Wie ist die Haftung von Immobilienewertern bei gravierenden übersehenen Schäden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sicherlich hängt die Bewertung von dem ihm erteilten Auftragsumfang ab. Mir ist nicht bekannt, wie man den Hausschwamm erkennt. Wenn er aber beispielsweise dafür Bohrungen vornehmen und/oder Dachpfannen entfernen und/oder andere besondere arbeits- und kostenintensive Maßnahme hätten machen müssen, die außerhalb seines Auftrages lagen, dann kann er nicht haftbar gemacht werde. Schaut noch einmal nach, welchen Auftrag ihr dem Immobilienbewerter erteilt habt. Ein "Bewerter" ist übrigens kein Bausachverständiger, der die Substanz prüft.

Möglicherweise ist in seiner schriftlichen Bewertung auch ein Vorbehalt, der seine Haftung in bestimmten Fällen ausschließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmmarie
25.02.2016, 11:15

Hallo mignon,
der Hausschwamm ist an der Decke gut durch die weißen Ablagerungen zu erkennen, die wir nur für Wasserränder hielten.
Leider haben wir ihn nicht beauftragt, sondern die Verkäufer.

Dass er die Substanz nicht geprüft hat, war auch soweit okay, aber dies ist ja gravierend und war sichtbar.
Bohrungen oder Abstriche waren anscheinend nicht notwendig für den Dachdecker, der das erkannt hat.

0

Wenn der Gutachter von Euch beauftragt wurde, habt Ihr vertragliche Ansprüche wegen einer Schlechtleistung. Was alles zu begutachten war, müßte man anhand des doch sicherlich schriftlich geschlossenen Vertrags analysieren. Auf Hausschwamm hätte man wohl immer hinweisen müssen, allerdings nur, wenn der bei einer Besichtigung erkennbar war. Ein Bewerter ist zu eingehenden Untersuchungen wohl nicht verpflichtet.

Sollte im übrigen die Bewertung im Rahmen einer Zwangsversteigerung durch Gerichtsgutachter vorgenommen worden sein, sieht es ganz schlecht für Euch aus.

Wichtig für Euch ist die Beweissicherung. An Eurer Stelle würde ich ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren einleiten. Ansonsten besteht die Gefahr, daß zu späterer Zeit das Vorhandensein des Schadens oder seine Erkennbarkeit geleugnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmmarie
25.02.2016, 11:17

Leider waren nicht wir, sondern der Verkäufer der Auftraggeber.
Der Hausschwamm befindet sich an der Decke mit weißen Ausläufern und Rändern. Das da was ist konnten selbst wir sehen, hielten es aber für Wasserränder.

0

Und wer hat überhaupt festgestellt, dass es Echter Hausschwamm und nicht ein anderer Schwamm ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmmarie
26.02.2016, 13:33

Der Dachdecker. Allerdings sieht es selbst für mich Laien so aus, wenn ich das mit den Bildern aus der Beschreibung verleiche

0
Kommentar von Farmmarie
26.02.2016, 13:34

Der Dachdecker. Allerdings sieht es selbst für mich Laien so aus, wenn ich das mit den Bildern aus der Beschreibung verleiche.

0