Frage von BabyGirl1999, 55

Wie ist das bei euch? Ist das nicht ein bisschen zu heftig?

Ist es normal, dass ich als 16-jährige um 21 Uhr im Bett sein muss? Oder dass ich nur einmal in der Woche raus darf und das nur bis 18 Uhr? Oder dass ich mein Handy jedesmal abgeben muss, außer wenn ich in der Schule bin, damit ich erreichbar bin? Mein Vater verbietet mir echt alles was er nur kann und das auch noch ohne Grund. An alle Eltern: wie macht ihr das denn mit euren Kindern? Und an alle Gleichaltrigen: wie ist das bei euch so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ini67, 19

Mein Sohn ist auch 16. Seine Schlafenszeiten bestimmt er selbst. Seitdem geht er übrigens freiwillig gg 22:00 Uhr ins Bett "Damit ich morgen fit bin." (Ach was...). Da mische ich mich auch überhaupt nicht mehr ein -  das ist seine Verantwortung.

In der Woche darf er bis 21:00 Uhr raus. Meistens geht er aber gar nicht oder ist gegen 20:00 Uhr zurück. An den Wochenenden hängt es davon ab, wo  er ist und bei wem. Auf Feten in der Nachbarschaft z.B. darf er auch mal bis 00:00 oder 1:00 Uhr bleiben. Ansonsten soll er gegen 23:00 Uhr zu Hause sein. Ich möchte schon immer wissen, wo er ist und ungefähr mit wem. Außerdem hole ich ihn ab.

Sein Handy ziehe ich gar nicht mehr ein.

Ich finde, Ihr seid in einem Alter, in dem Ihr zunehmend selber die Verantwortung übernehmen müsst. Wie sollt Ihr das lernen, wenn wir Eltern nur kontrollierend und maßregelnd über Euch kreisen?

Wobei ich eben auch eingrenzen muss -  hätte ich das Gefühl, mein Sohn kommt in schlechten Umgang oder rutscht irgendwie ab, würde ich die Freiheiten schon auch begrenzen.

Daher - wir kennen ja nun nur Deine Sicht auf die Regeln bei Euch. Hast Du Dir aber nichts weiter "zuschulden" kommen lassen, finde ich schon, das Dein Vater arg streng ist.

Antwort
von uyduran, 55

Hallo!

Es tut mir sehr leid, so etwas zu lesen. Ein solches Kontrollverhalten ist keineswegs normal, sondern meiner Meinung nach absolut falsch und freiheitsberaubend.

Ich denke die Ursachen liegen darin, dass Deine Eltern (bzw. Dein Vater) es für die richtige Erziehungsweise halten, um aus Dir ein braves, "ehrenhaftes" Mädchen zu machen.

Deswegen stellen sich mir folgende Fragen: Wie konservativ sind Deine Eltern, was ihre religiösen und moralischen Ansichten betrifft? Ist es alleine Dein Vater, der Dir so extreme Einschränkungen aufbrummt, oder sieht Deine Mutter es genau so? Hast Du Geschwister, die mehr Freiheiten genießen dürfen als Du?

LG und alles Gute!


Antwort
von Bambi201264, 35

Normal ist immer so ein Wort... sagen wir mal, es ist vernünftig, in der Woche um 21 Uhr ins Bett zu gehen, aber Freitags und Samstags solltest Du schon mal ab und zu länger ausgehen dürfen.

Ist Dein Vater mit Dir alleine oder ist Deine Mutter auch da? Ihr solltet mal in Ruhe miteinander reden, dann sagst Du, was Du möchtest (guck Dir vorher die Gesetze an, damit Du weisst, was Du darfst) und er sagt Dir, wie weit er darauf eingeht.

Sicher hat Dein Papa nur Angst, dass Du den Schulabschluss verhaust. Bist Du denn eine gute Schülerin?

Kommentar von BabyGirl1999 ,

Wenn meine Mutter mit ihm redet bringt das nichts. Und ja meine Noten sind top 

Antwort
von laleley, 42

Also das dein handy abgenommen wird und das dir vorgeschrieben ist wann du schlafen sollst ist echt zu streng. Ich darf eig mehrmals in der woche raus allerdings nur bis 19 uhr.das mit dem zu bett gehen und handy wegnehmen kann ich garnicht nachvollziehen. Hast du mal versucht mit deinen Eltern zu reden?

Antwort
von ArtYT, 49

Handy abgeben als 16 Jähriger kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, genau so, dass man um 21:00 schlafen muss. Du bist 16 (!). Da darfst du langsam über dich entscheiden, da du bald "Erwachsen" wirst. Auch um 18:00 Uhr zuhause sein, ist komisch. Aber das haben viele, glaube ich.

Antwort
von Paulina1801, 39

Meiner Mutter ist es egal wann ich ins Bett gehe? Es ist doch sein eigenes Leben, was man lebt oder?😂 na gut, wenn ich jz um halb 12 immernoch nicht in meinem zimmer sitze, dann würde sie auch was sagen, Handy darf ich auch immer behalten, ist schließlich meins! Und rausgehn darf ich an Schultag bis 19.00 Uhr. Am Wochenende ist egal....ich bin 14? Du 16......?😂

Antwort
von Christi88, 44

Also, ich bin nicht in deinem Alter, und ich bin auch kein Vater. Aber... ich habe mich erst vor kurzem mit einem Freund unterhalten, wie ich Heutzutage ein Kind erziehen würde. Und ich glaube, wenn ich Vater wäre, würde ich es in etwa genauso machen. Jetzt wird dich das vielleicht ärgern, aber irgendwann wirst du es vielleicht verstehn. Und vielleicht wirst du dann sogar dankbar dafür sein. Ich finde es gibt kaum was härteres als  ein guter Vater zu sein, gerade Heute, in Zeiten von Smartphones, Social Media und co. 

Kommentar von uyduran ,

Im Bezug auf Smartphones ist es in der Rolle der Eltern sicherlich ratsam, nicht allzu "laissez-faire" zu sein. Zu oft beobachte ich, wie Kinder schon in der Grundschule teure Smartphones besitzen, damit die Helden auf dem Schulhof sind und sich eine Art Gruppendruck bildet. Jeder will natürlich dazugehören und mitreden können. Also quengeln die Kids bei ihren Eltern und die geben meistens nach. So bildet sich schon im frühen Alter eine gefährliche Form der medialen Abhängigkeit.

Es gibt da aber einen eklatanten Unterschied zwischen dieser Argumentation und der Problematik der Fragestellerin. Zum einen ist es maßlos übertrieben, das Smartphone zuhause prinzipiell einzukassieren. Als Pädagoge weise ich darauf hin, dass derartig strikte Verbote meist das Gegenteil der Intention hervorrufen und für einen Vertrauensbruch mit den Eltern prädestiniert sind. Klüger ist es, Alternativen zu bieten oder transparente Diskussionen zu führen. Außerdem ist die Fragestellerin 16 Jahre alt (!). Meine Haltung zu den Ausmaßen der technischen Revolution ist wie erwähnt ebenfalls kritisch, aber man kann keiner Jugendlichen einen derart wichtigen Teilaspekt des sozialen Miteinanders untersagen. Ob es einem gefällt oder nicht, aber das soziale Leben besteht heutzutage nun mal aus Whatsapp & co. Man tut seiner 16-jährigen Tochter keinen Gefallen, wenn man sie auf dieser Ebene isoliert. Gleiches gilt für das völlig maßlose Ausgehverbot, welches lediglich an einem Tag aufgehoben ist und selbst da nur bis 18 Uhr gilt. Dahinter steckt überhaupt kein pädagogischer Nutzen und es widerspricht sich auch mit der kritischen Haltung zur Social Media, weil damit Stubenhockerei gefördert wird. Wo bleiben bei solchen Verboten die Freiräume, sich in jungen Jahren selbst auszutesten und zu sich selbst zu finden? Wenn man gezwungen wird, in der Komfortzone gefangen zu sein, wird das schwierig. Der wohl gravierenste und entscheidenste Unterschied liegt aber in der Erziehungsabsicht des Vaters (bzw. der Eltern): Die Fragestellerin wird aufgrund von kulturell-ideologischen Gründen eingeschränkt. Sie soll die brave, gehorsame, ehrenhafte Tochter sein, so wie es die reaktionär-patriarchalische Moral der Eltern vorsieht. Insofern kann ich Deine Zustimmung bezüglich des Verhaltens des Vaters in keinster Weise nachvollziehen.

Kommentar von Christi88 ,

Ich stimme Ihnen da zum größten Teil zu. Ich wollte mit meiner Antwort auch nicht wirklich meine Unterstützung für diese Erziehungsmethode bekunden. Ich kann aber nach nochmaligem lesen verstehn, dass das so rüber kam. Und ich finde auch nicht, das man Kinder von z.b. einem Smartphone und dergleichen fernhalten sollte, oder kann. Jedenfalls sollte man ein gutes Auge darauf haben.

Es gibt genügend Eltern, die keine Ahnung haben, wie Erziehung ablaufen sollte. Es ist richtig, das der Vater der Fragestellerin etwas sehr strenge Regeln hat, aber immerhin ist das besser, als eine Familie, die sich überhaupt nicht kümmert. Ich für meinen Teil hätte, wenn ich ein Kind, besonders eine Tochter hätte, am meisten Sorgen Was diese ganzen sozialen Medien angeht. Das mit dem Ausgehverbot halte ich allerdings auch für sehr übertrieben.

Antwort
von laePanda, 52

Deine Eltern sind echt richtig streng! Bin selbst 16 und darf eig alles... Darf gehen wohin ich will, abends spät heimkommen, Handy is auch alles normal etc... Wie ist es denn bei dir in der schule oder so? Ich mach halt auch so mein zeug und streng mich an.. Solange ich dass mach, passt alles, sonst gibt's natürlich auch strafen

Kommentar von BabyGirl1999 ,

Meine Noten sind top, absolviere gerade mein Realschulabschluss, Zeugnis ist auch recht gut? deshalb glaube ich nicht das es was damit zutun hat :/

Kommentar von laePanda ,

hmm ka... Vllt schon darüber geredet?

Antwort
von Florentina8, 42

Das ist nicht wegen dem islam sodern nir weil deine eltern es gut meinen ich habe auch sehr sehr strenge eltern ich darf garnie rausgehen, wenn dann so einmal im monat und das nur mit meiner Schwester nicht mit freundinnen oder so. Ich bin jetzt 19 jahre alt und ich sehe ein, auch wenn es mich früher sehr genervt hat, das ich eig nichts verpasst habr und meine Eltern nur so waren weil die mich anständig grossziehen wollten was sie auch erreicht haben ich bin sehr froh das ich so erzogen bin auch wenn es mich früher fertig gemacht hat das alle alles durften nur ich nicht

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Du durftest nie mit freunden feiern gehen oder ins Kino oder einfach mal in die Stadt ? du arme..

Kommentar von Florentina8 ,

Nein durfte ich nicht aber es ist nicht so das ich finde, ich habe etwas verpasst ich war es mir halt gewohnt und dann ist es mir irgendwann egal geworden

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Du hast eine Menge verpasst !

Kommentar von Florentina8 ,

Nein ich finde nicht

Antwort
von MinniMee, 51

Ich bin zwar weder in deinem Alter, noch habe ich Kinder in dem Alter, aber ich kann mich noch daran erinnern, dass ich in deinem Alter ziemlich viele Freiheiten hatte. Ich war mit meinen Freunden alleine im Urlaub, habe teilweise nächtelang bei Freunden übernachtet usw...

Geschadet hats mir nicht, eher im Gegenteil, ich bin dadurch recht früh selbstständig geworden.

Bei meinen eigenen Kindern wäre ich allerdings nicht soooo locker, aber was deine Eltern machen, ist wirklich sehr übertrieben.

Gibt es denn einen Grund, dass du so wenig darfst und auf dich so aufgepasst wird?

Kommentar von BabyGirl1999 ,

Es gibt wirklich keinen Grund, also nicht das ich wüsste 

Kommentar von MinniMee ,

Dann solltest du versuchen mal vernünftig mit deinem Vater zu reden und wenn das nichts bringt... in 2 Jahren kannst du sowieso machen was du willst ;)

Was sagt deine Mutter dazu?

Antwort
von user50034, 47

Zu übertrieben. Bin selber 16 und mir wird mein Handy auch nicht abgenommen und ich kann schlafen wann ich will, Hauptsache ich steh rechtzeitig auf...

Antwort
von 1988Ritter, 36

Ja sprech doch Deinen Vater mal drauf an. Vielleicht hat er ja hinsichtlich Deiner Person Bedenken.

Man sollte über alles reden können.

.....ach Moment....ich seh gerade in Deinen Themen "Islam".

Dein Vater will halt das Du zu den Gebetszeiten (Nachtgebet) frisch und ausgeruht bist. Bezüglich Deines Handy solltest Du wissen, dass Muslimen ausserehelicher Kontakt verboten ist, und Dein Vater will Dich wahrscheinlich davor nur bewahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten