Frage von dankedirauch, 27

Wie im Lebenslauf 1 Jahr Rückstand angeben?

Hallo Leute,

ich habe ein großes Problem indem ich dringend Hilfe brauche. Ich möchte mich für eine Ausbildung bewerben aber habe eine Lücke im Lebenslauf. Also ich habe 2013/2014 meine mittlere Reife gemacht und bin danach zu der Bundeswehr. Habe jedoch den Dienst nach knapp einem Monat abgebrochen weil es nicht das richtige für mich war. Den Rest des Jahres habe ich dann Aushilfsjobs gemacht da es schon zu spät war um mich irgendwo zu bewerben. Jetzt habe ich dieses Jahr angefangen das BK1 zu machen, habe auch ziemlich gute Noten und bin in 4 Monaten fertig. Ich weiß jetzt halt nicht wie ich das so angeben soll im Lebenslauf oder Anschreiben, oder sollte ich da einfach eine Lücke lassen? Bin echt am verzweifeln :/

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 8

Ich weiß jetzt halt nicht wie ich das so angeben soll im Lebenslauf oder Anschreiben, oder sollte ich da einfach eine Lücke lassen? Bin echt am verzweifeln :/

Du schreibst das hin, was du an Aushilfsjobs gemacht hast. Das ist kein Beinbruch oder Makel.

Antwort
von bikerin99, 14

Wo ist deine Lücke? Du hast das Beste daraus gemacht in der Zwischenzeit, als es keine Ausbildungsmöglichkeiten gab. Aushilfsjobs zur Überbrückung ist doch besser, als nichts zu tun. Also gib es an, dass du in diversen Branchen oder diversen Jobs Arbeitserfahrungen gesammelt hast. Viel Glück.

Antwort
von Odenwald69, 9

generell nie eine Lücke im Lebenslauf lassen, profis finden diese sofort und dann kommen unangehme fragen was haben sie den zwischen dem und dem jahr gemacht ...   Schreib doch rein das du gejob hast habe das auch gemacht ist doch nix dabei.  Bundeswehr schreibst du einfach 1 monat rein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community