Frage von Beatschnitte, 181

Wie hoch sind durchschnittlich die Lebenshaltungskosten eines Singlehaushalts?

Hallo Zusammen,

da ich vorhabe in eine eigene Wohnung zu ziehen, informiere ich mich momentan natürlich über die Kosten die so anfallen werden. Leider kann ich gar nicht einschätzen, wie viel ich ca. an Lebenshaltungskosten zahlen muss.

Mit Lebenshaltungskosten meine ich Dinge wie Nahrungsmittel, Putzmittel, Hygieneartikel usw. Was man halt so in einem normalen Haushalt benötigt.

Ich bin Single, sprich ich werde alleine in der Wohnung leben. Ich bin zwischen 06:15 und 17:45 nicht im Haus, da ich in diesem Zeitraum arbeite. Außerdem bin ich Vegetarier, falls das bezüglich der Lebenshaltungskosten eine Rolle spielen sollte.

Freue mich über hilfreiche Antworten, danke schon mal :) LG

Antwort
von Realisti, 181

Ich kann dir deine Frage nicht in der gewünschten Form beantworten. Aber es gibt ein paar Infos, die du dir besorgen mußt.

Die Nebenkosten einer gemieteten Wohnung richten sich nicht selten nach dem Verbrauch des Vormieters. Wenn man dann sparsamer ist, bekommt man seine zu hohen Vorauszahlungen erstattet, bzw. muß nachzahlen bei Verschwendung. Gleichzeitig ist der Verbrauch auch eine Richtschnur. Ca. den gleichen Verbrauch sollte man ansetzen. Also vor dem Einzug mal den Vermieter danach fragen.

Putzmittel ect. sind keine regelmäßigen Käufe in dem Sinne. Eine Flasche Schmierseife verbraucht man in Monaten leer. Duschseife wird öfters nachgekauft. Dann welche Marke benutzt du? Da können wir keinen Preis festmachen.

Bei vielen Kosten ist es auch egal, ob du da bist oder nicht. Sie fallen einfach an. Eine Heizung kann man nicht komplett ausstellen. Das wieder hochheizen im Winter wäre zu teuer. Also heizt man (wenn auch nicht so hoch) den ganzen Tag.

Es stimmt Fleisch ist teuer. Aber gute Obst und Gemüse im Winter bekommt man auch nicht hinterhergeworfen. Wichtig ist es eher sich nicht zu Spontankäufen verführen zu lassen und nur ganz genau die Einkaufsliste einzukaufen. Ich schicke oft meinen Mann mit der Liste los. Das ist billiger und es wandert auch zu wenig in den Müll.

Dann stellt sich die Frage, hole ich exakt meinen Bedarf (z.B. 2er Pack Toilettenpapier) oder nehme ich das günstige 10er-Paket? Hab ich lieber dicker oder dünner? Das ist auch eine Lagerungsfrage.

Die Erstausstattung einer Küche ist auch so ein Thema. Fast alles kostet nur mal eben 0,50 € oder nur einen 1,00 €. Wenn dann alles zusammen ist, sind schnell 100 € weg. Frag daher mal im Familienkreis nach ungenutzem Küchenrat. Jeder hat ein Sieb oder mal ein Küchnbrettchen über.

Überhaupt stellt sich die Frage: "Muß alles neu sein?". Klar machen neue Sachen Spaß. Aber nimm erst einmal vieles Gebraucht. Mit der Zeit ersetzt du dann die wichtigen Sachen peu à peu durch Neues. Sonst verzettelst du dich schnell. Vieles wird im Internet sogar verschenkt. Man muß nur gezielt danach googlen. Es muß ja nicht die gebrauchte Matratze sein, aber bein einem gepuztem, desinfizierten Badschrank ist es ok. Zudem denkt man oft ohne bestimmte Dinge nicht auszukommen und nachher stehen sie nur rum und wirklich Wichtiges wurde nicht angeschafft. Das merkt man allerdings erst beim damit Leben.

Kommentar von Realisti ,

Sorry. es sollte heißen: Dann wandert weniger in den Müll

Es fehlen auch ein paar Buchstaben, da meine Tastatur wieder spinnt.

Kommentar von Beatschnitte ,

Also, dass mit den neuen Sachen habe ich schon geregelt. Ich habe zu Hause noch eine Couch und den Tisch dazu übrig. Schlafzimmerschrank und Küche könnte ich vom Vormieter übernehmen und was man sonst so braucht, versuche ich natürlich schon preiswert über ebay-kleinanzeigen oder sowas zu bekommen. Also ich habe nicht vor, die Wohnung sofort auf gleich komplett mit neuem Zeug auszustatten ;-)

Danke für deine ausführliche Antwort!

Antwort
von Morelaid, 162

An sich spielt es kaum eine Rolle, ob du Zuhause bist oder nicht, weil Essen und Trinken brauchst du auch unterwegs.
Das Problem ist, man kann überhaupt nicht sagen, wie viel Geld du benötigst. Dies hängt immer davon ab, wie viel du dir "gönnen" möchtest. Muss es das teure Brot vom Bäcker sein oder darf es doch ein billigeres sein? Ja klar, es sind nur wenige Cent unterschied, aber die kommen zusammen. Dazu kommt noch, was du gerne isst und was das so kosten wird.

An sich kannst du so mit 50€ in der Woche rechnen. Dazu würden aber Dinge wie Kleidung und ähnliches dazu kommen.

Ganz sicher kannst du dir gehen, wenn du einfach mal 3-4 Wochen einkaufen gehst, nicht das was die Familie braucht, sondern, was nur du brauchst. Wenn du wieder einkaufen gehst, weil dir etwas fehlt oder nichts mehr da ist, überlege, was du vom letzten Einkauf nicht unbedingt gebraucht hättest oder was schlecht geworden ist.

Das sind Dinge, an denen kannst du sparen und sparen bedeutet auch mal, sich ein Lebensmittel nicht zu gönnen, welches man gerne hätte, aber auch andersrum, wenn du es gerne möchtest, kannst du es dir kaufen.

Mein eigentlicher Tipp ist:
Probiere es aus, denn man kann das echt nicht vorher sagen, ich kann extrem sparsam sein und genauso gut auch verschwenderisch.... Es gibt an sich keine Standardformel dafür, nur den Test.

Kommentar von Beatschnitte ,

Danke für deine Antwort.

Antwort
von padalica, 147

Am besten ist es so, du wohnst ja noch zu Hause, da gehst du mal NUR für dich einkaufen, was du gerne isst und trinkst. Demnach hast du ein Durchschnitt wie viel du so in der Woche benötigst. Dies halt mal 4 , schon weist du wie viel du ungefähr für den Monat zum Essen brauchst.

Putzmittel, schafft man sich ca. 1x im Monat an, Waschmittel sogar bei Single Haushalt alle 2 Monate (so ist es bei uns im 2er Haushalt )

Antwort
von Gerneso, 112

Wie soll man das beantworten, es gibt Leute die geben monatlich 200 Euro für Friseur, Fingernägel und Fußpflege aus und 150 Euro für Pflegeprodukte / Schampoos, etc.

Andere Leute geben das nicht mal im Jahr aus.

Hebe halt mal 3 Monate Deine Quittungen auf und dann weißt Du, was Du für diesen Posten benötigst.

Kommentar von Beatschnitte ,

Also ich bin keine Schickimickitusssi die sich jeden Monat die Nägel machen lässt oder zum Friseur läuft, meine Schwester ist Friseurin ;-) Pflegeprodukte brauche ich wenige, Shampoo, Duschgel, eine Hautcreme und halt noch ne Spülung/Kur für die Haare.

Kommentar von Gerneso ,

Ja - ist ja schön. Dann rechne Dir halt aus was DU benötigst. Woher sollen wir wissen, was Du benötigst und wofür Du so Geld ausgibst. Du musst schon selbst Deine Ausgaben kontrollieren, dann kennst Du Deinen Betrag, den Du monatlich brauchst.

Kommentar von Beatschnitte ,

Ich erwarte ja auch nicht, dass du mir komplett genau sagst wie viel ich brauchen werde. Deswegen das Wort "durchschnittlich" im Betreff ;-)

Kommentar von Gerneso ,

Durchschnittlich braucht man zwischen 200 und 2000 Euro im Monat - je nach Lebensstandard und Einkommenssituation. Wer viel arbeitet und dafür gut bezahlt wird, gönnt sich zum Ausgleich einen gewissen Luxus und benötigt auch meist eine entsprechende Garderobe, etc.

Antwort
von Blindi56, 113

Da müsstest Du mit 50 bis höchstens mal 100 EUR pro Woche auskommen (Nachschub an Kosmetik etc. geht am meisten ins Geld). Und es wäre noch ein bisschen "Luxus" dabei, auch mal Ausgehen.


Kommentar von Beatschnitte ,

Pro Woche??? Wo gehst denn du einkaufen?? Da zahlt meine Freundin mit ihrem Freund zusammen pro Monat nur 250 Euro.

Kommentar von Blindi56 ,

Singles leben nicht unbedingt viel günstiger als Paare, da es sehr wenige Dinge in kleinen Packungen gibt, und man lose kaufen müsste (Metzger (okay,, fällt hier weg), Gemüsehändler). Daher wäre es unrealistisch, die Ausgaben eines sparsamen Pärchens einfach zu halbieren.

Alles in allem (Getränke, aber auch mal kleine Haushaltsgegenstände, Putz- und Pflegemittel, Süßigkeiten, okay, und Katzenfutter...) zahlen mein Mann und ich um die 100 EUR pro Woche. Beim Discounter.

Kommentar von Beatschnitte ,

Da ich nur Wasser trinke (1 1/2 Liter Aldi Sixpack) hab ich was Getränke betrifft, eher weniger Ausgaben. Naja, und Milch zum Kaffee halt ;-)

Gemüse kaufe ich auch im Supermarkt, also nicht frisch vom Bauern / Markt. Nudeln oder haltbare Ware natürlich auch das billigere, ist genauso gut und Brot brauch ich auch nicht frisch. Da reicht das eingepackte von Lidl oder Aldi, also ich kann schon sparsam sein wenn ich will :)

Kommentar von Blindi56 ,

Okay, die Spanne von 50 BIS MAL 100 EUR ist dann auch gut geeignet, Unvorhergesehenes noch bezahlen zu können. Könntest sogar noch Leitungswasser trinken.

Und es gibt Leute, die kommen mit 180 EUR im Monat aus (weil sie es müssen, nicht, weil sie es wollen).

Antwort
von ichweisnetwas, 83

Pauschal kann man das schwer sagen ich habe 350 Euro miete warm + strom versicherungen etc. sind es ca 800-900 euro alles in allem die einfach weg sind inklusive essen etc.

Ich lebe aber auch sehr sehr genügsam so kann ich mir mehr luxus gönnen zwischendurch ;-)

Antwort
von elismana, 93

Das kommt darauf an, wie du lebst. Kaufst du nur Sonderangebote oder ausschließlich Markenartikel? Wie viel kaufst du? Wirfst du viel weg? 

In meinen Haushalt leben zwar zwei Personen, aber ich gebe im Monat trotzdem nicht mehr als 200 Euro für die von dir genannten Dinge aus. 

Kommentar von Beatschnitte ,

Da ich, wie gesagt Vegetarier bin kaufe ich schon mal keine Wurst oder Fleisch. Esse halt eher Gemüse oder koche mal Nudeln etc. Was Kosmetik betrifft, habe ich nur Lidschatten, Wimperntusche und einen Kajal und das reicht lockere ein halbes Jahr ;-) Wenn ich dann alleine wohne, werde ich selbstverständlich mehr aufs Geld achten und wenn möglich nur Sonderangebote kaufen.

Antwort
von hieber, 77

denk bitte auch an die müllgebühr, müllmarke, gez-gebühr, haftpflicht- und hausratversicherung, medikamente.

Antwort
von MaronAkane, 153

Das kann dir eigentlich niemand so genau beantworten, weil wir deine genauen Bedürfnisse/Wünsche ja nicht kennen.

Es hängt ja unter anderem auch davon ab, welche Produkte du bevorzugst (Preiskategorie, Markenprodukte etc.) und wie dein Lebensstil ist.

Des weiteren sind die Preise auch oft regional unterschiedlich. Ebenso macht es einen Unterschied, ob du lieber im Supermarkt, Tante Emma Laden um die Ecke oder auf einem Wochenmarkt einkaufst ;)

Zu den Lebenshaltungskosten gehören zudem noch weitere Faktoren. Neben Miete, Nebenkosten, Nahrungsmittel, Haushaltsmittel, Hygieneartikeln gehören auch Bekleidung, Tierhaltung, ggf. Unterhalt von Fahrzeugen, Versicherungen, Freizeitaktivitäten, Einrichtung (Möbel und Geräte), ggf. Reparaturen uvm. dazu.

Wie du siehst, hängen die Kosten von mehreren Faktoren ab, die wir als Community natürlich nicht so genau beurteilen können. ;)

Kommentar von Beatschnitte ,

Miete, Nebenkosten und Fahrzeugversicherung etc. habe ich natürlich schon mit einberechnet, dass sind ja kosten von denen ich genau weiss wie hoch sie sind. Mit Lebenshaltungskosten, meine ich also sowas wie oben beschrieben. Klamotten kaufe ich auch nicht ständig, ich komme schon locker mal ein Jahr mit den selben aus. Ich bevorzuge keine bestimmten Marken oder Supermärkte, wo ich gerade vorbeikomme habe ich bisher immer eingekauft. Natürlich muss ich jetzt mehr nach Angeboten schauen, dass ist mir natürlich klar.

Kommentar von MaronAkane ,

Sorry, dass ich dir nichts genaueres sagen kann, aber so ist es nun mal. Von uns kann dir doch keiner genau sagen, was du ausgeben wirst/musst/sollst. 

Wie schon einige andere vorgeschlagen haben, solltest du das ganze mal als Test eine Woche (besser mehrere Wochen) lang genauestens protokollieren, was du wann gekauft hast und wie lange es gereicht hat (doch selbst das ist ja unterschiedlich). Dann kannst du auch eher abschätzen, welche Kosten da entstehen.

Wie du siehst, gehen die Meinungen hier ja auch weit auseinander. Eine konkrete Aussage kann hier daher keiner treffen. Das musst du dann wohl selbst herausfinden ;)

Kommentar von Beatschnitte ,

Erwarte ich ja gar nicht, deswegen im Betreff das Wort "durchschnittlich" ;-) Ich wollte mit meiner Aufzählung nicht sagen, dass du es mir genauer sagen sollst sondern nur was ich denn ungefähr an Dingen kaufe und wie viel davon.

Kommentar von MaronAkane ,

Ich verstehe dich schon ;) Finde es auch gut, dass du nicht blauäugig in diesen Schritt rein rennst und dich wenigstens vorher informieren willst. Aber wie gesagt, die Lebenshaltungskosten sind bei vielen so unterschiedlich, dass man hier wohl schlecht einen Durchschnittswert angeben kann, der auch repräsentativ ist und dir wirklich weiterhilft.

Ich hoffe trotzdem für dich, dass es klappt und du finanziell gut über die Runden kommst. ;)

Kommentar von Beatschnitte ,

Danke, hoffe ich auch. Die Wohnungen werden halt im teurer und da muss man dann leider bei anderen Dingen einsparen.

Kommentar von MaronAkane ,

Hihi Schnitte, ich kann dir mit Sicherheit sagen: Alles wird unaufhörlich teurer. Überall steigen die Preise, nicht nur bei den Wohnungen. Manchmal passiert das so schleichend, das man es kaum merkt. Wie wir "Kleinen" das alles noch finanzieren sollen interessiert die "Großen" da oben aber (leider) herzlich wenig.

Kommentar von Beatschnitte ,

Das schon, aber alles wird nicht gleich um 100 Euro teurer nur weil ein neuer Mieter rein geht ;-) Was sagt uns das? Wir müssen einfach reich heiraten ;-D

Antwort
von Repwf, 86

ICH kaufe im Discounter und brauche im Monat für :

Essen, Trinken, Klopapier und Co fast 300€ pro Monat aus!

Gerade wenn du auf frische Lebensmittel etc Wert legst sind 5€ am Tag nur für essen (morgens mittags abebds) schnell weg! 

Antwort
von masteryi2, 100

Also grobe Rechnung bei mir :

180Euro Miete

30Euro Nebenkosten an Vermieter

45Euro pauschal an Stadtwerke für Heizung

30Euro Pauschal an Stadtwerke für Strom+Wasser

20-30Euro monatlich für Sachen wie Backpapier, Klopapier,Waschmittel,Zahncreme....usw (Sachen an die man nicht immer denkt)

und 150Euro MINDESTENS für Essen

Ich habs schonmal für 100Euro im Monat geschafft aber da hab ich auch um einiges abgemagert:D
Je nach Wohnort usw alles anders..

Denk an die Erstaustattung die du dann brauchst..Besen, Geschirr,Gardinen...

Kommentar von masteryi2 ,

achja und vielleicht noch so 20-30Euro für Klamotten im Monat

Antwort
von honeytreauser, 102

Essen kostest pro Woche ca. 40€ -50€ Putzmittel kosten im Monat höchsten 10-15€

LG

Kommentar von padalica ,

40-50€ Zahle ich mit meinem Partner zusammen in der Woche...

Kommentar von Blindi56 ,

Ja, aber das Essen an sich macht nicht viel aus, eher Putz- und Pflegemittel.

Kommentar von honeytreauser ,

bei uns in der Stadt ist ein relativ teurer Laden deswegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community