Wie ist das deutsche Schulsystem?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundschule für Alle. 

Je nach Befähigung dann 

Volksschule die zum Hauptschulabschluss führt. Mit diesem kann eine Lehre begonnen werden in manchen Berufsbereichen. 

Realschule hat ein Jahr mehr Unterricht und führt zur Mittleren Reife. Damit lassen sich mehr Ausbildungsberufe erlernen. 

Abitur führt zur Erlaubnis sich jedes Studienfach auszusuchen. Früher war es mal die Allgemeine Reife welche dadurch erlangt wurde. Heute werden soziale Fähigkeiten dank jahrzehntelangem politischen Pfusch kaum noch vermittelt. 

Fachabitur spezialisiert schon ab der 11. Klasse auf bestimmte Fachbereiche die dann anschließend studiert werden können. 

Lehre bzw. Ausbildung schrieb ich schon. Im Durchschnitt geht sie in D über drei Jahre und zwar im Dualen System. Bedeutet: Teilweise Schule, also Vermittlung theoretischer Grundlagen, teilweise Praxis im ausbildenden Betrieb, also Vermittlung von Praxis. 

Nach der Lehre ergibt sich für manche Berufe automatisch dass die Mittlere Reife oder auch die sogenannte Hochschulreife anerkannt werden. Also ein Fachabitur. 

In anderen Berufen wird zunächst verlangt einige Jahre Praxis zu erarbeiten, dann den Meister zu machen um im Anschluss fortführend studieren zu können im vorhandenen Fachbereich. 

Insgesamt haben wir aktuell rund 33% Studierende ohne Abitur. Als Menschen die diesen Weg eingeschlagen haben. Sie werden von der Wirtschaft bevorzugt eingestellt. Denn alle Theorie bleibt grau. 

Und dann gibt es ja noch Menschen mit besonderen Ansprüchen an die Gesellschaft. Wir nennen sie Behinderte. Diese werden in der Regel in speziellen Schulen unterrichtet. Zwar haben wir auch die Europäische Inklusionsverpflichtung unterzeichnet. Also jene Verpflichtung die es jedem jungen Menschen möglich machen soll am normalen Schulsystem teilhaben zu können. 

ABER

Wie schon angedeutet haben unsere Politiker über Jahrzehnte unser Schulsystem in einen maroden Zustand versetzt. Es fehlt an Personal, angemessener Ausstattung, Arbeitsmaterial. Schulen befinden sich teilweise in abrissreifem Zustand. 

Ausbildung ist Ländersache wie jedes Thema rund um Minderjährige.

Jedes Bundesland kocht hier sein eigenes Süppchen. Das bedeutet z.B.:

Zieht eine Familie von Niedersachsen nach Bayern erleben die Minderjährigen nicht nur einen Kulturschock. Auch der Unterrichtsaufbau ist ganz anders. Das Verhältnis zwischen Eltern und Lehrkörper wird öffentlich anders gehandhabt.  

Dank EU vor allen Dingen ergeben sich aber langsam positive Veränderungen. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen. Im Archiv von dradio findest Du ausführliche Informationen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo TierliebeCH,

durchlässig und gegliedert, aber ausbaubedürftig.

Zumindest ist es so, dass Deutschland wirtschaftlich und als gewünschtes Einwanderungsland top dasteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidende ist, dass Du in Deutschland in die Schule gehen MUSST. In den meisten anderen Ländern hast Du das Recht dazu, hier wirst Du gezwungen.

Und nirgends gehen Kinder so ungern in die Schule wie in Deutschland. Wie soll das Schulsystem also sein? Schlecht ist es! Vor allem völlig veraltet.

http://www.news4teachers.de/2016/02/internationaler-vergleich-nirgends-sonst-gehen-kinder-so-ungern-zur-schule-wie-in-deutschland/

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

total unidiviuell , mehr bestrafung als belohnung. wenig auswahl. alle werden vom material her also lehr zeugs über einen kamm gescheert in den einzelnen schulsystemen. ich mag es nicht. liegt vermutlich aber an den arbeiten, unterricht ansich kann okay sein aber es gibt je nach alter etc imemr wieder phasen wo man keine lust hat die phase kommt meistens in der 9 klasse (pubertät bla bla) und darauf wird garkeine acht gegeben

es ist egal ob du in deise phase bist oder nicht darauf wird keine rücksicht gegeben zb bei mir gerade beim abschluss und eigentlich nicht dumm aber trotzdem schlechte noten ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadelwald75
25.03.2016, 12:34

Hallo PaiMei1,

du möchtest also, dass du wegen deiner Pubertät bessere Noten bekommst.

Geht nicht! Die werden nach Leistung vergeben.

Der Lehrer wird also bestenfalls sagen: "Liebe(r) PaiMei, ich bedaure dich ja sehr, weil du gerade deine pubertäre Phase hast. ich verstehe jetzt auch, weshalb du eine 6 kriegst. Aber du kriegst sie eben. Das wirst du verstehen."

0

Die PISA-Studien zeigen, dass das deutsche Schulsystem nicht viel taugt. Ich gehe mal davon aus, dass eures in der Schweiz besser ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Vergleich zu anderen Ländern leicht und gut, aber die meisten Schüler (eigene Erfahrung) finden die Schule schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?