Frage von Hayat511, 29

Wie ist der Zusammenhang von Massendefekt und Alphastrahlung?

Also, bei der Bildung eines Kerns wird Energie frei, die dem Massendefekt entspricht. Umso höher der Massendefekt, desto stabiler der Kern. 

Richtig? 

Nun entsteht ja bei dem Alpha-Zerfall eines Kernes aber auch Energie, die dem Massendefekt entspricht. 

Also entsteht bei der Bildung und bei dem Zerfall Energie? 

Müsste bei einem Vorgang nicht Energie verbraucht werden? 

Ich verstehe hier die Zusammenhänge nicht ganz. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TomRichter, Community-Experte für Chemie & Physik, 29

Ganz einfach: Bei der Bildung eines Kerns aus Protonen und Neutronen wird tritt der Massendefekt auf - umso mehr Masse wird zu Energie, je mehr Protonen und Neutronen der gebildete Kern hat.

Aber das gilt nur für die Kerne von D bis Fe. Wenn Du noch größere Kerne baust, dann wird dabei wieder weniger Masse zu Energie als beim Eisen.

Daher kannst Du schwere Kerne spalten unter Abgabe von Energie - mit Kernen leichter als Eisen geht das nicht.

Und Du kannst leichte Kerne fusionieren unter Abgabe von Energie.

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie & Physik, 11

Im Kernkraftwerk spaltet man schwere Kerne, Uran oder Plutonium, und dabei wird Energie freigesetzt.

Im Fusionskraftwerk (gibt es noch nicht, die Fusion findet aber auch in der Sonne und in der Wasserstoffbombe statt) verschmilzt man leichte Kerne, H, D, T oder Li, und dabei wird Energie freigesetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten