Frage von kickers1999, 17

Wie ist das zu erklären..ich begreif das nicht?

Ich war 2 Wochen im Kindergarten als Praktikum. Nach dem Praktikum habe ich ein Kind echt ins Herz geschloßen. Ich habe ihr zum Abschied noch etwas kleines geschenkt. Irgendwie geht sie mir jetzt einige Tage nach dem Praktikum nicht mehr aus dem Kopf. Ich vermisse sie schon. Wie kann das den sein? Es waren nur 2 Wochen und es ist so also würde mir etwas weggenommen werden.

Antwort
von ickedette, 6

hallo kickers,

auch nach kurzer Zeit kann man sich schnell an jemanden gewöhnen.

Vielleicht sehnst du dich selber nach einem Kind ? Hast du Kontakt zu den Eltern ? Du kannst dich ja als Babysitter/in anbieten.

Vielleicht hast du aber nur ein riesigengrosses Herz....

Ungünstig finde ich aber, das du nur der Kleinen ein Geschenk gemacht hast.

Solltest du mal als Erzieher/in arbeiten wollen: merke es dir gut:

du kannst immer mal mit einigen Kindern besser.........

Lass es jedoch niemals den  anderen Kindern spüren

viel Glück

Kommentar von kickers1999 ,

Den andern hab ich Schokolade geschenkt..

Die andern Kinder haben auch nichts davon mitbekommen hab darauf geachtet..

Eigentlich sehne ich mich nicht nach einem Kind. Ich hab auch vor meinem Praktikum nie gedacht das ich dort ein Kind echt gern haben kann..

Wie soll ich das den anstellen? Das kommt ja komisch wenn ich dann einfach die Mutter anspreche und Frage ob ich da bei ihr als Babysitter arbeiten kann. Sie kennt mich ja nicht mal wirklich..

Antwort
von ickedette, 5

huhu kickers,

was soll schon passieren - mehr als nein sagen kann die mutter nicht.

schreib ihr doch einen netten brief, stell dich darin vor und frage einfach....

leg den brief evtl. in das fach vom kind ( würde es ihm sagen, das ein brief für die mutter ist)

toi toi toi

vg ickedette

Antwort
von Flyxt, 4

Gehört zum Erzieherinnen-Alltag dazu. Lernt man vermutlich im Laufe der Ausbildung sich da besser abzugrenzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community