Frage von vivifibu1, 129

Wie höre ich mit den Rauchen am besten auf?

Ich bin 16 Jahre alt und habe vor 4 Monaten mit dem Rauchen angefangen. Mittlerweile rauche ich 5-7 Zigaretten am Tag und ich habe gemerkt wie abhängig ich geworden bin in so kurzer Zeit. Ich möchte auf jeden Fall aufhören! Aber ist es besser die Zigaretten langsam zu reduzieren oder von einen Tag auf den anderen aufzuhören. Zudem habe ich angst, dass sich meine Schulnoten verschlechtern, wenn ich aufhöre zu Rauchen, da es für mich meist als Stressabbau gedient hat. Was kann ich am besten gegen die Entzugserscheinungen tun?

Antwort
von DrStrosmajer, 38

Tabula rasa, anders geht es nicht.

Das bedeutet: die letzte Zichte ausdrücken und keine neue mehr anstecken.

Die Entzugserscheinungen lassen sich in Deinem Fall am besten durch körperliche Anstrengungen neutralisieren, also z.B. vermehrt Sport machen, Joggen, Radfahren, whatever. Nach ein bis zwei Wochen bist Du das Bedürfnis los.

Laß Dir übrigens nicht einreden, daß ein stufenweises Runterfahren der Zichten "heute 5, und morgen 4, und übermorgen 3" funktioniert. Es funktioniert nicht. Nur der radikale Schnitt ist sinnvoll.

Antwort
von Titanium93, 32

Rauchen hat einen...

Sozialen Grund:

Du fühlst dich gezwungen, zu dieser Gruppe zu gehören. Das macht dich abhängig, dann musst du dich mit Deinen Interessen wie zb Lesen, Schreiben oder Sport, was Zeit fürs Rauchen hindert, dich beschäftigen

Psychischen Grund.

Nikotin kann die Nerven betäuben, wenn schlechte Erinnerungen blockiert werden müssen. Musst du dein inneres Genauer durchschauen. Helfen können Therapien oder Familie.

Oder der Alte Grund...Langeweile.

Das kennt man Gut, deshalb hätte ich ein Tipp:

Haushalt machen, neue Personen kennenlernen oder Hausaufgaben erneut durchschauen, die du hasst.

Somit Gibst dem Körper und Geist ein Leben.

Apropo Zigarette.

Wenn du nicht sofort Aufhören kannst, nicht schlimm. Dann musst du die Zigarette als Belohnung, nicht Konsum ansehen.

Zuerst die Arbeit, danach das Vergnügen. 

Zu aller Letzt noch.

Notfall Nikotinkaugummies könnten als Ersatz noch helfen

Antwort
von BigB1, 39

die entzugserscheinungen sind nicht das problem die sind in 2-3 tagen weg, das große problem ist die gewohntheit weil du denkst du brauchst das jetzt aber dabei brauchst du es gar nicht.

Sport hilft dagegn und wenn du lust auf eine zigarette hast kau ein kaugummi

und es ist viel besser sofort aufzuhören, reduzieren bringt nur was wenn du 2 päckel am tag rauchst ansonsten sofort aufhören

Kommentar von vivifibu1 ,

Ok danke !

Antwort
von zueinfach, 47

Wenn du meinst du schaffst das kannst du reduzieren also z.B. erst mal auf die Hälfte. Das erfordert aber fast noch mehr Disziplin als kalter Entzug. Zur Not informier dich über Nikotinpflaster

Kommentar von catweasel66 ,

mit dem reduzieren ist käse....entweder man hört ganz auf oder raucht weiter.

Antwort
von nixawissa, 36

Beweise Dir Deine Willenskraft und rühre keine mehr an, dann hast Du ein Erfolgserlebnis und kannst stolz darauf sein!

Antwort
von Bananenpalme, 51

Bau doch mit sport deinen Stress ab.

Antwort
von antschni, 51

Ich habe früher auch geraucht. Ich habe dann angefangen immer ein normales Kaugummi dabei zu kauen. Dann wurde das rauchen immer weniger und das Kaugummi kauen mehr. Irgendwann hat mir dann nur das Kaugummi gereicht und ich habe gar nicht mehr geraucht.

Antwort
von SiroOne, 53

Es ist besser sofort aufzuhören ohne wenn und aber, wenn du die ganzen Krankheiten sehen würdest die du vom Rauchen bekommen kannst, dann würdest du von jeder Zigarette brechen, ich hoffe dir geholfen zu haben XD

Antwort
von MaryamNR, 16

Okay pass auf, du holst dir ein kolleg der nicht will das du rauchst dann holst du dir 2 Packungen kippen und er soll dich zwingen eine nach der anderen zu rauchen irgendwann musst du brechen und glaub mir dann rauchst du nie wieder. :D good luck

Antwort
von catweasel66, 36

machs wie ich vor einem halben jahr....einfach die dinger in die ecke feuern und ignorieren....funktioniert.

zu deiner info: ich hab ca 30 jahre gequalmt , am ende waren es 30 zigaretten am tag. da hab ich die reißleine gezogen.


Kommentar von vivifibu1 ,

Ja ich habe nur angst durch das Aufhören zu zunehmen :/ Hatte ca 4 Jahre lang Bulimie und habe angst, dass ich, wenn ich zunehme wieder rückfällig werde.

Kommentar von catweasel66 ,

mhhhhh....ich hab 9 kg zugenommen :-))))

mein hund freut sich, jetzt gehts joggen durch den wald.

Antwort
von Vrilya, 60

hättest du am besten gar nicht angefangen!

Kommentar von vivifibu1 ,

ja das habe ich mir auch gedacht. 

Kommentar von victoria1608 ,

Hast recht aber jetzt kann man es nicht mehr rückgängig machen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten