Frage von skatergirlyolo, 68

Wie ist das Leben während der Abiturvorbereitung?

Hi,

Ich mache erst in 2 Jahren mein Abi, aber es interessiert mich einach, ob man noch viel Freizeit für Freunde, ... hat dder ob man eigentlich nur am Lernen ist.

Natürlich hängt es auch von der Zeiteinteilung, sowie von der Lernintensität ab. Aber ich würde mir gerne mal einen allgemeinen Überblick verschaffen.

Antwort
von JanRuRhe, 46

Meine Kinder haben fleißig gelernt aber viele Feiern und Parties mitgenommen und ihre Partner noch behalten :-)
Schwierig wird es wenn du noch einen oder zwei Jobs hast und ein Instrument spielst.

Antwort
von Tempomat90, 29

Also da ich gerade 12. Klasse und beim Abi bin kann ich dir sagen, es kommt auf die Person an. Ich bin z.B. jemand der für normale Klausuren kaum lernt, weil ich im Unterricht mitdenke und versuche alles nachzuvollziehen. Leute die immer nur alles auswendig lernen werden es schwer haben. 

Von daher habe ich noch sehr viel Zeit für Freunde und Freizeit. Mach dir später einfach keinen Druck. Ich werde für die Prüfungen wahrscheinlich soviel lernen wie manch andere für eine normale Klausur. Manche sagen jetzt vielleicht, dass ich mit der Einstellung nicht weit komme, aber ich hab auch fürs Auswahlverfahren(mein erstes) meines Traumberufs nicht geübt und bin auf gut Glück hin und es hat geklappt:D

Musst halt wissen was du für ein Typ bist, aber du hast noch 2 Jahre also Stress dich nicht zu sehr und hab Spaß im Leben ^^

Antwort
von Lukasx97, 43

Also ich bereite mich grade auf den zweiten Teil der Matura vor. (Österreichisches Abi). Und nein man hat noch genug Zeit für anderes. Wichtig ist, dass du früh anfängst zu lernen, dann hast du noch genug Zeit für andere Themen. 

Also früh Anfangen lernen, dann muss man nicht in den letzten Wochen den ganzen Tag am Schreibtisch hängen ;) Viel Glück bei deinem Abi


Antwort
von TheAssiBasti, 19

Verschieden. Viele Kumpels kamen eigentlich maximal am Wochenende abends mal raus und waren die restliche Zeit mit Hausaufgaben und Abivorbereitung beschäftigt. Mich hat es überhaupt nicht eingeschränkt, ich hatte einfach immer ein bisschen Lernzeug dabei, egal wo ich hin bin. Habe meinen Alltag also genauso weitergelebt wie vorher, nur dass ich manchmal beim Grillen und Bier trinken mit Freunden nebenbei auch mal ein Buch zur Hand genommen hab.

Antwort
von maxmller99, 18

Also ganz ehrlich wenn ich das so lese, muss ich ja einer der faulsten Menschen überhaupt gewesen sein. Klar ich hätte etwas mehr machen können, aber ich sage mal es gibt vielleicht ein zwei Stoßzeiten pro Halbjahr, wo alle Klausuren sind, da solltest du dir dann die Zeit nehmen und schon etwas früher anfangen und lernen. Dann kommt es natürlich auch drauf an wie gut du in den Fächern bist, aber ich muss jetzt sagen, außer, dass ich in der Klausurzeit mehr für die Fächer hätte machen können und eventl. auch eine Stunde mehr opfern für mein LKs, denke ich da bleibt noch unglaublich viel Zeit übrig soviel unnötigen Kram den ich die ganze zeit noch gemacht habe, denke da wirst auch du locker noch genung Zeit haben...

Sei nicht so faul wie ich, ärgert mich immer noch, aber tod arbeiten tut man sich in der Zeit definitiv auch nicht ;)

Antwort
von Gapa39, 35

Ich finde das schwer zu sagen. Das hängt davon ab wie leicht jemand lernt oder wie ehrgeizig oder wie auch immer. Ich hatte immer noch genug Zeit für Freund usw. ich habe auch gearbeitet nebenbei. Aber mir war das auch wichtig. Und wenn ich jetzt auf der Uni ans Abi denke, dann war das vom Aufwand her ein Klax

Kommentar von skatergirlyolo ,

Was studierst du, wenn ich fragen darf? Und wann hast du dich für dein Studium beworben? Also wie viele Wochen nachdem du dein ABi in der Tasche hattest?

Kommentar von Gapa39 ,

Ich studiere Pharmazie und habe mich gar nicht beworben, weil ich mich nur einschreiben brauchte, das war 2012, da gab es in Österreich noch kein Zulassungsverfahren, deshalb habe ich mich kurz nachdem ich das Zeugnis im Juli hatte an der Uni immatrikuliert.

Antwort
von GabbaWally, 31

mhm, naja es ist definitiv eine zeit in der man viel lernt... aber es ist auch wirklich machbar. diese zeit ist ja wirklich überschaubar und dir ist ja klar dass in paar wochen alles rum ist und du dann uneingeschränkte freiheit hast ;) also eigentlich alles halb so wild!

noch dazu kommt: deinen freunden geht es ja genauso wie dir.. die sind ja auch alle am lernen. sind also auch alle bisschen beschäftigt. ihr könnt ja währenddem lernen anfangen pläne zu machen, was ihr nach dem abi zusammen unternehmen wollt (reisen etc)... vllt motiviert das ja ein wenig ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community