Frage von LinaCapley, 56

Wie interpretiere ich die Judenbuche?

Hallo an alle. Ich muss in einer Woche einen Vortrag über die Judenbuche halten.
Es soll eine Interpretation sein… Nun habe ich aber keine Ahnung wie ich das machen soll.
Ich habe schon im Internet gesucht und auch Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen. Aber ich weiß immer noch nicht genau wie ich das anstellen soll…
Dazu kommt noch, dass ich die aller erste bin, die diesen Vortrag halten muss, und mir so nichts von den anderen ab gucken kann…

Hilfe!

Hat vielleicht jemand eine Idee?

Antwort
von Eselspur, 29

Vielleicht helfen dir folgende Seiten. Schreib aber nicht einfach ab, sondern lies dir das durch und dann schreib selber dein Referat. Ich nehme an, du hast ja selber den Text gelesen und dir selber auch Gedanken gemacht!

(Wenn nicht, mach das bitte zuerst noch. Sonst kommt nichts Vernünftiges raus!)

http://www.abipur.de/referate/stat/649927522.html

http://www.laurentianum.de/lref0303.htm

http://www.studentshelp.de/p/referate/02/1045.htm

Kommentar von LinaCapley ,

Ja, das Buch habe ich gelesen und auch die Inhaltsangabe und die Analyse hab ich ganz okay hinbekommen.
Fehlt halt jetzt nur noch die Interpretation.
Das Problem ist nur, dass dieser Vortrag sozusagen eine Interpretation sein soll und ich bis jetzt nicht wirklich viel hab. Aber ich krieg das schon noch hin😄

Ich schau mir gleich mal dir Links an. Ist bestimmt was Gutes dabei😊
Danke schonmal vorab 😊

Antwort
von ReterFan, 24

Was ist eine Judenbuche? Habe das Wort noch nie gehört, würde mich mal interessieren :)

Kommentar von LinaCapley ,

“ Die Judenbuche“ ist ein Buch von einer Schriftstellerin namens Annette von Droste-Hülshoff. Es ist eine Novelle.

Kommentar von Dummbirne ,

:-D  Diese Antwort passt so guuuuut zu Gutefrage. 

Also: Keine Ahnung haben, sofort was schreiben müssen und dabei einen geistigen Strip machen. ^^

Kommentar von ReterFan ,

Was ist es denn jetzt nun? Also in Buch? Oder was anderes? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community