Frage von x19Roman90x, 40

Wie ist das mit dem Arbeitslosen Geld nach der Kündigung?

Hey, bei mir auf der Arbeit läuft es gerade garnicht gut. Wie ist das wenn ich Kündige, kriege ich dann Arbeitslosengeld bis ich was neues finde? Oder muss der Chef mich Kündigen? Gibt es da Unterschiede?

Kann man nebenbei Arbeiten gehen wenn ich Arbeitslosengeld bekomme? 450 Euro basis? Halt bis ich einen neuen Vollzeitjob finde.

Arbeite schon über 1 Jahr durchgehend.

MfG

Antwort
von putzfee1, 8

Wenn du selber kündigst, bekommst du erst mal eine dreimonatige Sperre, d.h. es gibt drei Monate kein Geld. Daher ist es sinnvoll, sich erst einen neuen Job zu suchen und dann zu kündigen.

Wenn dir vom Arbeitgeber gekündigt wird, musst du dich sofort bei der  Bundesagentur für Arbeit melden, dann bekommst du auch Arbeitslosengeld.

Arbeiten darfst du nebenher, aber in engen Grenzen:

Auch Bezieher von Arbeitslosengeld I dürfen sich mit einem Minijob etwas hinzuverdienen. Allerdings nur, wenn die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 14 Stunden und 59 Minuten beträgt. Ab 15 Arbeitswochenstunden gelten Sie nicht mehr als arbeitslos und verlieren ihren Arbeitslosengeldanspruch. Sie dürfen im Monat maximal 165 Euro abschlagsfrei dazuverdienen. Alles, was darüber hinausgeht, wird mit den Bezügen vom Arbeitsamt verrechnet.

Quelle:http://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/geringfuegige-beschaeftigung

Antwort
von JessieXXS, 26

Wenn du selbst kündigst bekommst du eine sperre vom Arbeitsamt. 3 Monate kein Geld. Wenn du gekündigt wirst hast du diese Sperre nicht.
Du kannst nebenbei arbeiten aber da kommt immer drauf an. Das müsstest du mit dem Arbeitsamt absprechen. Es geht bis zu einem bestimmten Satz und alles darüber musst du abgeben.

Antwort
von techblaster, 26

Hi!

Auf jeden Fall gibt es Unterschiede. Ganz wichtig ist, dass Du bitte nicht selbst kündigst und auch keine Aufhebungsverträge, denn dann ist das Amt zunächst berechtigt Dich bis zu 3 Monate zu sperren, heisst keine Kohle.

Natürlich gibt es Ausnahmen die eine eigene Kündigung rechtfertigen, bspw. Mobbing usw. Das musst Du aber vorher mit dem Amt absprechen bevor Du selbst kündigst.

Viele Grüsse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community