Frage von MangodieNadel, 24

Wie informiert man sich am besten, ob eine Firma noch Ausbildungsplätze anbietet?

Hallo Leute,

Ich weiß ich bin verdammt spät dran und die meisten großen Firmen bieten wohl keine Ausbildung mehr an, aber ich habe so langsam mal ein bisschen recherchiert und mir ist aufgefallen, dass tatsächlich nur bei großen Firmen dabei steht, wann und wie man sich bewerben soll.

Zu meiner Frage: Wie finde ich bei diesen kleinen Firmen heraus, ob noch Ausbildungsplätze frei sind? Soll ich einfach eine Bewerbung schreiben und zu der angegebenen Adresse schicken? Soll ich eine Email schreiben und einfach fragen, ob ich mich noch bewerben kann? Helft mir mal bitte...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 22

Hallo MangodieNadel,

Du könntest mal bei der Kammer (IHK bzw. HWK) nachfragen, da laufen die Informationen über nicht besetzte Ausbildungsplätze und abgebrochene Ausbildungen zusammen.

Ansonsten fangen manche Ausbildungen auch z. B. zu Jahresbeginn an.

Zusätzlich empfehle ich Dir, auch bei Unternehmen nachzufragen, die gar keine Stellen ausgeschrieben haben. Die meisten freien Stellen werden nie ausgeschrieben, und gerade bei kleineren Betrieben ist das oft so.

Aber immer erst anrufen oder - bei kleinen Betrieben noch besser - persönlich hingehen, bevor Du Dich (vielleicht) schriftlich bewirbst!

Damit machst Du nämlich im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben auf das Gespräch beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du noch irgendwelche anderen Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Hinzu kommt im Fall des persönlichen Besuchs der Vorteil, dass man Dich schon mal gesehen hat und sich noch leichter an Dich erinnern wird. Zudem kannst Du Dir einen ersten Eindruck vom Arbeitsumfeld verschaffen. Ein Bewerbungsprozess ist schließlich ein beidseitiger Auswahlprozess.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Ausbildungsmöglichkeit für Dich gibt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne erstmal einen Entwurf hier einstellen (bitte vollständig und anonymisiert). Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/initiativbewerbung-beispiel-so-wird-sie-aufgebaut-und-geschrieben/

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 11

Nein, schreib bitte keine Mail...

Folgendes Szenario: Du schreibst ne Mail und kriegst keine Antwort... und dann?! Dann stehst da, ne Bewerbung nach schicken ist doof aber nichts tun ist auch doof...

Also: Nimms Telefon in die Hand, Ruf an, frag nach dem Ansprechpartner und stelle genau diese Frage (ob sie noch Ausbildungsplätze frei haben). Dann bedankst du dich und wenn sie noch Stellen haben, fragst du, in welcher Form sie die Bewerbung bevorzugen. (Mail, Post,....)

So, schon weißt du bescheid und kannst loslegen! Außerdem kannst du dich dann im Anschreiben direkt mal für das Telefonat bedanken und du hast schon nen ersten Eindruck hinterlassen.

Außerdem schaust du am besten regelmäßig in die gängigen Jobbörsen, da werden täglich Ausbildungsstellen rein gestellt. Wenn eine neu rein kommt, kannst du davon ausgehen, dass die noch suchen.

Viel Erfolg! :)

Antwort
von atiraro, 24

Einfach mal anrufen.

Antwort
von RAWshooter, 9

Schau'  doch mal auf die Firmenwebseite unter "Jobs" oder "Karriere".

Antwort
von napoli89player, 12

anrufen oder schnell persönlich mit bewerbungsunterlagen vorbeischauen und fragen.

Antwort
von schreiberhans, 17

anrufen und fragen

Antwort
von maaaxiiii, 15

Email schreiben ubd Fragen, oder anrufen.

Antwort
von cannelloni, 11

einfach anrufen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community