Frage von iwikleik, 57

Wie ist die Haftung eines Einzelunternehmens zwischen Eheleuten bei Eigentum?

Guten Tag,

 

ich werde leider aus den Suchmaschinen-Ergebnissen nicht recht schlau und hoffe jemand hier kann mir evtl. weiterhelfen?

Nehmen wir folgenden Fall an:

Jemand (Ehepartner 1) macht sich mit einem Einzelunternehmen selbstständig. Ehepartner 2 wird in der Firma in keinerlei Hinsicht tätig. Einzelunternehmung bedeutet ja auch volle Haftung inkl. Privatvermögen. Sollte es nun zu einem erheblichen Haftungsfall kommen und das Privatvermögen wäre evtl. wirklich betroffen, wie sieht es dann mit Eigentum aus?

Nehmen wir an es ging e um ein Einfamilienhaus, welches jedoch nicht abbezahlt ist und beide Eheleute sind im Grundbuch eingetragen.

Stünde das Haus „auf dem Spiel“? Hauskauf wäre vor Aufnahme der Selbstständigkeit.

Antwort
von Ernsterwin, 39

Ja, da der Unternehmer-Ehepartner voll haftet, ist das gesamte Eigentum des Ehepaars in die Haftung einbezogen. Man kann das allerdings vertraglich so gestalten, dass genau das nicht passiert. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

Welche für die beiden die günstigste ist, müssen sie mit einem guten Experten klären. Das geht nicht über so ein Forum hier.

Kommentar von iwikleik ,

Vielen Dank für die Antwort.

Man kann vor Anmeldung einer Selbstständigkeit die Haftung über das Eigentum des nicht involvierten Ehepartner vertraglich ausschließen?  Verstehe ich das so richtig?

Denn innerhalb der Rechtsform selbst wird das nicht möglich sein, oder?

Natürlich wird das letztlich ein Experte ausformulieren müssen, aber es ist schön, hier Anregungen, Aufklärungen und Tipps zu bekommen.=) Von daher: nochmals, danke! =)

Kommentar von Ernsterwin ,

Ja, beispieslweise durch Gütertrennung und einige andere rechtliche Gestaltungen.

Kommentar von Menuett ,

Nein, das Eigentum des Ehepartners geht selbstverständlich nicht in die Haftung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community