Frage von Minalina11, 151

Wie ist das mit den Fahrtkosten bei Kleinunternehmern auf Rechnungen?

Ich bin Kleinunternehmer und bekomme von meinem Kunden zusätzlich zu meinem Honorar erstmals auch die Fahrtkosten (fahre mit der Deutschen Bahn) erstattet. Da das zum ersten Mal der Fall ist, wollte ich fragen ob ich die Fahrtkosten auch auf der Rechnung angebe und wenn ja wie oder wie ich diese ansonsten angebe. Soll ich sie zusammen mit dem Honorar auf die Rechnung schreiben, soll ich dem Kunden auch die Belege zukommen lassen oder soll ich nur mein Honorar auf die Rechnung schreiben + die Belege zusätzlich einscannen?

Vielen Dank schon mal für eure Antwort! :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bakaroo1976, 117

Bekommst Du die Reisekosten erstattet und musst sie nur verauslagen oder rechnest Du diese ab?

Es gibt da nämlich zwei Möglichkeiten.

Entweder Du verauslagst die Reisekosten, reichst die Originlbelege bei dem Auftraggeber ein, und dieser erstattet Dir Deine Auslagen. Dann haben die auf Deiner Rechnung und auch in Deiner Gewinnermittlung nix zu suchen. Du solltest einen separaten Beleg (Reisekostenabrechnung, Auslagenerstattung etc.) anfertigen.

Zweite Möglichkeit - Du erfasst die Reisekosten tatsächlich als Aufwand in Deiner Gewinnermittlung. Die Originalbelege bleiben bei Dir. Auf Deiner Rechnung sind sie Bestandteil Deines Honorars - somit Einnahmen. Der Tranzparenz halber solltest Du die Reisekosten aber auf der Rechnung extra ausweisen.

Das Ergebnis ist für Dich in beiden Fällen gleich. Für Deinen Auftraggeber ist aber die Variante 1 möglicherweise sinnvoller, weil er, wenn er denn vorsteuerabzugsberechtigt ist, den Vorsteuerabzug auf die Bahnrechnungen geltend machen kann.

Antwort
von redregar, 93

Ich wütde den Punkt reisekosten schon extra auflisten aber nicht weiter auf Details eingehen verpflegung, unterkunft während der Reise und Reisezeit kannst du ja auch verrechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community