Frage von MimZz, 80

Wie höre ich auf ihn zu lieben?

Hallöle....

Nach nem haufen trara und streit haben mein freund und ich uns dezember 2014 entgültig getrennt.

Nach ner Woche hatte er bereits eine neue... nach 4 monaten sind wir wieder zusammen gekommen...

Nun erzählt er mir das alles eine lüge mit seiner ex, er hat sie nie geliebt, er hat sie von oben bis unten immer verarscht...

Als wir duschen waren ist sogar "ich liebe dich *" an der fensterscheibe zum vorschein gekommen.

Immer wenn er was für sie tat meint er "ich habe es gemacht weil sie gedroht hat sich umzubringen"

Aber was mich am meisten stutzig macht... ist das sie mir erzählt hat das die beiden sex hatten... Er verneint aber natürlich alles. Nur weiß ich das er mich schon dutzende male angelogen hat und dutzende male fremdgeflirtet hat... ich vertraue ihm überhaupt nicht mehr was das angeht.

Innerhalb des jahres hat seine ex sich 4 mal bei ihm gemeldet....das erste mal wurde klartext gesprochen das er keinen kontakt zu ihr haben möchte, auch keine freundschaft.

Danach wurde ignoriert...

Aber sie gibt einfach nicht auf, nach dem 4th mal wo sie schreibt "schau, ich hab nen freund, wir können endlich befreundet sein" platzt mir einfach der kragen.

Sie kam schon letztes mal mit dem kack an, da wurde auch schon alles gesagt, auch von mir da sie mich auch anschrieb.

Sie schrieb ihn sogar in whatsapp an.. alleine das sie seine nummer noch hat macht mich krank, und ne neue nummer will sich mein freund ja ums verrecken nicht machen...."ne ich bleibe bei vodafone, da kostet das 60 euro und die habe ich nicht"

Mittlerweile verwandelt sich unsere beziehung wieder so wie sie damals war.. Jeden tag streit, keine zärtlichkeit mehr und vorallem... pisst mich seine art seit monaten nurnoch an... seine stimme nervt mich tierisch. Aber wir leben nun schon seit 6 monaten zusammen... und es ist unfassbar schwer ihn zu verlassen.

Ich habe es das letzte mal gemerkt... obwohl er ne neue hatte kam ich nach 4 monaten immernoch nicht über ihn hinweg und hab jeden besseren weggestoßen.

Ich bin nurnoch verzweifelt. Trennen möchte ich mich auf jedenfall von ihm, er benimmt sich die letzten tage wieder besonders schlimm und nimmt mich auch überhaupt nicht mehr ernst wenn ich was sage. Aber ich will nicht das ich alleine bin und er nach ner woche wieder glücklich mit einer neuen ist, ich will das einfach nicht sehen... und ich möchte auch nicht das alles was wir uns vorgenommen haben nun einfach verbricht... wie das letzte mal.

Antwort
von imakeyourday, 19

Hi,

Also doch nicht von ihm trennen zu Wien nur weil du nicht alleine sein willst ist eine sehr schwache Ausrede. Steh doch einfach dazu! Du willst es nicht mehr und Schluss! Und danach sollte dir eigentlich egal sein, was er macht. Er ist dann raus aus deinem Leben und du kannst endlich neu anfangen, ohne ihn.

Wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert, dann funktioniert sie nicht. Dann müsst ihr eben beide mit anderen Partnern glücklich werden.

Es ist klar dass es dir schwer fällt, aber lass dein Leben nicht von anderen Menschen bestimmen, und verschwende deine Zeit nicht an diejenigen, die sie nicht verdient haben.

LG imakeyourday

Antwort
von gartenkrot, 15

Du hast die Wahl: Entweder ein ende mit schrecken (trenn dich von ihn und ignorier ihn) oder ein schrecken ohne ende und es geht so weiter. Du solltest dir für so was viel zu schade sein, das macht dich nur noch kaputtener als du jetzt schon bist. Die zeit heilt alle wunden. Ich wünsche dir alles gute und einen großen klecks Frieden!

Expertenantwort
von einmensch23, Community-Experte für Beziehung, 16

OK ich möchte gerne mit einer eigenen Meinung zum Thema Eifersucht beginnen den das war unter anderem offensichtlich währen der Bezihung der Fall. Eifersucht ist nie etwas positives und attraktives. Warum nicht ? Lass mich erklären, merke dir diesen Satz: EIFERSUCHT IST EIN GEFÜHL, DAS WENIGER ATTRAKTIVE PERSONEN DES GLEICHEN GESCHLÄCHTS, GEGENÜBER ATTRAKTIVEN PERSONEN SPÜREN. Das heist, das es effectiver wäre den oder die Ex des Partners einfach zu ignorieren und so zu tun als wäre er oder sie luft und schlicht und einfach unwichtig. Ich meine mal ehrlich, würdest du immer noch eifersüchtig sein, wenn seine Ex, das komplette gegenteil einer schönen Frau wäre und eine totale Psychopatin wäre ? Wenn sie 200 Kilo wiegen würde, eine Glaze rasiert hätte und über all tatos hätte ? Ich glaube als attraktive Frau (ich geh hier einfach mal davon aus das du attraktiv bist :D) würdest du dich höchstens wundern, was er von der will, denn vielleicht hast du etwas an dir, was du bemängelst und nicht gut an dir findest aber im gegensatz weist du bestimmt das du attraktiver als so eine Frau bist. Selbstbewustsein ist hier das Ah. und Oh. Wenn du dich selber nicht attraktiv findest und dich dadurch unsicher verhälst, in dem du mit ihm über seine Ex streitest und du unbedingt bestätigt bekommen wilst auf eine ehrliche Art und Weise, das du seine Nummer 1. bist machst du dich in seinen Augen nur noch unattraktiver. Männer wie auch Frauen wünschen sich beide einen Partner der Selbstbewust ist und somit auch keinen Grund hat Eifersüchtig zu sein egal wer da ist. Ich meine es gibt einen Grund warum er mit dir zusammen ist also hör auf es ständig in Frage stellen zu wollen.

aber außer das Thema Eifersucht ist offensichtlich viel von seiner Seite aus passiert weswegen er nicht mehr anzihend auf dich wirkt. Viele Ratgeber usw. Sagen immer das man an einer Bezihung arbeiten sollte was auch nichts falsches ist, doch wenn man sich einen Partner ausgewählt hatt der einfach nur noch verschieden ist oder durch Einflüssen von aussen sich in eine andere Richtung verändert hat, kann es wirklich schwierig sein die Bezihung aufrecht zu erhalten. Viele glauben, dass wenn man die Bezihung mit den "Richtigen" hat und einfach einen Gefunden hat, der die Interessen und viele der Meinungen teilt, sprich einfach jemanden Gefunden hat der von den Interessen her zu einen passt, das dieser Mensch einfach so ist und er sich nicht ändert und somit nichts mehr tun muss. Doch so ist es nicht. Ich meine wir alle kriegen ständig Einflüsse von aussen und verändern uns ständig. Wenn wir uns allso kaum bis garnicht gemeinsam verändern und auch daran arbeiten sprich anstatt seine Sorgen mit dem Partner zu teilen und die Dinge die uns einander stören aus zu sprechen, auch wenn vielleicht ein Streit entstehen könnte sondern diese Dinge einfach für uns behalten und die Sorgen und Probleme in uns hinein zu fressen damit ja kein Streit entsteht, passiert es früher oder Später das 1. Noch schlimmere Streits entstehen, weil dan "das Fass zum überlaufen gebracht wird." und 2. man sich in komplett verschiedene Richtungen entwickelt bis man den eignen Partner nicht mehr wieder erkennt und sich fragt "Was ist mit ihm/ihr nur los er/sie hat sich total verändert?" und man sich schlicht und einfach auseinander lebt. Sobald das passiert ist das Nerven und Energie sparenste einfach Schluss zu machen, den im ernst, irgenwo bist du es ihm und auch vor allem dir schuldig, da es einfach nur Zeit wegnimmt, den offensichtlich ist er nicht der Mann mit dem du zusammen leben möchtest und ich weis die erste Zeit ist besonders schwer all diese Gefühle tauchen plözlich auf die dir sagen das du es doch nicht willst, doch diese Gefühle sind nichts weiter als selbstsobotierend. Trenn dich von ihm und zih eine Kontaktspeere durch um diese Gefühle abklingen zu lassen, die Entscheidung ob du ihn dan noch zurück haben willst, eine viel bessere als die die du ganz am anfang vor der Kontaktspeere trifst.

Hier nochmal ein paar Tipps um ihn zu vergessen bzw um diese Gefühle abklingen zu lassen.

1. Trenn dich von allen Sachen die du von ihm hast. Packe diese Sachen komplett aus deinem Sichtfeld, Wenn du sie nicht wegschmeissen magst, dan pack sie wenigstens in einen Karton und stelle diesen in deinen Keller oder gib sie einer guten Freundin von dir, so das du da in der nächsten Zeit nicht bei kommst. Denn wenn du ständig diese Sachen sihst, reist es die Wunden nur immer und immer wieder auf, über ihn hinweg zu kommen ist schwer genug, mach es dir nicht noch schwerer.

2. Heul dich aus. Wenn in dir noch dieser Schmerz sitzt, dan verdränge ihn nicht sondern lass ihn zu und durchlebe wirklich diese Trauerphase. Ansonsten staut sich das alles nur an und es wird nur schlimmer.

3. Erkenne woher der Schmerz kommt. Viele die ihren Ex Partner verlieren oder verlassen schieben immer die Schuld auf den Ex. Das darfst du aufkeinen Fall tun, den damit wirst du nur Opfer deiner eigenen Gefühle und bist ihnen hilflos ausgeliefert. Suche die Schuld immer stehts bei dir selber damit du die Verantwortung übernehmen kannst über dein Leben und somit auch die Macht hast etwas daran zu ändern.

4. Hör auf ihn durch die rosa Brille zu betrachten. Die meisten, nach dem sie schluss haben, beginnen seinen Ex Partner zu vermissen und stellen diesen auf eine Art Podest. Plözlich sind alle seine Fehler verschwunden und man siht nur noch das Positiven in ihn/sie. Dadurch erstellt man in seinen Kopf ein Idealbild des Ex Partners das dem überhaupt nicht entspricht. Erinerre dich auch immer an das Negativen in ihn und auch an deinen Grund warum du schluss gemacht hast. Erinerre dich immer daran das es auch seiten gabs die dich an ihn gestört haben. Klar solltest du dich auch an das Positive an der Partnerschaft erinern aber dafür ist es jetzt einmal zu früh.

5. Erinerre dich immer daran das du ihn nicht brauchst um glücklich zu sein und das es auch Zeiten gabs wo du auch vor ihm glücklich warst.

6. Beginne ein neues Kapitel in deinen Leben. Tu was dir immer gefält ein neues Hobby ? neue Klamoten ? Einen neuen Style ausprobieren? Vieleicht deine Harr Fatrbe ändern ? Was auch immer dir im Kopf rumspukt, tu es. Dadurch gibst du dir selber das Gefühl, mit deinen alten Leben abgeschlossen zu haben und ein komplett neues Kapitel auf zu schlagen.

7. geh mit Freunden raus und samle neue Erfahrungen. Du musst wirklich verstehen das du durch die Bezihung und der Trennung davon nichts verloren hast sondern nur etwas gewonnen hast, nämlich neue Erfahrungen, ich weis jetzt fühlt es sich noch alles seltsam an und du vielleicht fragst du dich auch, das du niemals den "Richtigen" findest der zu dir passt und was nur mit dir los ist, doch so ist es nicht. Diese Erfahrung jetzt wird dir dabei helfen früher oder später den richtigen zu erkennen. Hollywood und unzälige weitere Drehbuch Autoren, sagen immer in Filmen aus, das man irgendwan wie durch zufall, den Richtigen/ die Richtige findet und dan für immer glücklich ist, doch so ist es nicht. Du wirst nur durch den Erfahrungen die du in früheren Bezihungen gesammelt hast den richtigen finden. Wenn du also mit jemanden in einer Bezihung bist, denk dir einfach "ob er es ist weis ich noch nicht aber ich weis das ich mit ihm zumindest eine schöne Zeit verbringen will und das ich auch in dieser Zeit glücklich mit ihm sein werde und wer weis vielleicht ist er es." dadurch nimmst du dir selber die Erwartungshaltung die nur Druck verursacht und bist in der Bezihung später viel entspannter.

Ich weis die Zeit die du jetzt durchlebst ist schwer, doch realisiere das die Zeit jetzt dein bester Freund ist. Je mehr Zeit vergeht desto besser wird es dir gehen und es wird nur noch berg auf gehen, ich weis davon mergst du jetzt nicht viel, weil die Veränderung ziemlich klein ist aber dennoch ist sie da und mit der Zeit wird es immer leichter werden, versprochen :) 


Antwort
von bingo00, 12

Zieh es durch. Man kann Menschen nicht zu ihrem Glück zwingen. Es wird zwar weh tun, aber nach 4-5 Monaten ist dieser verbleibende Schmerz auch vorbei wenn du denn Kontakt komplett(!) zu ihm abbrichst. Ich spreche aus Erfahrung

Antwort
von luisa201212, 24

zieh es einfach durch! Der Schmerz vergeht mit der Zeit... :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community