Frage von 12352, 142

Wie ist cannabis entzug so wenn man süchtig ist?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von atze3011, 49

Körperliche Abhängig gibt es bei Cannabis nicht bzw. ließ sich noch keine feststellen.

Die psychischen Entzugserscheinungen kommen auf viele verschiedene Faktoren an. Wie oft und wann man wie viel konsumiert hat, wie man auf solche Stoffe reagiert, ob man ein "Suchtmensch" ist, warum und unter welchen Umständen man konsumiert hat etc.

Normalerweise wist man vieleicht ein paar Tage müder, etwas antriebslos, kann wenn man oft Abends konsumiert hat eventuell etwas schlechter (ein-)schlafen und hat einen weniger erholsamen Schlaf, ist etwas schlechter gelaunt und hat oft Lust zu kiffen.

Viele denken auch nur sie wären Gras-Abhängig, sind aber in wirklichkeit Tabak-Abhängig. Nikotin macht wesentlich schneller und stärker süchtig, beides zusammen konsumiert kann den Eindruck hinterlassen Cannabis hätte die Sucht ausgelöst, besonders dann wenn man Tabak immer nur in Verbindung mit Cannabis konsumiert hat.

Außerdem kann die Suchtgefahr von beidem sich gegenseitig erhöhen.

Meist ist von Gras loskommen nur eine Sache der Einstellung und der Überzeugung. Wenn man es ein bis maximal zwei Wochen durchhält, war es das meistens. Wenn man es allerding nicht wirklich will sondern eventuell von anderen dazu gedrängt wird, wird es nicht funktionieren.
Ablenkung und Beschäftigung sind sehr wichtig wenn man es schaffen will.

Hier noch ein Video über Sucht insgesamt, sehr sehr interessant und definitv Wert gesehen zu werden.

Antwort
von xo0ox, 28

Wenn man tatsächlich Süchtig werden könnte wäre es wohl ziemlich Hart, da man aber ''nur psychisch Abhängig werden kann, hat man ''nur'' etwas Schlafschwierigkeiten zu beginn und halt den Gedanken das es doch toll wäre einen Joint zu rauchen. Dagegen hilft Baldrian Tee (einschlafen) und ein starker Wille.

Antwort
von artCorez, 60

Der ist halb so wild wenn du wirklich regelmäßig und viel Buffst dann bist du die nächsten Tage wahrscheinlich genervt von allem und kannst vllt 2-3 Nächte nicht ordentlich schlafen aber das wars. Ich denk nur wenn man einmal süchtig nach Ott ist bleibts für immer in deinem Kopf das man eigentlich gerne kifft. Ist aber nur meine einschätzung hab keine Belege dafür oder sowas

Kommentar von Tortuga240 ,

was du wirst noch Aggro wenn du nix hast ^^ solltest villeicht doch nicht mit Tabak dein Joint Rollen =P

Antwort
von ninamann1, 56

Das ist nur im Kopf, es macht nicht körperlich abhängig

Antwort
von lifeisblah, 46

Ich kenne niemand, der von Cannabis körperlich Abhängig geworden ist wenn dann nur psychisch

Antwort
von 9accounts, 67

Man kann von Cannabis nicht körperlich abhängig werden, das einzige worauf es sich auswirkt ist ein bisschen die Psyche du wirst vielleicht schnell Reizbar sein und so circa 7 Tage nicht gut schlafen können.

Körperliche Entzugserscheinungen treten nicht auf, also brauchst du dir keine Sorgen machen. 
Tipp:
Komm nicht in die Nähe von Cannabis wenn du auf Entzug bist.

Kommentar von 12352 ,

Bei mir ist es eher körperlich,wenn ich 2 tage kein gras hab fang ich an zu zittern, werde nervös(...). Und high werde ich lange nicht mehr

Kommentar von atze3011 ,

Rauchst du mit Tabak? Zittern und Nervösität, besonders 1-3 Tage nach dem letzten mal klingt nach Nikotinentzug.

Kommentar von BradleyBiggle ,

hahaha wer hat dir denn das erzählt? 

nicht körperlich abhängig? lol 

Kommentar von 9accounts ,

Wenn du 0 Ahnung von der Substanz hast, einfach still sein, Bradley.

Kommentar von mairse ,

Cannabis macht nicht körperlich abhängig

Antwort
von BradleyBiggle, 58

Hallo 

das kommt immer auf den Einzelfall an. Bei mir war es damals heftig (vor ca 14 Jahren seit her nie wieder dran gedacht anzufangen). Drei Wochen paranoia mit Zeitweiser Einlieferung ist die Anstalt. 

Sollte man nicht mit spaßen, und nie alleine durchziehen!

LG

Kommentar von artCorez ,

mal ne frage dazu hast du nur gekifft oder auch anderes zeug genommen

Kommentar von BradleyBiggle ,

Jahre vor dem Entzug ein paar mal LSD ansonsten nichts. 

Kommentar von maraku ,

Wundert mich ja, dass du vom von Nicht-Kiffen paranoid und verrückt geworden bist und nicht andersrum.

Antwort
von NorwinSchneider, 22

Wie bitte soll man es schaffen von THC süchtig zu werden?

Kommentar von xo0ox ,

Psychisch ist das relativ einfach^^

Kommentar von NorwinSchneider ,

Mit Cannabis? Nein, einfach ist es nicht. 

Antwort
von jimithechainsaw, 68

Man schläft zwei Tage schlecht und ist leicht genervt. Dann war man aber schon sehr stark Abhängig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten