Frage von cambaja, 63

Wie identifizieren sich Menschen mit ihrem Heimatland?

Was macht uns zu Deutschen, Russen, Chilenen oder Kenianern?

Unser Aussehen? Verhalten? Fähigkeiten? Kulturelles Umfeld?

Wie entsteht die Zuordnung zu einem Land? (nur von uns selbst aus, nicht von anderen!)

Antwort
von fortuneteller, 40

Das kannst du nicht losgelöst sehen. Gerade in deiner Prägungsphase beeinflusst dich dein Umfeld, das sich ja schon längst in unerschiedlicher Intensität dem jeweiligen Volk / der Gruppe zugehörig empfindet. Und das geben die Leute an dich weiter


Antwort
von user23408483, 16

Ich bin im Moment in Frankreich auf einem Auslandsjahr, ich kann dir also ein paar Dinge sagen die WIRKLICH typisch Deutsch sind. Als erstes Mal das Klischee, wir sind wirklich sehr, sehr strikt. Hier in Frankreich ist alles deutlich gelassener und ich denke in Großteilen Europas (England, Italien) auch. Strikt heißt in dem Sinne, dass wir uns zuverlässig um Sachen kümmern, aber auch dasselbe von anderen erwarten. Ich denke was jedes Land hat, ist eine unterschiedliche Essenskultur. In Frankreich tischt man zu jedem Essen (bis auf das Frühstück) eine Vorspeise und eine Nachspeise auf. In Deutschland isst man verhältnismäßig viel Schwarzbrot und Kartoffeln. Etwas das uns gegenüber Ausländern sehr Deutsch macht, ist unsere Sprache. Ich habe hier schon viele Leute gefragt wie es sich für sie anhört, wenn jemand Deutsch spricht, und alle meinten unabhängig voneinander, dass es sich sehr hart und vor allem "immer genervt" anhört. Das lässt sich natürlich nicht auf unseren Charakter übertragen, aber ich spreche seit 3 Monaten jeden Tag Französisch und ich finde auch, dass Deutsch eine eher hässliche Sprache ist. Ansonsten kann man noch sagen dass wir deutlich mehr Bier trinken als in anderen Ländern und dass wir den Ruf haben, ziemlich gut in Sprachen zu sein (im Verhältnis zu den Franzosen oder Engländern stimmt das auch auf jeden Fall). Ich glaube das hängt aber damit zusammen, dass Deutsch eine sehr primitive Aussprache hat, die sehr der "Grundsprache" Latein ähnelt, deshalb fällt es uns leichter in einen französischen/englischen Sprachrhytmus einzulernen, da unsere Sprache keinen so eigenen "Klang" hat.

Antwort
von Dahika, 12

Die gemeinsame Sprache, die Werte, die Kultur, die Umgebung. Ganz bestimmt nicht das ominöse "Blut".

Antwort
von Steffile, 34

Unser Pass? 

Antwort
von Joline007, 32

Mentalität..jede Nationalität hat ihre eigene .. das sind Werte ,Normen ,Charakterzüge vllt Denkweise .. wie der Begriff sagt ,der Geist ist anders . Jedoch heißt es nicht ,dass man sich nicht anpassen könnte . Man kommt auch oft mit anderen Nationalitäten zurecht ,denn Mensch bleibt schließlich Mensch. 

Kommentar von Steffile ,

Ich glaube in zeiten von Globalisation ist das nicht mehr so einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten