Frage von Gruengrasfrosch, 93

Wie ist der Ablauf einer Vaterschaftsfeststellungsklage?

Ich habe mehrere Fragen: zum einen der Vater meines Sohnes möchte die Vaterschaft nicht anerkennen, anfänglich war er noch bereit zu einem aussergerichtlichen Test doch nun weigert er sich gänzlich und ich muss das ganze Einklagen, er hat allerdings mir gegenüber schriftlich schon festgehalten das mein Kind auch sein Sohn sei, nützt mir das irgendwas?

Die zweite Frage, als ich das erste Mal beim Jugendamt war meinte die Sachbearbeiterin, dass ich und mein Ex Freund die Kosten tragen müssen, sollte es vor Gericht sehen. Wenn mein Ex nun als Vater ermittelt wird (es gibt nur ihn als Möglichkeit) muss ich dann trotzdem die Hälfte der Kosten tragen?

Und die letzte Frage, nach der Geburt meines Sohnes bin ich 500km weit weg gezogen - wenn es vor Gericht geht muss der Vater dann hier vor Gericht erscheinen oder wie sieht das aus? Was geschieht wenn er nicht erscheint?

Antwort
von beast, 63

Ich beantworte Deine letzte Frage mal zuerst. Die Gerichtsverhandlung ist immer dort, wo Klage eingereicht wurde. In Deinem Fall bei Dir. Wenn der Vater eine Vorladung erhält, dann muss er auch zum Termin erscheinen. Sonst gibt es ein saftiges Bußgeld für ihn. Ausnahme: nachweisliche Erkrankung.

Frage zwei: Du hast die Möglichkeit Prozesskostenhilfe beim Gericht zu beantragen. Wird dem Antrag stattfegeben, dann bezahlt Vater Staat Deinen Anteil. Einen Antrag auf Prozesskostenhilfe erhälst Du bei Deinem Amtgericht.

Frage Eins: Nein, dieses privat aufgesetzte Schreiben nutzt Dir Dir gar nichts. Die Vaterschaft muss zweifelsfrei durch einen Test nachgewiesen werden.

Antwort
von Karl37, 51

Das Kind hat ein Recht auf die Herkunft, deshalb Kontakt mit dem Jugendamt aufnehmen und die Situation schildern.

Das Jugendamt bestellt ein  Betreuer, der dann auch die juristischen Schritte unternimmt wenn mit dem Vater keine Einigung zu erzielen ist.

Auf dich kommen keine Kosten zu, da das Kind der Kläger sein wird.

http://www.bmfsfj.de/doku/Publikationen/beistandschaft/2-wie-wird-die-vaterschaf...

Kommentar von Gruengrasfrosch ,

Mit dem Jugendamt bin ich in Kontakt und habe Montag einen erneuten Termin, ich bin jedoch ein Mensch der gerne weiß was auf ihn zukommt deswegen die Frage - Danke für die Antwort.

Antwort
von Reus25, 58

Huhu hatte es so ähnlich habe fast 1 Jahr auf Vaterschaft test gewartet :(.

Also bei mir lief es so ab habe es übern Anwalt gemacht und sie immer es ist sein Kind brauchen kein test bla bla bla dan hat mein Anwalt das Gegenteil geschrieben dan kam irgendwann der termin zur Speichel Probe das Ergebnis war fix

Ich musste ca 400 Euro zahlen da Ich es ja veranlasst hatte

Wie es ist wegen der Entfernung gute frage glaube er muss erscheinen

Kommt er zum test nicht (meistens getrennt ) also ihr läuft euch nich übernehmen weg .Kann man ihn auch holen lassen glaube das stand sogar im schreiben

P.s bei mir ging es zum Glück nicht vor Gericht der Vaterschaft test wurde so akzeptiert

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 25

Hol dir Hilfe vom Jugendamt. Für die Leute dort ist das Routine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community