Frage von DieMuellermilch, 11

Wie ist der Artikel 71 Absatz 8 in der Preußischen Verfassung von 1850 zu verstehen?

Es geht hier um das 3. Klassenwahlrecht. Dies ist überall im Internet beschrieben und eigentlich auch gut verständlich. Nun gibt es einen Absatz 8, den ich nicht ganz nachvollziehen kann.

"Die Wahlmänner werden in jeder Abtheilung aus der Zahl der stimmberechtigten Urwähler des Urwahlbezirks ohne Rücksicht auf die Abtheilung gewählt."

...ohne Rücksicht auf die Abteilung gewählt.......was heißt das? Heißt das, dass die dritte Klasse auch Wahlmänner der ersten Klasse wählen konnte? Aber so habe ich es nirgendwo gelesen im Internet...ist vermutlich auch falsch....habt ihr eine Idee?

Antwort
von BrandnerKaspar, 7

Ich verstehe das so, dass die Wähler innerhalb der Abteilungen wählen. Sie wählen unabhängig davon, was die Wähler in den anderen beiden Abteilungen wählen. Das könnte so sein, dass jeweils eigene Wahlmänner gewählt werden.

Damit wird dann im Ergebnis erreicht, dass diejenigen Bürger (Urwähler), die die meisten Steuern zahlen, das größte Gewicht bei der Wahl haben.

Das ist das Gegenteil unseres heutigen Wahlrechtsgrundsatz der "gleichen Wahl", wonach jede Stimme gleich viel zahlt.

Und es widerspricht dem Wahlrechtsgrundsatz der "unmittelbaren Wahl", weil die Kandidaten nicht direkt, sondern mittelbar über Wahlmännern gewählt werden.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community