Frage von JoachimWalter, 232

Wie ist das mit Zigeunern und Pferdewurst?

War unlängst in einer Lokalität im norddeutschen Land und hab dort lecker Pferdewurst gegessen. Bin auch mit den Wirtsleuten schnell im Gespräch gewesen. Die erzählten mir, daß der Vorbesitzer immer Ärger mit Zigeunern hatte und deshalb Pferdewurst auf die Speisekarte gesetzt hat. Da war sofort Ruhe mit den Zigeunern. Warum das so ist konnten die mir leider nicht sagen. Weiß das jemand von euch?

Danke für Eure Bemühungen und Antworten.

Gruß JoachimWalter

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von efokain, 232

guggst du hier:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8781417.html

Kommentar von JoachimWalter ,

Danke, sehr informativ.

Antwort
von BEAFEE, 220

Schön, dass Du als "introvertierter" Mensch so schnell ins Gespräch gekommen bist......

Meine Erklärung auf Deine Frage  lautet, dass  Pferde in der früheren Zeit wichtige Begleiter waren , diese  die Wagen auf Reisen gezogen haben und somit wichtige , treue Begleiter waren. Zudem haben viele  Zigeuner Pferde gezüchtet...und lieb gewonnen ! 

Wir würden unsere Katzen, Hunde auch nicht essen wollen....

Antwort
von RueBeFragen, 178

Das Tabu, Pferdefleisch zu essen, ist vor allem bei den Sinti (nicht: Sintis - das wäre doppelter Plural) lebendig. Tatsächlich scheint die enge Verbundenheit der Sinti mit Pferden der Grund zu sein; vielleicht spielen aber auch noch aus Asien mitgebrachte Traditionen eine Rolle.

Die viel größere "Gruppe" der Roma (nicht: Romas) ist alles andere als eine einheitliche Bevölkerungsgruppe. Bei einigen Gruppen gibt es ein Tabu wie bei den Sinti, bei anderen nicht.

Das Beispiel des Gastwirtes, "Zigeuner" dadurch fernzuhalten, indem er Pferdefleisch anbietet, ist nicht neu. Es ist verschiedentlich vorgekommen, daß das Wissen um Tabus etwa bei den Sinti gegen sie verwendet worden ist. Nicht zuletzt aus diesem Grunde wollen vor allem die Sinti nicht, daß über ihre Traditionen viel öffentlich bekannt wird.

Antwort
von BarbaraAndree, 205

Das rührt vermutlich daher, das Pferde den Romas und Sintis heilig sind, die strengen Stammesgesetze verbieten ihnen,ein Lokal zu betreten, in dem Pferdefleisch serviert wird. 

Antwort
von Gegengift, 99

Antiziganismus hat eine lange Tradition und ist tief im Weltbild vieler Menschen verankert. Sinti und Roma werden als „Schmarotzer“ angesehen, die zudem alle kriminell und verlogen seien. Dies wird schon durch die Herkunft des Wortes deutlich, „Zigeuner“ kommt von „ziehender Gauner“, allen Menschen dieser Abstammung wird also eine kriminelle Ader nachgesagt. Zudem galten sie schon im Mittelalter als Sündenböcke für alles und wurden oft brutal verfolgt und gelyncht [...] http://banarnenrepublik.tumblr.com/post/6108965598/lecker-lecker-pferdewurst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten