Frage von Liridonaa01, 29

Wie hoch sind die Beitrage bei den verschiedenen Versicherungen?

Wie hoch ist die Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Unfallversicherung?

Antwort
von Apolon, 20

Alle notwendigen Informationen findest Du im Sozialgesetzbuch VII

http://dejure.org/gesetze/SGB_VII

Zu der gesetzlichen Unfallversicherung, solltest Du zuerst einmal herausfinden welche für deine Berufsgruppe zuständig ist.

Antwort
von Lokicorax, 11

Hoi.

Das hängt von der jeweiligen Berufsgenossenschaft/Unfallkasse ab. Der Beitrag besteht aus dem Arbeitsentgelt aller Versicherten des Betriebes, dem Beitragsfuß der Berufsgenossenschaft und der Gefahrklasse des Betriebes geteilt durch 1000.

Es werden Beiträge ab einen Euro Entgelt erhoben bis zur jeweiligen Höchstgrenze, dem sogenannten "Höchstjahresarbeitsverdienst". Dieser kann bis zu 96.000 Euro im Jahr betragen.

§ 153 SGB VII Berechnungsgrundlagen

(1) Berechnungsgrundlagen für die Beiträge sind, soweit sich aus den nachfolgenden Vorschriften nicht etwas anderes ergibt, der Finanzbedarf (Umlagesoll), die Arbeitsentgelte der Versicherten und die Gefahrklassen.

(2) Das Arbeitsentgelt der Versicherten wird bis zur Höhe des Höchstjahresarbeitsverdienstes zugrunde gelegt.

(3) Die Satzung kann bestimmen, daß der Beitragsberechnung mindestens das Arbeitsentgelt in Höhe des Mindestjahresarbeitsverdienstes für Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, zugrunde gelegt wird. Waren die Versicherten nicht während des ganzen Kalenderjahres oder nicht ganztägig beschäftigt, wird ein entsprechender Teil dieses Betrages zugrunde gelegt.

Ciao Loki

Antwort
von xhouserx, 29

Hilft das vielleicht?

http://www.tvers.de/private-unfallversicherung-beitragsvergleich/unfallversicher...

Kommentar von Liridonaa01 ,

Nein leider nicht :( trotzdem danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community