Frage von Fusbalformylife, 40

Wie hoch stehen bei mir die chancen zur polizei zu gehen?

Da ich die mittlere reife beenden werde sagte ein ausbilder der polizei zu mir ich solle erst eine berufsausbildungmachen und danach bewerben. Jetzt frag ich mich da ich nicht der aller beste in deutsch bin ob die prüfung dann möglich ist oder wollte mal an die ganzen polizisten an euch fragen was da so drannkommt. Sport ist kein problem mathe auch nicht aber deutsch heißt es ja das die prüfung so schwer ist und da mach ich mir gedanken und so könnte ich mich jetzt schon in den sachen steigern 3 jahre lang. Und muss man da alle gesetze eigentlich auswendig wissen also das ist der paragraph und das der? Bitte um hilfe :)

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 8

Die Aussage des Ausbilders kann ich nicht nachvollziehen. In welchem Bundesland möchtest du denn Polizist werden?

Es ist nämlich so, dass für einen Mittleren Dienst (Ausbildung zum Polizeimeister) die Mittlere Reife ausreicht. Für den Gehobenen Dienst (Studium zum Polizeikommissar) braucht man eine volle FHR oder ein Abitur.

Mit einer MR und einer Ausbildung bist du also für den mD eigentlich überqualifiziert und für den gD reicht es noch nicht. Darum verstehe ich diese Empfehlung nicht. Die Ausbildung zum Polizisten IST JA eine Ausbildung. Warum sollst du Zeit verschwenden und vorher etwas anderes machen?

Deutsch ist wichtig. Man muss alle Vorgänge in einem gepflegten Beamtendeutsch dokumentieren. Das kann man üben. Es gibt da unzählige Medien, die man nutzen kann. Im Zweifelsfall nimmt man individuelle persönliche Nachhilfe. Was in den Test drankommt, steht in der Regel auch in den Übungsbüchern, die man zur Vorbereitung auf den Einstellungstest bekommen kann.

Die Gesetze lernt man in der Ausbildung. Auswendig lernen muss man sie nicht, man darf auch während der Prüfungen die entsprechenden Bücher nutzen. Aber um sie effektiv nutzen zu können, musst du wissen, was du suchst und wo es steht. Dabei geht es um Definitionen, DIE muss man auswendig lernen. Du musst wissen, wann es sich um Untersschlagung, Wegnahme, Diebstahl oder Raub handelt, um dann das richtige Verfahrensschema nachschlagen zu können.

Gruß S.

Antwort
von TH13M0, 18

Also ich kannte kein einziges Gesetz beim Einstellungstest und Deutsch geht, kommt drauf an wo du dich bewirbst, bei mir wares ein einfaches Diktat, das musst du halt üben, aber schwer ist das eigentlich nicht.

Antwort
von Joeng, 14

Das sagt "ein" Ausbilder der Polizei. Klingt für mich ein wenig wie wenn jemand Künstler werden will und gesagt bekommt "Junge, lern erstmal was richtiges". Nein - du willst keine andere Berufsausbildung - du willst zur Polizei! Frag diesen Ausbilder nicht mehr, sondern such dir andere, die dich bestätigen. Das nennt man Beharrlichkeit.

Wenn das Deutsche der Grund ist - ja, es gibt natürlich Groß- und Kleinschreibung und Kommas - nimm halt etwas Nachhilfeunterricht und achte beim Lesen von Büchern oder Zeitungen genau auf diese Punkte.

Antwort
von sebastianla, 13

Soweit ich weiß, wird gutes Deutsch bei der Polizei als sehr wichtig angesehen. Gesetze dagegen weniger, die lernst du dann bei der Ausbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community