Frage von Demidrollka89, 7

Wie interpretiere ich die unteren 3 Werte des T-tests in Stata?

Beschäftige mich gerade mit Stata und habe eben den Test, den ich per Hand gerechnet habe in Stata eingegeben, aber ich weiß nicht, wie ich diese zu interpretieren habe.

Würde mich über Hilfe freuen.

One-sample t test

Variable | Obs Mean Std. Err. Std. Dev. [95% Conf. Interval] ---------+-------------------------------------------------------------------- mpg | 74 21.2973 .6725511 5.785503 19.9569 22.63769 ------------------------------------------------------------------------------ mean = mean(mpg)
Ho: mean = 24
t = -4.0186

degrees of freedom = 73

** Ha: mean < 24 Pr(T < t) = 0.0001

Ha: mean != 24 Pr(|T| > |t|) = 0.0001

Ha: mean > 24 Pr(T > t) = 0.9999 **

Antwort
von HWSteinberg, 4

1. ist eigentlich die einseitige H0: mean >= 24 mit HA: mean < 24, wird also mit 0,01% WS abgelehnt, da T-Werte < -4.0186 eben nur Ws 0.01% haben

2. ist die 2-seitige Hypothese H0: mean = 24 mit HA: mean <> (ungleich, das "!=" soll wohl ungleich bedeuten) 24, wird ebenso abgelehnt, da T-Werte <-4.0186 oder >4.0186 auch nur Ws 0.01% haben

(Wunderst Du Dich, dass diese Ws nicht größer als in der 1. Zeile ist, obwohl sie mehr Stichprobenergebnisse abdeckt? p-Werte von 0.0001 meinen in der Regel <0.0001, könnten z.B. 0.000000085740666354 sein, man will aber nur 4 Stellen zeigen und klar machen, dass der p-Wert nie identisch 0 ist. Deswegen muss der p-Wert, auf 4 Dezimalstellen AUFgerundet, in der 2. Zeile auch nicht größer sein als in der 1. Zeile. Gute Programme (SAS) schreiben dann auch <.0001 hin.)

3. ist eigentlich die einseitige H0: mean <= 24 mit HA: mean > 24, wird also, da Ws=99,99% für T-Werte >-4.0186, nicht abgelehnt, ist ja auch nicht verwunderlich, da der Stichproben-Mean mit 21.2973 ja < 24 ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten