Frage von lurchkonserve, 69

Wie ist das System hinter den Typkennzeichnungen von BMW?

Ich versuche jetzt mal, das zu erklären. Jede Fahrzeugserie hat ja bekannterweise eine Typkennzeichnung mit einer Bedeutung.

Der Mercedes-Benz CLS400 z.B. ist eine CLS-Klasse mit einem 4-Liter 6-Zylinder.

Der Mercedes-Benz E250 z.B. ist eine E-Klasse mit einem 2.5-Liter 4-Zylinder.

Wie funktioniert jetzt diese Typkennzeichnung bei BMW (also z.B. BMW 740i)?

Antwort
von Cclass22, 26

Hi,

also wenn Du die derzeitigen Modelle anschaust, die aktuell sind / als Neuwagen vertrieben werden, finde zum Beispiel beim CLS 400 einen Humbraum von 3498 vor. Aufgerundet dann ein Motor von ca. 3,5 L.
Die Typbezeichnung ist aber 400er.

Bei dem E250 ist es derzeit der Motor mit 1991 Hubraum. Wenn man es aufrundet, also ca. 2,0 L.

Beim 7er BMW kannst Du das auf der Homepage direkt von BMW erfahren, wieviel Hubraum der Motor hat.

Alle Angaben ohne Gewähr - da musst Du mal selbst schauen. Aber auf die Schnelle habe ich das halt so von dem Mercedes-Konfigurator erlesen können.

Lg

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 39

Dass die Modellbezeichnung den Hubraum angibt ist auch bei Mercedes nicht mehr so. Der CLS 400 hat 3,5l.

Das System, dass dahintersteckt, ist, dass der Motor innerhalb einer Baureihe mehr PS hat, je höher die (willkürliche) Zahl ist.

Beim E250 war das noch anders. Da gabs noch kein downsizing.

Antwort
von checkpointarea, 18

Du hast überhaupt keine Ahnung, willst aber etwas erklären? Sehr witzig!

Ein CLS 400 hat keine 4, sondern 3,5 Liter Hubraum. Außerdem hat ein E 250 keine 2,5, sondern je nach Baujahr und Motorvariante (Diesel oder Benzin) zwischen 1,8 und 2,1 Liter Hubraum.

Bei BMW ist es übrigens genauso, unter der Haube ist nur selten das, was die Typenbezeichnung suggeriert. Das extremste Beispiel ist der 750d, der nur 3 Liter Hubraum hat, aber es geht auch andersherum, so hat ein 114i (bis vor kurzem angeboten) sogar 1,6 Liter.


Kommentar von AnyBody345 ,

mit dem andersherum war beim E39 schon so . Der 520D , 525D und 530D waren alle 2,5 Liter wenn ich mich nicht irre.

Kommentar von checkpointarea ,

Du irrst dich, denn alle genannten Modelle hatten fast exakt den Hubraum, den die Bezeichnung suggerierte. "Fast exakt" deswegen, weil der 530d nur 2,9 Liter hatte.

Antwort
von berieger, 21

lutschkonserve, eigentlich ganz einfach und logisch: Klasse- Hubraum-Motortyp. Dann geht's weiter mit Sonder dings bums hinten dran usw. Jetzt sag bloß nicht das stimmt nicht.

Kommentar von checkpointarea ,

Stimmt nicht (immer).

Kommentar von berieger ,

Du bist einfach hart. Nee, natürlich nicht. Wollen wir jetzt eine Fibel schreiben? Aber du hast ja nach der Richtung gefragt nicht nach den Umleitungen. Und mach dir nix aus den hässlichen Kommentaren von den anderen Forumsern. Das ist in D so, die Leute haben keine Klasse.

Antwort
von hasandsn12, 9

740i. 7er. 4.0 Liter Motor. i= benziner. Erste Ziffer steht für Baureihe, zweite und dritte für Hubraum. d=diesel, i=benzin, da gibts noch mehr wie z.b. x(d)= allrad (und diesel in dem fall).

Antwort
von MachEsNochmal, 37

Erste Zahl ist das Modell

118i -> 1er

330d -> 3er usw. also bei deinem 740i ein 7er BMW

die Zahlen dahinter haben früher mal den Hubraum dargestellt, inzwischen haben diese Motor-technisch keine Bedeutung mehr, es geht lediglich darum das eine größere Zahl, einen Stärkeren Motor beinhaltet.

Früher war der 318i noch ein 1,8L 4-Zylinder, der Facelift 318i hatte aber einen 2L Motor bekommen. Ergo, umso größer umso besser ... inzwischen Nichtmal mehr Hub, teilweise haben Fahrzeuge mit einer höheren Wertung einfach keinen Begrenzer wie z.B 116i und 118i haben die selben Motoren (1:1) oder eventuell haben die Fahrzeuge einen Turbo zur Leistungssteigerung.

Die Buchstaben dahinter geben Zusatzinformationen zur Karosserie, Motor und Übersetzung

i = Benzinmotor (injection)

d = Dieselmotor

x = Allrad

t = Turismo (früher kleinere Karosserien)

c = Coupe

Ergo 740i = 7er Benziner mit 286ps 

Antwort
von Mojoi, 29

Die erste Ziffer beschreibt  erst einmal die Fahrzeugklasse. Mit aufsteigender Nummer steigt auch der Komfort. Traditionell sind die ungeraden Zahlen die "normalen" Fahrzeuge und die geraden Zahlen sportlichere Fahrzeuge (für BMW-Verhältnisse).

Also 1er, 3er, 5er, 6er, 7er, 8er (falls es 2er und 4er gibt, sorry. Ich bin schon eine Weile nicht mehr bei dem Verein).

Die folgenden zwei Ziffern geben den Hubraum des Motors in Dezilitern an.

Also 312 wäre ein 3er mit 1,2 Litern Hubraum und ein 740 wäre ein 7er mit 4,0 Litern Hubraum.

Der nachfolgende Buchstabe gibt Besonderheiten des Motors an:

i = injection = Benziner m. Einspritzung

ti = turboinjection

d = diesel

iS = injection mit Ladeluftkühlung

td = Turbodiesel

tdS = Turbodiesel mit Ladeluftkühlung

(auch hier könnten in den letzten 20 Jahren noch Buchstaben dazugekommen sein)

Kommentar von AnyBody345 ,

ti ist nicht Turbo Injektion!

Kommentar von checkpointarea ,

Nur sehr selten geben die beiden letzten Ziffern den Hubraum an, beim aktuellen BMW 3er zum Beispiel stimmt es nur beim 320i (nur das facegeliftete Modell), beim 320d und beim 330d, alle anderen Bezeichnungen sind "falsch".

Kommentar von AnyBody345 ,

und is ist kein Sauger mit Ladeluftkühlung ! Es beschrieb beim 318is (E30) , 320is (E30) und 318is (E36) lediglich das es sich um einen 4 Zylinder mit 16V Motor handelt. Der E30 320is war der italienische M3! Außerdem hattest du CSI und CSL in deiner Aufzählung vergessen.

Antwort
von AnyBody345, 17

Siebener BMW , mit 4,0 Liter Hubraum. Ist ein Achtzylinder.

Und bitte es heißt nicht Siebenhundertvierzig i , sondern sieben vierzig i.

Kommentar von checkpointarea ,

Das 740i - Modell mit 4 Litern Hubraum und V8 wird seit 2008 nicht mehr hergestellt, der aktuelle 740i hat 3 Liter aus 6 Zylindern.

Kommentar von AnyBody345 ,

tut mir leid , ich habe mich seit dem E38 nicht mehr mit dem Siebener beschäftigt. Nächstes mal schreibe ich die genaue Modellbezeichnung dazu .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community