Frage von Rihanna10701070, 73

Wie ist das Verhältnis zwischen Berlin und Schleswig Holstein?

Ich habe als Hausaufgabe 3 Karikatururen mit ein Bär bekommen, was wahrscheinlich für Berlin steht.

Unter Bild 1 steht:

Es war ein mal ein Bär. Dieser Bär war richtig unruhig, so das seine Wächter fürchteten, er würde ihrem Dasein bald ein Ende machen.

Bild:2 Da sagten sie, Der Bär sei krank, und leibe an den Demokraten. Und sie ließen holen den Doktor Wrangel aus Schleswig**. Dieser zähmte den Bären und er hörte auf zu toben und leistete nur passiven Wiberstaub. Dann kam er in die Belagerungstaub und bald konnten wieder alle liegen auf der Bärenhaut.

Bild 3: Und so ging in Erfüllung, was da geschrieben stehet: Gegen Demokraten helfen nur Soldaten.

Ich soll jetzt vermutung aufstellen wer den Bär wütend macht und wer ihn ruhig stellt. Bei Text oder Bild 2 ist mir "Schleswig" aufgefallen. Vielleicht hilft mir es mir die bilder zu interprätieren. Aber dafür muss ich wissen, wie das Verhältnis zwischen Berlin und Schleswig Holstein war.

Bitte Hilft mir ich hab auch schon gegoogelt aber nur eins gefunden:

Die Gemeinde Seedorf kam mit dem Ortsteil Berlin 1970 zu dem 1888 gegründeten Amtsbezirk Wensin in der ehemals preußischen Provinz Schleswig- Holstein. Auch das kleine Berlin war also einmal preußisch gewesen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von navynavy, 54

Mit Schleswig hat das nur am Rande zu tun.

Mit dem Bären ist Berlin bzw. die Berliner Bewohner gemeint, die im Zuge der 1848er-Revolution "unruhig werden" (also sich gegen die Staatsgewalt aufzulehnen beginnen). Dieses revolutionäre Handeln wird hier süffisant als "Krankheit" des Bären bezeichnet.

Geholt (nämlich aus dem (1.) Schleswig-Holsteinischen Krieg, daher der Bezug zu Schleswig, der aber für die Aussage der Karikatur keine Rolle spielt) wird daher der damalige General (später Generalfeldmarschall) Friedrich von Wrangel, ein etwas beschränkter Haudegen, der für Preußen in etwa so eine Kultfigur war wie Radetzky für Österreich. Der soll den Bären "kurieren" (sprich: die Revolution niederschlagen), was ihm auch gelingt, und zwar relativ unblutig.

Auf dem letzten Bild der Dreierserie ist Wrangel zu sehen, wie er dem Bären etwas gewaltsam seine "Medizin" verabreicht - nur das Militär ist die richtige Medizin gegen die "Krankheit" Demokratie. Auch eine Spritze in Form einer Kanone ist zu sehen.

Kommentar von Rihanna10701070 ,

Vielen Vielen Dank :o !! Das ist wirklich sehr ausführlich und verständlich ! Darf ich Fragen woher Sie das wissen haben? Ich habe im Internet nämlich nichts gefunden.

Es scheint mir so, als ob sie über die Karikaturen ziemlich viel Ahnung haben und habe noch eine Frage wenn es Ihnen nichts ausmacht. Auf dem Letzten Bild sieht man kleine Menschen hinter dem worauf der Bär sitzt, wissen sie wofür sie stehen bzw. was sie bedeuten?

Vg

Kommentar von navynavy ,

Wir sagen natürlich Du!

Das sind die Berliner Bürger, die "Ex-Revolutionäre", die den Bären quasi durch den Hinterausgang (ja, das darf man tatsächlich so zweideutig verstehen) verlassen.

Danke für das Kompliment, keine Ursache! Ich bin studierter Historiker :-)

Kommentar von Rihanna10701070 ,

Ich musste auch erst 2 Miuten nachdenken ob ich duzen oder siezen soll, nachdem ich ehrlich gesagt  auf "deiner" Seite das mit Militär gelesen habe :)

Warum verlassen sie denn den Bär oder Berlin? Weil der Bär gegen Demokratie war?

Gern geschehen :)!   Ich hab noch ne Frage hoffe du hast Zeit:
Auf dem ersten Bild rennen ja 2 Menschen aus Angst vor dem Bär weg. Da ist mir diese kleine Tasche aufgefallen, die wahrscheinlich einem der Männer gehört. Das muss sicherlich ein Symbol für etwas sein. Aber wofür steht es? Oder ist es eher unwichtig?

Vg

Kommentar von navynavy ,

Warum verlassen sie denn den Bär oder Berlin? Weil der Bär gegen Demokratie war?

Wie gesagt - das mit dem Hintereingang ist schon sehr deftig gemeint... :-) Die Revolutionäre (bzw. die Personifizierungen ihrer demokratischen Ideen) verlassen Berlin, nachdem das Militär die staatliche Ordnung wiederhergestellt hat. Die (Militär-)Pillen haben also quasi die Wirkung eines Abführmittels...:-)

Ich habe leider nur das dritte Bild in einem Buch vorliegen, die ersten beiden kenne ich nur aus meiner Erinnerung. Insofern kann ich zu der Tasche leider nichts sagen, denke aber spontan nicht, dass es damit eine größere Bewandtnis hat.

Kommentar von Rihanna10701070 ,

Vielen herzlichen Dank nochmal :)) !!

Bin dank dir echt weiter gekommen :-)

Vg

Kommentar von navynavy ,

Freut mich! :-)

Antwort
von Kuestenflieger, 44

jetzige realität ist was anderes !

das war kaiserzeit  , generalfeldmarschall wrangel.

die cartoons könnten fremde lösen.

Kommentar von Rihanna10701070 ,

fremde?

Kommentar von Kuestenflieger ,

fremde = die menschen die keine belesenen historiker sind [ s.o. ] , könnten die bilder deuten . wenn sie sichtbar wären .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community