Wie ist das Verhältnis von Kraft und Geschwindigkeit, wenn man zwei miteinander verbundene Achsen hat, was für eine Leistung bräuchte ein Motor dementsprechend?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Antriebsleistung des Fahrzeugs setzt sich aus 2 Komponenten zusammen, der Beschleunigungsleistung und der Reibungsleistung

Letztere ergibt sich aus den Reibungswerten an Achslagern, der Rollreibung am Untergrund, der Luftreibung u. dergl. mehr. Diese Leistung ist auch für die Aufrechterhaltung einer bestimmten Fahrgeschwindigkeit erforderlich. Für ihre Berechnung fehlen uns die technischen Angaben.

Die Beschleunigungsenergie ist gleich Masse/2 mal Geschwindigkeit^2 = 5 mal 25 Joule = 125 Joule. Die Beschleunigungsleistung = Energie/Zeit = 125/10 Watt = 12,5 Watt. Damit wäre das Vehikel theoretisch aus dem Stand in 10 Sekunden auf die Geschwindigkeit von 5m/s zu beschleunigen, wenn das ohne Reibung möglich wäre.

Für den Vortrieb (Reibungsleistung) schätze ich ganz grob etwa 100 Watt bis 200 Watt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JDPDO
14.04.2016, 13:17

Danke für die schnelle Antwort.

0
Kommentar von Tiffney90
14.04.2016, 18:55

Sehr sehr gute antwort. Sollte definitiv ein Stern kriegen. Die möglichkeit dazu habe ich mit einem zweiten Post in diesem Thema schon ermöglicht.

Lg. Tiffany

0

Hey,

Da ich die Antwort einfach nur genial finde möchte ich mit diesen Kommentar ihm die Möglichkeit einräumen einen Stern zu bekommen. Super antwort. 

Lg. Tiffany

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?