Frage von XtremeCro, 142

Wie hoch sind die Zinsen bei einem Kredit von 300.000€ für eine Wohnung und mit welchen zusätzlichen kosten muss man rechnen?

hallo, ich und meine freundin wollen uns eine komplett neue wohnung nach neuesten standards für 300.000€ kaufen. wie hoch ist derzeit der zinssatz im schnitt und wie lange müssten wir mit diesem abzahlen, wenn wir immer nur 1300€ (kalt) monatlich zahlen. welche zusätzlichen einmaligen, monatlichen und jährlichen kosten (nebenkosten, hausmeisterservice, steuern, aufzug-wartung, notar, versteckte kosten, usw usw usw....) kommen noch auf uns zu?

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 62

Hallo XtremeCro,

der Zins und somit die Belastung für Deinen Kredit ist abhängig von zahlreichen Rahmenbedingungen, so z.B. Standort der Immobilie, Höhe Deines Eigenkapitaleinsatzes, Dauer der Zinsfestschreibung und vielen weiteren Faktoren.

Ich empfehle Dir daher, Dir von Deiner Hausbank oder einem unabhängigen Vermittler erste Indikationen für Euer Vorhaben einzuholen, damit Du eine Vorstellung von der Belastung bekommst.

Generell finanzieren die meisten Kreditinstitute maximal bis zur Höhe des Kaufpreises bzw. der Grundstücks- und Herstellungskosten beim Bau. Die Kaufnebenkosten sollten aus Eigenkapital gedeckt sein. Diese bestehen aus Grunderwerbsteuer (3,5% bis 6,5% je nach Bundesland); Notar- und Grundbuchkosten (ca. 2%), sowie ggf. Maklergebühren (frei verhandelbar).

Je höher der Eigenkapitaleinsatz ausfällt, desto geringer ist in der Regel der Zinssatz.

Neben den laufenden Kosten, die Du selbst schon angesprochen hast, ist es empfehlenswert, jeden Monat einen bestimmten Betrag für Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen zurückzulegen. Diese werden bei einem Neubau zwar meist später als bei einer Bestandsimmobilie fällig, kommen i.d.R. aber nach einigen Jahren zum Tragen.

Als Eigentümer einer Wohnung in einem größeren Objekt kannst Du teilweise nicht immer frei über den Zeitpunkt dieser Arbeiten entscheiden, sondern bist an die Entscheidung der Eigentümerversammlung gebunden. Wenn z.B. eine Dachsanierung entschieden wird, wirst Du als Miteigentümer anteilig an den Kosten beteiligt. Hier empfiehlt es sich, immer gewisse Rücklagen bereitzuhalten.

Darüber hinaus fallen auch immer wieder Reparaturen innerhalb Deiner Wohnung an, die Du entsprechend selbst in voller Höhe trägst.

Erkundige Dich am besten bei Wohnungsbesitzern in Deiner Umgebung, welche Kosten sie in den letzten Jahren hatten. So gewinnst Du einen guten ersten Eindruck.

Ich hoffe, ich konnte Dir hiermit weiterhelfen.

Viele Grüße

Mario, Interhyp AG

Antwort
von wfwbinder, 66

Wieviel Eigenkapital habt Ihr?

Eine Wohnung für 300.000,- als 100 % Finanzierung würde nur bei sehr hohen und sicheren Einkünften eventuell gehen.

1.300,- Euro mtl. sind 15.600,- im Jahr. also 5,2% des Kredites.

Zwar sind die Zinsen im erst- und zweitrangigen Bereich im Bereich von 2 %, zum Teil sogar darunter, aber die Bank wird für den ungesicherten Bereich (alles was mehr ist als 80 % des Wertes) einen höheren Zinssatz fordern udn ausserdem mindestens 3-4 % (Anfangs-)Tilgung pro Jahr.

Kommentar von 12345blub ,

ihr müsst Grundsteuer bezahlen ... dann kommen immer auch Reparaturkosten ... Nebenkosten habt ihr wie in einer Mietwohnung auch

Antwort
von habakuk63, 35

Zinsen liegen aktuell zwischen 2,6 und 3% je nach Laufzeit. Lange Laufzeit bedeutet höheren Zinssatz. Maximale Laufzeit sind 30 Jahre. Als Tilgungshöhe sollten 3-4% angesetzt werden. 

Somit ergeben sich bei 30 Jahren Laufzeit reine Kreditkosten von 9000€ bei 3% Zinsen und 9-12.000€ für die Tilgung. In  Summe 18  - 21.000% pro Jahr. 

Zusätzlich stehen Notarkosten ca.2% und Grunderwerbsteuer 3-6% an. Auch Umzugskosten (1000- 3000€) und eine neue Küche 30000€ stehen an.

Antwort
von Samy795, 79

Bei einer selbstgenutzten Immobilie musst Du nicht nur mit 10% Nebenkosten rechnen, sondern brauchst auch noch einen ordentlichen Eigenkapitalanteil. 70-100.000 sollten dabei schonmal da sein.

Der Zins hängt vom Fremdkapitalanteil, der Zinsfestschreibung und eurer persönlichen Situation ab. Mit 1,5-2% muss man bei 80% FK in jedem Fall rechnen, bei einer sinnvollen Zinsfestschreibung sogar eher mit 2,5%.
Das wären dann schonmal 625€ im Monat, so dass ihr nochmal einen ähnlichen Betrag tilgen könnt um auf eine monatliche Annuität iHv. 1300€ zu kommen. Bei einer Tilgung von jährlich 2,5% habt ihr die Wohnung in 40 Jahren abgezahlt. Üblich ist es aber, das irgendwann anders abzulösen, sonst wirds viel zu teuer.

Habt ihr keine 70-100.000€ Eigenkapital, könnt ihr das in dieser Größenordnung vergessen. Dann könntet ihr erstmal klein beginnen und Eigenkapital über Anlageimmobilien aufbauen. Das geht mit deutlich weniger Eigenkapital und einer wesentlich kürzeren Zinsfestschreibung.

Kommentar von qinghai ,

good

Antwort
von Hillermann, 34

Für eine Finanzierung 100% der Gestehungskosten ist nur Eigenkapital für die Kaufpreisnebenkosten notwendig. Je mehr Eigenkapital eingesetzt wird desto günstiger wird dann auch der Zins. Wo wohnen Sie?

Antwort
von MrMiles, 71

Vielleicht 25 oder 30 Jahre - Zinsatz variiert ja nach Bank.

Als Eigentümer kommen sehr viele Kosten auf dich zu, und du musst generell für alles in Vorleistung treten. Welche genau, lässt sich einfach gooeln.

Antwort
von Seqond, 61

Such dir den Zinssatz raus von verschiedenen Banken und rechne. ;) Der Dreisatz mein lieber! Dann siehst du wo du an wenigsten zurückzahlen musst, aber da musst du auch sehen wie es dann aus sieht mit der monatlichen Zahlung wie hoch die und ob du mit der zufrieden bist. Du kannst ja, dann ja noch ein Mittel ding suchen und vergleichen.
LG Seqond

Antwort
von maxi1981, 18

Hey XtremeCro :)

An deiner Stelle würde ich mich genauestens beraten lassen. Da man nie weiss ob die Antworten stimmen oder nicht. Ich hab mich auch erst letzten, als ich dabei war meine jetzige Wohnung zu kaufen, von der Firma Baufipool beraten lassen. Hab über die Website ne Email geschrieben und hab sofort einen Terminvorschlag von den beiden Geschäftsleitern Herr Götze und Herr Hoffmann bekommen und hab mich dann mit den Herrschaften getroffen und wurde super beraten und hab der Firma den Auftrag gegeben mir die Baufinanzierung zu organisieren. Hat super geklappt. Rate ich dir auch;)

Mit freundlichen Grüßen :)

Antwort
von Herb3472, 50

Was kostet die Wohnung denn insgesamt, inkl. Eigenkapitalanteil? Um das Geld bekämt Ihr auch schon ein schönes Haus samt Grundstück!

Antwort
von Aktionaer0010, 69

Keine Ahnung wie es in Deutschland aussieht. In der Schweiz liegt der Hypothekarzins je nach dem ca. bei 1,5 bis 2%. 

Bedenken musst du jedoch, dass du eine Anzahlung von ca 20% also 60'000 Euro bei der Bank tätigen musst.

MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community