Frage von ejay04, 90

Wie ist der Job als Revierfahrer (Sicherheitsdienst) und durch welchen wegen kann man sich da Qualifizieren, Hilfe ist gefragt?

Hatt jemand eventuell ein ausreichliche Erfahrung mit dem Job Revierfahrer gemacht? was verdient man da und durch welche Uhrzeiten und wie viel stunden arbeitet man, was macht man alles bei so ein Job? Standard oder unterschiedlich? und muss man ein Seminar besuchen um ein Zertifikat zu haben für dieser Job? jeder hilfreiche antworten zur dieser Thema würde mich freuen. danke im voraus.

LG.

Antwort
von Archimedes777, 75

Hey, ich möchte mich der Meinung von Timo22 anschliessen.Bedenke bitte,es ist kein ungefährlicher Job.Du überwachst Industriegebäude auf Verschlußsicherheit von Büros bis hin zu Produktionsstätten.Weiterhin stehst Du unter Zeitdruck 12h lang.Bei Einbrüchen bist Du auf Dich alleine gestellt.Du weist nie ob die Täter in den Gebäuden sich befinden oder nicht.Von Dein Einschätzungsvermögen und Deinen Entscheidungen hängt es ab,ob Du nach 12h Stunden gesund nach Hause fährst.Ist die Frage noch nach Abschlüssen,Du kannst ausser der 34A den Abschluss zur IHK geprüften Werkschutzfachkraft machen.Frag in der Wachschtzfirma nach,wie das gehand habt wird.Mit freundlichen Grüßen Archimedes 777!

Kommentar von Archimedes777 ,

Ps.:Im Objekjetschutz (Werkschutz) liegt der Verdienst zwischen 9 und 10 Euro Brutto .Macht man diesen Job über viele Jahre  , wirkt sich das aauf die Rente aus.Archimedes777!

Antwort
von Timo22, 76

Ich habe als Revierfahrer gearbeitet. Ich habe 9 Euro pro Stunde bekommen. Dazu kamen noch steuerfreie Zulagen für Nacht und Wochenenddienst. Ich habe fast nur Nachts gearbeitet in der Zeit von 19 und 7 Uhr. Da es sich um Sicherheitsdienst handelt, sollte man die Unterrichtung nach 34a besitzen. Je nach Firma und Einsatzgebiet kann auch die Sachkundeprüfung vorausgesetzt sein. Ich musste häufig 12 Stunden Schichten machen. Zur Arbeit: Man fährt verschiedene Objekte an und führt dort Kontrollen durch, je nach Wunsch des Kunden, kann auch verschließen und öffnen ihrer Firmen zu den Aufgaben zählen. Die Bezahlung ist je nach Bundesland und Tarif verschieden.

Antwort
von martin0815100, 76

Im Sicherheitsdienst kann man eine Schulung besuchen. Da gibts einen Schein Sachkunde 34a. Google mal danach, das der Eintritt die diese Karriere.

Die meisten Firmen die ich kenne arbeite aber in unterschiedlichen Bereichen. Man ist da manchmal beim Eventschutz (Beispiel: Fussball Spiel XY gegen Z), beim Objektschutz (Firmen abklappern) usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community