Wie ist der Stromverbrauch von Arduino Mikro und Co und Zubehör?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lässt du den Arduino die Uhrzeit zählen? Ein kleineres Board wird den gleichen Strom verbrauchen (so gut wie). Lediglich eine geringere Taktfrequenz, sprich ein kleineren Microcontroller würde weniger rechnen und weniger Strom verbrauchen (aber auch nicht viel, glaube ich).

Meine Lösung wäre sich ein extra Modul für die Uhrzeit zu besorgen. Sieht in etwa so aus: http://www.ebay.de/itm/like/181543096126?ul_noapp=true&chn=ps&lpid=106 und braucht ne Knopfzelle als Extrabatterie. Die hält aber ewig.

Vom Programm her würde ich den Arduino im sleep modus, auf Knopfdruck aufwachen lassen und dann die Uhrzeit vom Modul abspeichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StepHH
04.02.2016, 14:00

Taktfrequenz wäre mir glaube ich egal, da ich ja nicht viel mache. Nein, die Zeit zähle ich nicht, ich habe jetzt ein Data logger für SD Karte mit integrierter Uhr. 

Die Rtc sollte ja nichts groß verbrauchen, aber der SD Teil. 

Sleep funktioniert soweit ich gelesen habe nicht für die anderen teile und bringt daher wenig. Zu wenig. Power led, USB Port, sd Port. Deswegen der Gedanke nach einem anderen Modul den ich schlafen legen kann ohne das er im stillen zu viel verbraucht!?

0