Wie ist das, wenn man während einer Narkose aufwacht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kannst du nicht mit normalen Aufwachen vergleichen. Die Narkose besteht ja aus mehreren Komponenten, welche der Schlaf, die Schmerzfreiheit und die Lähmung sind.

Dabei ist die Lähmung jedoch nicht zwingend bei jeder Narkose vorhanden. Es gibt durchaus Operationen, bei denen darauf verzichtet werden kann, den ganzen Körper zu "relaxieren".

Die Schmerzfreiheit musst du unabhängig vom Narkoseschlaf sehen. Diese wird durch Opioide herbeigeführt und der Narkoseschlaf eben durch Hypnotika. Wenn der Schlaf wegfällt, bist du dann meist immer noch schmerzfrei.

Ein Bestandteil des Narkoseschlafes ist auch die Erinnerungslosigkeit. D.h. bevor du wirklich einschläfst, fällst du in eine Amnesie, also Erinnerungslosigkeit. Das ist auch beim Aufwachen so. Du bist lange wach, bevor du dich daran erinnern kannst.

Ergo werden viele Wachheiten bei der Narkose gar nicht erinnert.
Was sich erinnerit wird, ist schmerzfrei und besteht aus einer eher nebulösen Erinnerung an Gespräche und Gesprächsfetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja leider schon einigen Menschen widerfahren. Und wenn der Anästhesist die Zeichen dafür nicht erkennt, dass ein Patient nicht mehr unter Vollnarkose steht (schwitzen, tränende Augen, erhöhter Puls – nur so kann der Körper sich in der Situation äußern), dann muss ein Mensch die Prozedur über sich ergehen lassen. Und natürlich ist das nicht befriedigend und überhaupt nicht mit der natürlichen Atmung zu vergleichen, wenn man versucht Luft zu holen, aber es geht nicht. Es würde einem aber dann bewußt werden, dass die Atmung eine Maschine übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarkoezy07
31.01.2016, 02:54

Also ist weinen tatsächlich möglich...? Wie geht das denn, wenn die Augen zugeklebt werde (wegen dem Austrocknen) ? In wie weit kann sich so ein Erlebnis auf die Psyche auswirken?

0

Während der Narkose wacht niemand auf. Du wirst die ganze Zeit vom Anästhesisten, einem Arzt, der nur diese eine Aufgabe hat, überwacht. 

Falls die Narkose nicht tief genug ist, steigt z.B. dein Puls an, da dann ja der Schmerz langsam durch kommt und das Kleinhirn die "Rettung durch Flucht" einleiten will. Das merkt der Anästhesist und gibt mehr Medikamente. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte so was noch nie, da ich das Mittel richtig dosiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wie das ist wenn man während einer Narkose aufwacht kann ich Dir nicht sagen, aber ich kann Dir sagen wie das ist wenn man aufwacht und weiterhin intubiert ist.

Also selber Luft zu holen, bzw. irgendwie versuchen gegen die Beatmung zu atmen funktioniert nicht wirklich. Zumindest hatte ich das bisher nie ausprobiert wenn ich intubiert war, oder vielleicht doch und ich hatte das bisher nie wahrgenommen. Jedenfalls war ich bisher immer froh wenn ich nicht selber atmen musste, wenn ich intubiert war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal davon aus das dass nicht passiert (da wird der Anästhesist schon aufpassen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein geiles Gefühl, total witzig ich hätte als Blödsinn geredet , oder sehr viel gelacht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpiderXx
30.01.2016, 22:40

Also wo ich wieder Auferstanden bin :D

0

Was möchtest Du wissen?