sprechen und mir ein paar Einzelheiten erklären oder mir eine andere günstigere Kamera empfehlen? Annsonsten würde ich mir das hier von Saturn holen : http://www.mediamarkt.de/de/product/_nikon-d3300-1798146.html

Vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von darkhouse, 56

Testergebnis gut, Autofokus beim Filmen fast unbrauchbar, keine Belichtungsreihen möglich, Farbtreue eher schlecht, starke Weitwinkel-Verzeichnung.

Experten empfehlen fast durchweg die Sony SLT-A58K als fast perfekte Einsteiger-DSLR.

Kommentar von FoxundFixy ,

Das müssen ja richtige Experten sein,zumal die Sony gar keine DSLR ist

Kommentar von darkhouse ,

Auch wenn sie keinen Klappspiegel hat, sondern nur einen feststehenden halbdurchlässigen Spiegel, so gehört sie doch eindeutig in die DSLR-Rubrik. Und die Testberichte sind doch recht eindeutig, oder?

Kommentar von FoxundFixy ,

Von welchen Testberichten schreibst du eigentlich ?Ich inhaliere jeden Test über sämtliche Kameras und mir ist noch nicht aufgefallen,daß jetzt die a58 jetzt besonders hervorgehoben wird.Aber wenn man in irgendwelchen Sonyforen herumstöbert,dann findet man wohl sowas

Kommentar von darkhouse ,

Im Bereich unter 400 Euro findet man keine bessere Kamera. Wenn doch, bitte mal melden. Es gibt Übersichten bei testberichte.de, die die Kamera eindeutig vorn ranstellen. Das sie trotzdem ein Kunststoffbajonett hat oder teilweise von der Verarbeitung nicht so ganz glänzen kann, ist verzeihlich und sicher negativ, aber nicht bei dem Preis und dem Rest der Ausstattung. Und Kit-Objektive überzeugen höchst selten.

Kommentar von FoxundFixy ,

Die bessere Kamera unter 400€ hat uwghh schon vorgeschlagen,diese Kamera wäre nämlich auch mein Tip gewesen

Kommentar von darkhouse ,

Sie ist sicherlich nicht verkehrt, genau so wenig wie auch eine Canon EOS D1200. Abstriche muss man bei den preiswertesten Einsteigern einfach immer machen. Aber ein Autofokus, den man beim Filmen fast vergessen kann und sichtbares Bildrauschen schon oberhalb ISO800 wären schon keine Wahl mehr für mich. Neues Objektiv fast unumgänglich. Genau so wie das Kunststoffbajonett oder Kit-Objektiv bei der Sony. Ich habe eine Samsung NX300M, die kann bis ISO3200 überzeugen, und auch der Rest passt.

Kommentar von Noknower ,

Vielen Dank für deine / eure Antwort und ich bin echt begeistert von dieser Diskussion. Ich habe mir nun die Sony Slt a58k zugelegt, da ich sie doch irgendwie überzeugender finde und einen Autofokus sowieso nicht wirklich gebrauchen kann zumal sie auch noch günstiger ist. Vielen vielen Danke und vielleicht sehen wir uns ja in ein paar Jahren selbst miteinandet diskutieren. ;-)

Kommentar von darkhouse ,

Alles klar und viel Erfolg! Das mit dem AF-Verzicht verstehe ich jetzt nicht so recht, du meinst wohl etwas anderes... Egal, immer daran denken: Motivauswahl ist das wichtigste, der Blick für's "Klick!", dann die Beherrschung der Mittel, die dir technisch zur Verfügung stehen. Dazu bisschen Kompetenz von Optik und den bildbestimmenden Daten.

Antwort
von uwghh, 32

Moin,

eine Alternative ist z.B. die Pentax K50. Hat ggü. der Nikon einen helleren / größeren Prismensucher und ist Staub -/ Spritzwasser geschützt. Ausstattungsdetails die bei den Mitbewerbern erst in höheren Preisklassen zu finden sind.

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00DC4BRKS/ref=mp_s_a_1_1?qid=1450743939&sr=8-1...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten