Frage von Libra2912, 44

Wie ist die Interpretation vom Richtgeist und Vom Schätzesammeln und Sorgen in der Bergpredigt?

Ich verstehe in der Bergpredigt den Abschnitt vom Richtgeist nicht ganz und auch beim vom Schätzsammeln und Sorgen gibt es mehrere Wege, wie man das deuten kann. Kann mir jemand eine Interpretation für diese beiden Abschnitte geben. Danke im Voraus!

Antwort
von Eselspur, 44

Das ist ziemlich eindeutig:

Jesus sagt in Matthäus 7, Vers 1: Wir sollen nicht richten;

im Kapitel 6, Vers 19: Wir sollen keine Schätze hier aufErden sammeln;

im selben Kapitel in den Versen 19-34, wir sollen unsüberhaupt keine Sorgen machen über irdische Dinge, sondern es soll uns umGottes Reich und seine Gerechtigkeit gehen (Vers 33).

Wo ist dein Problem? (Außer in der Umsetzung im Leben?)

Kommentar von Libra2912 ,

Habe später etwas über den Richtgeist gefunden und diese sagte etwas anderes.

Kommentar von Eselspur ,

was ist bitte ein Restaurant Richtgeist?

Kommentar von Eselspur ,

sorry: "Restaurant" hat die Rechtschreibkontrolle geschrieben. ;-)

Antwort
von nowka20, 35

irdische schätze sammeln = materialismus

-richtgeist = alle urteile sind farbig

Mt 6,26


lösung:

26 Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community