Frage von SurpremeXI, 84

Wie ist die Behandlung von einer teilweisen Vorhautvereengung?

Hallo, ich bin 15 und meine Vorhaut lässt sich im schlaffen Zustand über die Eichel ziehen allerdings im steifen Zustand nicht, es lässt sich nicht drüberziehen und tut weh. Meine Frage ist muss ich zum Arzt und mich beschneiden lassen oder gibt es noch eine andere Behandlung mit z.b dehnen oder gibt es eine Salbe die das löst?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CalicoSkies, Community-Experte für Beschneidung, Gesundheit, Körper, ..., 46

Servus SupremeXI,

Deine Vorhautverengung ist nicht so schlimm, wie du denkst :)

Eine Vorhautverengung ist erstmal bei jedem Jungen angeboren - sie ist ein völlig normaler Zustand in der Penis- und Vorhautentwicklung. :o
Diese angeborene Verengung löst sich völlig von alleine - meistens passiert das bis zum 13. oder 14. Lebensjahr, manchmal dauert es aber auch ein bisschen länger. :3

Das Ganze bedeutet für dich jetzt Folgendes: Deine Vorhautverengung ist keine Krankheit - und muss deswegen natürlich auch nicht behandelt werden (und ein Arztbesuch ist natürlich auch nicht nötig)

Die Chance, dass es sich von alleine löst (durch die Penis- und Vorhautentwicklung) ist bei dir noch ziemlich groß - so groß, dass ich jede Behandlung für unnötig halte. :)

Was du machen kannst (und auch nicht viele Umstände macht) ist es einfach, diesen natürlichen Ablöseprozess ein bisschen zu unterstützen :3
Das geht bspw. durch regelmäßiges Zurückziehen der Vorhaut, da die Vorhaut sich dabei dehnt und weit genug wird, dass sie hinter die Eichel geht (was eigentlich nur den natürlichen Prozess ausnützt)

Eine Anleitung zum Dehnen findest du bspw. hier von mir: https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-ist-es-phimose?foundIn=answer-listing#an...

Wie du auch schon in deiner Frage geschrieben hast, gibt es auch die Möglichkeit einer Kortisonsalbe, die die Vorhaut weitet - ich halte das aber nicht wirklich für sinnvoll, da bei dir ja kein medizinisches Problem ebsteht. :o

Eine Beschneidung ist natürlich völlig unnötig - auch der Arztbesuch an sich ist schon unnötig :D

Wie stark ist deine Verengung im steifen Zustand?

Lg

Kommentar von SurpremeXI ,

Also im erregierten Zustans sieht man minimal die Eichel das ist aber nur sehr wenig und zurückziehen geht gar nicht

Kommentar von CalicoSkies ,

Dann würd ich an deiner Stelle wirklich mal die Dehntherapie ausprobieren - d.h. du versuchst einfach immer wieder im steifen Zustand die Vorhaut zurückzuziehen :)

Das müsste eigentlich recht schnell einen Erfolg zeigen, wenn du es regelmäßig machst (siehe meine Anleitung von oben)

Was anderes würde ich nicht machen, da es ja kein Problem ist - du könntest theoretisch aber auch eine Kortisonsalbe kaufen :)

Antwort
von SteckeroderDose, 47

Das kann vllt auch noch helfen
https://www.youtube.com/shared?ci=uwjhlurcn-Q

Antwort
von SteckeroderDose, 43

Guck dir das mal an
https://www.youtube.com/shared?ci=oxJqmQbhnIA

Kommentar von jerkfun ,

Und immer das Beschneidungsforum.Denn ab ist ab ,und die Wiederherstellung ist zwar möglich aber sehr langwierig.

Antwort
von Dunkerjinn, 48

Ja, Arztbesuch auf jeden Fall und ggfs Beschneidung sind unvermeidlich.

Schieb es nicht vor dir her. Lass dich auf jeden Fall vom Arzt beraten und untersuchen!

Kommentar von CalicoSkies ,

In seinem Alter ist eine Verengung nicht pathologisch, und eine Beschneidung ist bei einer Vorhautverengung immer vermeidlich, da bessere OP-Techniken mit gleicher Erfolgsrate existieren.

Kommentar von Dunkerjinn ,

Ich habe "ggfs" geschrieben für "gegebenenfalls" und ich wünsche ihm natürlich, dass es auch so zu beheben ist!

ABER. Das können nicht wir hier auf die Ferne beurteilen oder raten, dass muss er mit einem Fachmann besprechen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community