Frage von kerim263, 107

Wie hört man am schnellstem mit dem Rauchen auf...?

Rauchen

Antwort
von marylanax, 60

Am besten, versuchst du alles was dich an Rauchen erinnert und natürlich alle Zigaretten wegzuwerfen. Dann kannst du es mir Belohnungen oder Hypnose versuchen. Ich persönlich finde es sehr gut, sich einen 'Ersatz' zu suchen. Wie wär es mit Sport? Einfach wenn du z.B. Abends eine rauchen willst, ein paar Übungen machen. Befriedigt mehr als man denkt.

Antwort
von Davencsgo, 45

Hallo User,

Ich habe selbst mit dem rauchen aufgehört, da meine Freundin den Geschmack beim küssen nicht mehr ertragen konnte. Von 16 Zigaretten pro Tag auf 0 runter innerhalb eines Tages solltest du nie machen, das ist ungesünder als du denkst. Ich empfehle dir nach jeder Woche dein Zigarettenkonsum zu verringern. Ich habe pro Tag 12 Zigaretten geraucht. Ich habe jede Woche 1-2 Zigaretten weniger geraucht. In den letzten 3 Wochen habe ich dann aktiv mit E-Zigaretten dampfen angefangen. Als die letzte Woche ohne Zigaretten vorbei war, habe ich das E-Zigarette dampfen weiter behalten und diese dann nach 6 Wochen aufgegeben. Bin jetzt "clean", meine Freundin küsst mich jetzt mehr als vorher und habe mein Krebsrisko verringert. Win-Win Situation. :)

Tipp: Wenn du dein Limit in einer dieser Woche erreicht hast und trotzdem noch eine Rauchen möchtest, versuchs mit Essen, Kaugummi kauen oder Sport.

Mit freundlichen Grüßen

DavenCSGO

Kommentar von MarcDeilmann ,

Das es ungesund ist von jetzt auf gleich aufzuhören ist Bullshit bzw. Angstmacherei vor einem quasi nicht vorhandenem Entzug! Die Industrie verdient ja schließlich Millionen durch Raucher die aufhören möchten und denen eingetrichtert wird das der Entzug heftig wäre (Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Zittern, Nervosität usw.). Wer reduziert tut seinem Körper in erster Linie natürlich was Gutes, ABER: Solange ein Raucher nicht genau verstanden hat wie diese Droge funktioniert, warum man die nächste Kippe ansteckt, auch unbewusst (wie die meisten Kippen über den Tag verteilt), derjenige wird sich umso mehr auf die nächste Zigarette nach den länger werdenden Pausen freuen. E-Zigaretten sind vielleicht nicht so schädlich wie Tabak, aber im Grunde ist es eine Suchtverlagerung (Nikotin ist ja immer noch im Gehirn aktiv). Meiner Meinung nach ist der Umstieg von Tabak auf E-Zigaretten überhaupt kein Erfolg. Wer aufhören möchte muss dies konsequent tun. Mit der E-Zigarette ist ja immer noch das Hintertürchen offen um seine Sucht zu befriedigen.

Kommentar von MarcDeilmann ,

Im übrigen sehe ich das somit nicht als eine win-win-Situation

Antwort
von DrDralle, 23

Von jetzt auf gleich!

Mitten in der halbvollen Packung. Keinesfalls am Montag oder am nächten Ersten oder im neuen Jahr.

Antwort
von amdros, 46

Na wie denn wohl..einfach keine mehr anfassen und somit seiner Sucht entgegen treten und..einen sehr starken Willen haben.

Glaub mir..so habe ich es geschafft!

Antwort
von more24, 47

einfach keine Zigaretten mehr anfassen und auch nicht mehr kaufen :)

Antwort
von JoachimWalter, 39

In dem man nicht mehr raucht. Ich bin von drei Schachten pro Tag von jetzt auf gleich auf Null gefahren. Ich wollte das so. Man muß nur den Willen haben.

Antwort
von Gina02, 22

Immer die Erste weglassen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten