Frage von Adrian593, 44

Wie ist das Verhältnis in einer kleinen Hasenfamilie?Kommt der Sohn zu kurz?

Hallo, ich habe eine kleine Kaninchen Familie ( Vater,Mutter,Sohn). Sie leben das ganze Jahr über im Aussenstall, welcher knapp 2qm gross ist, mit Freilauf, der angeschlossen wir ( täglich von 13 bis 18 Uhr, je nach dem, wie hell es ist). Ausserdem haben wir noch einen großen Auslauf, der knapp 5qm gross ist. In diesen dürfen sie, wenn das Wetter mitspielt und jemand zuhause ist. Und ja ich weiss, da wir ihn aber selber gebaut haben, wird er dann nächsten Sommer auf 4qm erweitert. Jedenfalls ist es so, dass sie sich eigentlich relativ gut verstehen. Mama und Papa lieben sich sowieso, aber auch der Sohn kommt nicht zu kurz. Hin und wieder jagen sie sich gegenseitig oder dem einem wird die Karotte, das Salatblatt etc. weggenommen, aber das gehört denk ich mal dazu. Dennoch habe ich das Gefühl, dass der Sohn zu alleine ist. Meist ist er im Obergeschoss, das ist so sein kleines Reich 60cm×80cm. Ich weiss nicht, wie ist das so in einer Hasenfamilie, wie ist das Verhältnis? Eine Partnerin kann ich ihm leider nicht bieten, das wäre zu eng. Reicht ihm das relativ enge Verhältnis zu seine Mutter und das normale Verhältnis zu seinem Vater oder will er mehr? LG und besten Dank:) Adrian, 13J:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 22

Hi Adrian,

ja, er will mehr...

In 3er Gruppen kommt es oft vor das eines der Kaninchen (teilweise) ausgeschlossen wird, vorallem wenn es viel jünger oder älter als die anderen beiden ist, da Kaninchen für gewöhnlich Paare bilden und sich da mit gleichaltrigen zusammen tun. Familienstatus zählt für Kaninchen nicht.
Hält man eine 3er Gruppe, dann muss man jederzeit bereit sein, wenn das nicht klappt, für das Wohl der Tiere entweder das ausgeschlossene Kaninchen abzugeben oder ein 4tes dazuzuholen!

In Deinem Fall hole bitte keines mehr dazu, sondern gebe das junge Männchen ab^^ Denn Deine 3 haben zurezeit eh schon viel zu wenig Platz worunter sie leiden. Die Zeit wird das nicht besser machen, und bei einem weiteren Tier wird der Platz zu eng; ist es sowieso schon!

Kaninchen brauchen bei Außenhaltung ein Gehege, das je Tier mind. 3qm groß ist. Dein Gehege müsste also mind. 9qm groß sein, das auf 1 Ebene (nicht auf mehreren) und der Platz müsste den ganzen Tag, an allen Tagen im Jahr, zu ihrer Verfügung stehen. Das tut es aber nicht...:(
Stell Dir mal vor Du müsstest mit Deinen Eltern tagsüber wenn ihr "Leben", also euch bewegen wollt, in einem kleinen Kabuff leben und ihr dürftet nur manchmal nachts, wenn ihr eigentlich chillen/schlafen wollt, in die ganze Wohnung. Fändest Du das Leben schön? Bestimmt nicht, oder? XD
So geht es aber Deinen Kaninchen: wenn die chillen wollen (tagsüber) haben die mehr Platz und wenn die sich bewegen wollen (Abends/nachts) dann werden sie in den viel zu kleinen Stall gebracht! Die hocken da viel zu nah aufeinander und können sich nicht mal richtig aus dem Weg gehen (auf Dauer kann das zu Aggressionen führen), vorallem aber können sie sich nicht richtig und ausreichend bewegen, worunter Kaninchen schnell leiden! Manche leiden still vor sich hin, manche werden aggressiv, manche versuchen auszubrechen... 
Und ich frage mich, wo Du bei einem erbärmlichen 2qm-Stall die notwendige "Einrichtung" hintust? - Kaninchen brauchen mehrere Häuser, Tunnel, Äste und eine Buddelkiste...?!

Bitte ändere die Haltungsbedienungen bald zum Wohle Deiner Tiere und das mehr als bisher geplant ;) Denn auch 4qm sind bei weitem nicht genug Platz für 3 Kaninchen... Gebe den Kleinen ab und versuche aus den geplanten 4qm, geplante 6qm zu machen, damit es artgerecht ist. Und da passt dann auch die ganze notwendige Einrichtung rein XD

Belese Dich mal auf folgenden Webseiten, da findest Du alles Wissenswerte rund um Kaninchen, auch zum Platzbedarf und artgerechten und sicheren Außengehegen:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de

Grüße^^

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 43

Hi Adrian,

das können wir nicht beurteilen. Dreiergruppen sind immer mal schwierig, weil einer außen vor bleibt. Wenn er viel allein sitzt, ist das der Fall.

Wieso dürfen deine Kaninchen den Freilauf denn nicht Tag und Nacht nutzen? Die 2qm Stall sind gerade nachts für 3 Kaninchen zu wenig und wenn es mal richtig kalt werden sollte, können sie sich auf so wenig Fläche unmöglich warm laufen! Daran solltest du noch was ändern, bevor der Winter kommt. 3qm Lauffläche (der Stall zählt nicht mit), brauchen Kaninchen mindestens, damit sie bei wirklich tiefen Temperaturen ausreichend Wärme aufbauen können.

Kommentar von Adrian593 ,

Weiss ich doch, deshalb wird der nächstes Jahr um 2qm auf der unteren Ebene erweitert. Das mit dem grossen Gehege ist so eine Sache, denn bis sich alle 3 darin versammelt haben, geschweige denn ihren Stall verlassen haben, kann das schon mal dauern. Und vorallem haben wir nicht den größten Garten und es sieht auch nicht gerade schön aus, wenn der Stall mitten im Garten steht. Er hat einen festen Platz in einer Ecke, die von Sträuchern umgeben ist. Ausserdem ist das Gras schon nach 2 Tagen komplett abgefressen, dann müssen sie eben paar Tage warten, bis es wieder gewachsen ist. Ohne Gras fällt ihnen nur mist ein, der Stall wird abgefressen..... obwohl genug Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden wären.

Kommentar von Ostereierhase ,

Sorry wenn ich es so hart sage, aber als Kaninchenhalter muss man die Schönheit seines Rasens hinten anstellen. 2qm werden auch nicht reichen. Du brauchst mindestens 9qm Lauffläche, wo willst du unter diesen Bedingungen so viel hernehmen? Wenn das mit dem Schönheitsideal deiner Familie nicht vereinbar ist, solltest du besprechen, ob du nicht den Jungrammler lieber vermittelst.

Und so wie du es beschreibst, ist der Auslauf auch nicht gesichert.

Ich würde dir dringend empfehlen, dass du dich auf:

- sweetrabbits.de

- diebrain.de

einliest, damit nicht irgendwann mal was passiert. Das sie den Stall anfressen sieht für uns unschön aus. Wenn du aber ein madersicheres Gehege hast, ist das kein großes Problem.

Kommentar von Adrian593 ,

Der Aussenstall sowie das Freilaufgehege sind madersicher.

Kommentar von Ostereierhase ,

Dann lass ihnen zumindest den Freilauf ganztägig offen, das brauchen sie im Winter wirklich zum Warmlaufen.

Antwort
von Gwennydoline, 44

Ist sehr goldig, dass du dich so um das Befinden deiner Hasen bemühst - aber mach dir keine Sorgen...
Dem kleinen Hasen reicht es vollkommen aus, dass er mit 2 anderen Hasen zusammenwohnen darf :)

Kommentar von Viowow ,

der platz ist aber zuwenig!

Kommentar von monara1988 ,

Ist sehr goldig, das Du offensichtlich keine Ahnung von Kaninchen hat, aber glaubst hier eine korrekte Antwort geben zu können XD

Im enst; die 3 Kaninchen haben es zurzeit nicht allzugut, weil der Kleine alleine bzw etwas ausgestoßen ist, und die viel zu wenig Platz haben!!

Antwort
von Adrian593, 41

Der Aussenstall alleine ist 2qm gross, mit Freilauf 3qm. Habe ich vergessen zu schreiben.

Kommentar von Viowow ,

das ist definitiv absolut zu wenig platz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community