Frage von Fragenanonymus, 27

Wie ist das Antibiotikum Amoxiclave zu bewerten?

Habe Zahnschmerzen bzw. evtl. eine Kieferhöhlenentzündung, allerdings haben diverse Antibiotika nicht angeschlagen... Nun hat mir ein HNO Amoxiclave 500 verschrieben, nach dem ich ihm meine 6 woechige leidensgeschichte, bzw. Aerzteodysse erklaert habe und meinte ich brauchte was staerkes... Das komische ist, mir geht es gut ausser Zahnschmerzen und einen leichten Schnupfen...

Ist dies echt staerker, amoxilin alleine hab ich bereits bekommen... Oder auch nur ein Versuch eines Arztes, ein vllt behandlungsbedürftigeeres Probkem schnell in den Griff zu bekommen?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 23

Amoxicillin und Clavulansäure sind die Inhaltsstoffe, also ein Kombipräparat. Beide werden zu den Antibiotika gerechnet. Viele Keime sind resistent gegen nur ein Mittel oder mehrere, in der Kombination wirken sie oftmals besser als allein.

Nicht jedes Mittel hilft bei jedem Erreger. Ist denn mal ein Abstrich gemacht worden? Dabei könnte man testen, inwieweit Resistenzen vorliegen bzw. auf welche Substanz der Körper am besten reagiert. Nur einfach blind alles ausprobieren, halte ich für unsinnig.

Clavulansäure wird im übrigen häufig bei Infekten der Haut und des Urogenitaltraktes verwendet. Amoxicillin ist ein Breitbandpräparat, auf das viele Erreger gut reagieren.

Kommentar von Fragenanonymus ,

Die machen garnichts mit mir, Zahnarzt tut ich wuerd sagen wirklich was er kann und findet nichts an den zaehnen, 1. HNO guckt in die nase sagt ich habe nichts ich soll zum Zahnarzt... Hausarzt, meint auch Kieferhöhle, Antibiotikum hilft nicht, 2. HNO( laut Internet beste Bewertung der Stadt), guckt in die Nase sagt vereitert und wollte mir ein Mittel aufschreiben was ich schon hatte... Endeffekt dieses bekommen... Ich geh zum Arzt sage hilf mir und was bei rum kommt ist das ich seit 6 wochen Ibuprofen nach bedarf, am anfang mehr da die beschwerden schlimmer waren futter und immer mal wieder das ein oder andere Antibiotikum mit ner angeblich besseren Wirkung bekomme... Das ist fuer mich keine Behandlung, nur was soll ich machen, den Arzt bedrohen? Wohl wenig hilfreich...

Kommentar von Negreira ,

Auch wenn ich Dir wahrscheinlich nicht die hilfreiche Antwort geben kann, die Du erwartest, geh in jedem Fall nochmals zu Deinem Hausarzt oder zu einem Kollegen. Schildere, was Du alles eingenommen hast und Deine Beschwerden. Bestehe auf einem Abstrich und weiteren Tests. Es ist Deine Gesundheit. Mit den Antibiotika schädigst Du auf Dauer Darm und Magen.

Natürlich solltest Du nicht erwarten, das es nach 2 oder 3 Tabletten wirkt, auch das neue Mittel braucht als Minimum 3 Tage, bis die Wirkung einsetzen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community