Frage von DamianT, 30

Wie ist die Lautsprecher Typ Aufteilung?

Komische Frage aber in welchen Frequenzen benutzt man welche Lautsprecher?

Zb xx - > 60hz würde ich mal sagen Subwoofer

61hz - > 120hz Tieftöner

Dann 121 hz - 1khz Breitbänder und dann Hochtöner

Antwort
von darkhouse, 13

So einfach lässt sich das nicht beantworten. Die einzelnen Lautsprecherchassis können meist sehr viel mehr wiedergeben als es allerdings sinnvoll ist. Man nutzt nur den Frequenzbereich des Chassis, der unauffällig linear ist bzw. der sich mittels Weichenbauteilen glätten lässt. So begrenzen Membranresonanzen oft den Einsatzbereich. Im Bereich der Übernahme soll das Summensignal der zwei Chassis auch der linearen Kurve entsprechen, somit ist mittels Weiche ein- und auszublenden.

Insgesamt kommt es auf das konkrete Chassis an. Es gibt Breitbandchassis, die sich durchaus über den gesamten Frequenzbereich hermachen (z. B. Visaton BG20). Hochtöner sind, je nach Bauart und Größe, auch nicht immer pauschal gleich anzusetzen. Der Wavecore TW030 ist mit seiner recht großen 30-mm-Kalotte schon ab 1.500 Hz einsetzbar, andere Bändchensuperhochtöner erst ab 5.000 Hz oder sogar darüber. Reine Subwoofer-Chassis kommen etwa bis 200 Hz, darüber zerfallen sie frequenztechnisch gesehen, andere Tieftöner, auch ausgesprochen gute Subwooferchassis, spielen bis 500 oder 600 Hz mit, Tief-/Mitteltöner sollten bis zum Hochtönereinsatzbereich bei etwa 2.000 Hz mitspielen.

Nicht zuletzt legt das Gehäuse das Ergebnis im Klang fest- Du siehst, diese Frage lässt sich schwerlich pauschal beantworten.

Kommentar von DamianT ,

Wenn man sich bei dem den Graph anschaut, wie Breit hoch usw müsste ich dann die Box bauen? http://www.eminence.com/speakers/speaker-detail/?model=LAB_15
Es soll ein geschlossenes Gehäuse werden, es wird nicht ein Subwoofer. Hab was viel viel Größeres in Planung, als mein Projekt bei dem ich evtl Hilfe bräuchte. Also denken tue ich selber, jedoch am Wissen fehlt es bisschen ^^

Kommentar von DamianT ,

Denn Lab15 möchte ich von "so tief wie es geht" bis 60hz bauen. Also ich werde ihn ausblenden in 3 Ordnung. Es werden weit mehr Lautsprecher dazu kommen und Laut dem Graph wird alles passen und es geht nicht noch linearer als ich das alles auf Zettel geschrieben hab.

Kommentar von darkhouse ,

Also, Gesamtgüte 0,35 ergibt sinnvoll nur ein Bassreflexgehäuse, hier knapp 65 Liter. Die untere Grenzfrequenz bei einem Pegelverlust von -3 dB liegt dann bei knapp 40 Hz. In einem geschlossenen 34-l-Gehäuse läge man bei etwa 57 Hz untere Grenzfrequenz, also schon sehr deutlich weniger tief. Bei angepeilten max. 60 Hz Einsatzbereich ziemlich sinnlos. Man kann experimentieren und kommt bspw. auf ein 100-l-Bassreflexgehäuse mit einem Kanal Durchmesser 8 cm und einer Länge von 25 cm. Hier kratzt man dann die 30 Hz bei -3 dB an. Der maximale Pegel pro Exemplar im Gehäuse liegt in etwa bei 117 oder 118 dB an 600 W Verstärkerleistung.

Strassacker gibt ein 69-Liter-Bassreflex-Gehäuse an, mit einem 10 cm Port mit 24 cm Länge, damit arbeitet er bei -3 dB bis etwa 33 Hz runter. Geschlossen empfehlen die sogar 20 Liter für einen -3-dB-Punkt bei 64 Hz, was deiner Vorstellung völlig widerspricht.

Kommentar von darkhouse ,

Ohne dein Projekt zu kennen, macht es wenig Sinn, hier weiter ins Blaue zu tippen, zumal der LAB15 sehr teuer ist, als man damit rumexperimentieren soll.

Antwort
von Kiboman, 21

es kommt auf den einsatzzweck und die musik an.

im professionellen bereich ist man da bisschen flexibler, im HiFi bereich kommen deine zahlen ca. Hin.

sub kann bis 80 maximal 90 gehen tiefton eher bis 260, 300.

ab 2 khz ist hoch ton.

eher 3khz wenn es sich um piezo Hochtöner handelt.

Kommentar von DamianT ,

also 300hz bis 2khz ist dann Breitbänder?

Kommentar von Kiboman ,

ja kommt aber auch darauf an wie steil die flanke der trennung ist.

je nach art der schaltung der weiche ist der abfall relativ steil oder flach.

300 bei einer steilen kurve,

bei einer flachen kurve setzt die trennung früher ein.

2khz beginnt der untere hochton

also ja dazwischen ist mehr oder webiger breitband.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community