Frage von Waffelkopf14, 38

Wie ist die Ausbildung bei der Bundeswehr?

Hallo. Diese Frage richtet sich jetzt mal an alle die, die schon bei der Bundeswehr waren oder sind. Ich komm im nächsten Jahr aus der Schule und wollte danach bei der Bundeswehr eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker machen und danach zum Feuerwehrmann (auch bei der Bundeswehr). Meine Frage ist jetzt wie ist die Ausbildung da? Wie wird man untergebracht? Was wird von einem verlangt ( Muss man sich "nur" anstengen oder Top-Leistungen wie von Profis)? Wenn man den Eignugstest für die Aufnahme der Ausbildung macht? Und meine letzte Frage was wird von einem bei dem Eignugstest für die Ausbildung zum Feuerwehrmann verlangt? Alle Fragen beziehen sich auf beide Berufe. Ich hatte zwar schon eine Beratung möchte das aber auch mal aus erstert Hand höhren. Ich hoffe auf schnelle Antwort.

Antwort
von anTTraXX, 2

Vorweg: Willst du deine Ausbildung als ZAW oder im zivilen machen?

Aber ich versuche mal zu beantworten
zum Bereich KFZ

Meine Frage ist jetzt wie ist die Ausbildung da?
 Eine ZAW geht über 23 Monate, die Ausbildung findet meist in Uniform an Schulen der Bundeswehr statt, sprich eine Klasse voll mit "Azubis", gegen Ende wird ein Praktikum gemacht und eine Prüfung der Handwerkskammer geschrieben.

Was wird von einem verlangt ( Muss man sich "nur" anstengen oder Top-Leistungen wie von Profis)?
Diese Frage verstehe ich nicht, denn eine ausgebildete Fachkraft ist ein Profi. 
Aber um es militärisch ein wenig einzuordnen: Du musst Profi sein, Top-Leistungen und ein wenig mehr möchtest du beim Bund Karriere machen.

Wenn man den Eignugstest für die Aufnahme der Ausbildung macht?
Sie werden von dir nicht verlangen beim Einstellungstest das Wankelprinzip und die Zündreihenfolge eines W12 Motors zu können, technisches Verständnis ist aber nicht schlecht und in gewissem Umfang vorausgesetzt.

Feuerwehrmann:
Dies ist eine weitere Ausbildung, eine sog. Verwendung, wie die Einstellungskriterien mit Vorausbildung sind weis ich nicht mehr so zu 100%, aber KFZ Mech ist schon mal nicht schlecht

Meine Frage ist jetzt wie ist die Ausbildung da?
Spannend trifft es noch am einfachsten, da diese Frage zu allgemein gehalten ist müsstest du etwas konkreter werden

Was wird von einem verlangt ( Muss man sich "nur" anstengen oder Top-Leistungen wie von Profis)?
Auch hier wieder: Profi, als Feuerwehrmann bei der Bundeswehr gehst du nicht nur mal eben die Katze vom Baum retten oder ausgeschlossene auf ihrem Balkon retten, sondern auch mal in den Einsetz und dort musst du Profi sein, "funktionieren" ist zwar zu platt aber drückt es aus. Schnell agieren und reagieren. Aber auch schwächen offen und ehrlich zugeben und ansprechen.

Wenn man den Eignugstest für die Aufnahme der Ausbildung macht?
Sollte die Berufsausbildung für die Verwendung als Feuerwehrmann vorausgehen, gilt hier das gleiche wie bei der Ausbildung. Ergänzend noch der Hinweis das eine körperliche Fitness unabdingbar ist.

Und meine letzte Frage was wird von einem bei dem Eignugstest für die Ausbildung zum Feuerwehrmann verlangt?
Auch hier wird wieder das gleiche abverlangt wie bei der Ausbildung. 

Als kleiner Abschluss:
Wenn die Feuerwehr keinen Bedarf hat, wird leider keine Stelle generiert für willige junge motivierte Leute, sprich:
Nicht nur auf eine Verwendung versteifen, sondern auch Alternativen suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten