Frage von Stefan1722, 28

Wie ist der Urlaub geregelt, wenn ich zur zweiten Jahreshälfte den Arbeitgeber wechsele?

Hallo.

Nächstes Jahr Ende Juli läuft mein befristeter Arbeitsvertrag aus und ich möchte den Arbeitgeber wechseln, da das Schichtsystem einfach auf Dauer schwer erträglich ist. Mir stehen beim aktuellen Arbeitgeber 33 Urlaubstage zu. Kann ich diese vollständig bis Ende Juli nehmen und stehen mir dann beim neuen Arbeitgeber "neue" Urlaubstage zu?

Vielen vielen dank für alle Antworten im vorraus!

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, Arbeitsrecht, Kündigung, 18

Wenn Du in der zweiten Jahreshälfte aus dem Betrieb ausscheidest, hast Du mindestens Anspruch auf den kompletten gesetzlich vorgeschriebenen Mindesturlaub von vier Wochen. Bei einer 5-Tage-Woche sind das 20, bei einer 6-Tage-Woche 24 Urlaubstage.

Ob Du die zusätzlich gewährten Urlaubstage bekommst hängt davon ab welche Regelungen es bezüglich des Urlaubs gibt.

Ist arbeitsvertraglich keine Zwölftelung des Urlaubs vereinbart und greift auch kein Tarifvertrag mit Zwölftelregelung, hast Du Anspruch auf den kompletten Urlaub. Mit Zwölftelregelung hast Du i.d.R. Anspruch auf 1/12 des Urlaubsanspruchs für jeden vollen Monat (meist wird zwischen gesetzlichem und zusätzlichem Urlaub im Arbeitsvertrag nicht unterschieden), mindestens aber auf die vorgeschriebenen vier Wochen.

Bei einer Zwölftelung wären das bei sieben vollen Monaten 19,25 Urlaubstage die entsprechend auf 20, bzw. 24 Tage aufgestockt werden müssen (je nach Anzahl der Arbeitstage/Woche).

Nimmst Du den kompletten Urlaub in Anspruch, bekommst Du diesen aber bei einem anderen AG nicht mehr. Das Bundesurlaubsgesetz schließt im § 6 Doppelansprüche aus.

Wenn ein neuer AG z.B. nur den gesetzlich vorgeschriebenen Mindesturlaub gibt, war's das dann im laufenden Jahr mit Urlaub.

 Gewährt der neue AG z.B. 30 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche und Du hast aufgrund der Zwölftelung beim alten AG z.B. 20 Urlaubstage bekommen, hast Du beim neuen AG noch Anspruch auf 1/12 des zusätzlich gewährten Urlaubs je vollen Monat der Betriebszugehörigkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community