Wie ist die Lorentzkraft aus der Sicht der Ladung zu erklären?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Bezugssystem der Ladung gibt es keine Lorentzkraft, jedenfalls nicht den Term q • (v x B), sondern nur E • q, und dieses E lässt sich wegen des sich ändernden magnetischen Flusses durcj das Induktionsgesetz beschreiben. Merk dir: Die Lorentzkraft im einen Bezugssystem ist die elektromagnetische Induktion im anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein bewegtes Magnetfeld erzeugt ein elektrisches Feld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tt7753
15.04.2016, 23:04

Daran hab ich gar nicht gedacht, aber bei zeitlicher Magnetfeldänderung entsteht ja ein E-Feld. Danke

0
Kommentar von SlowPhil
15.04.2016, 23:48

Daran habe ich auch schon gedacht, bin mir aber nicht ganz im Klaren darüber, inwiefern ein sich bewegendes homogenes Magnetfeld als ein sich änderndes angesehen werden kann. Bin noch nicht durch mit dem Thema.

0

schau mal hier:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tt7753
15.04.2016, 23:15

Das wusste ich bereits, ich hab einfach nur nicht bedacht, dass bei Magnetfeldänderung auch ein E-Feld ensteht .

0

Wegen Aktio=Reaktio ist die Kraft, die das Magnetfeld auf die Ladung auswirkt gleichgroß und entgegengesetzt wie die Kraft, die die Ladung auf das Magnetfeld auswirkt. Von der Ladung wirkt also eine Kraft auf das Magnetfeld und verändert dieses dadurch lokal, die Ladung "stößt sich ab" vom Magnetfeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tt7753
15.04.2016, 22:27

Welche Kraft wirkt den  aus der Sicht der Ladung? 

0

Was möchtest Du wissen?