Frage von EinlangerRegen, 23

Wie hoch Risiko bei Halswirbel Manipulation?

Hallo zusammen,

ich war heute wegen bleibender Kopfschmerzen beim Arzt. Er ist auch Chiropraktiker und wirbt mit seiner Kunst des "Einrenkens".

Er drückte mir hinten an den Halswirbel rum. Der Druck war schon stark und es tat mir ein oberer Wirbel weh Wobei ich keine Beschwerden hatte und es auch nicht extrem weh tat.

Er meinte die Schmerzen kommen bestimmt von der Blockade. Ob er mir einrenken soll. Ich hab eine Reportage gehört, dass dieses Einrenken der HWS große Risiken birgt und war skeptisch. Ich sagte ich bin unsicher. Er meinte das kann er gleich kurz machen und hilft bestimmt.

Er renkte ein und es knackte extrem und mir war so 10 Sekunden ganz komisch. wie benommen. Er frage ob es mir schon besser geht, aber ich merkte keinen Unterschied.

Jetzt Zuhause hab ich leichte NACKENSCHMERZEN die ich vorher nicht hatte. Ich hab eben im Google geschaut und das macht einem echt Angst Ich bin Ende 20 und es wird berichtet, dass gerade junge und vorher gesunde Patienten nach einer HWS Einrenkung Gefäßrisse der Schlagader bekommen haben und das zu Schlafanfall und sonst was führen kann.

Auch im TV hab ich neulich einen Fall gesehen. Ich bereue es so sehr dass ich mich hier habe überrumpeln lassen. Er hat nix gesagt was passieren kann oder sowas.. das ist doch nicht zulässig oder?

Kennt sich jemand aus, wie hoch ist das Risiko? Wirklich so hoch? Im Internet steht 1_10.000n Fälle.

Wahrscheinlch ist das schon selten und viele lassen sich ja die HWS einrenken, oder? Also ich mit Sicherheit nicht mehr, wie dumm ich war :::

Freue mich über Infos, Erfahrungen und Meinungen

Vielen Dank, bin echt verunsichert... kontrollieren lassen ob die HalssCHLAGADER EINEN RISS HAT KANN MAN JA AUCH NICHT ZUR VORSORGE, oder?

Antwort
von 2AlexH2, 15

Aufgrund deiner Beschreibung und deines Alters wird sich das wieder geben. 

Aber ich rate dir künftig zu sanfteren Methoden der Physiotherapie und Atlasologie. Kopfschmerzen haben oft mit verspannter Schultermuskulatur / Nackenmuskulatur zu tun. Wenn du Uebungen machst vor allem -Dehnungsübungen, sei vorsichtig, fang langsam und wenig an, steigere vorsichtig und hör vor dem Maximum auf.

Antwort
von LiselotteHerz, 10

Mach Dich mal nicht verrückt, ich habe solche Reportagen auch schon gelesen und habe mich trotzdem weiterhin von meiner Chiropraktikerin und einmal von einem Orthopäden einrenken lassen.

Das knackt immer bei mir und die Nackenschmerzen kannst Du durchaus haben, weil Du völlig verkrampft da gesessen hast.

Entspann Dich, leg Dich aufs Sofa, am besten mit einem warmen Moorkissen und google nicht weiter.

Dass Dir 10 Sekunden mal komisch war, kann daher kommen, dass mal kurzzeitig ein Nerv etwas eingeklemmt wurde. Hatte ich auch schon.

Gedanken musst Du Dir erst machen, wenn Dir heute auffallend übel wird, sehr schwindlig oder Du gar Probleme beim Laufen oder Zugreifen bekommst. Dann ruft man den Notarzt.

Immer locker bleiben - ist auch gut für die Nackenmuskulatur.

Alles Gute. lg Lilo

Antwort
von ApfelTea, 10

Das war wirklich keine besonders gute Idee. Diese "Hau-Ruck-Methode" ist viel zu grob und da kann tatsächlich viel passieren. Du solltest da lieber zu jemandem gehen, der die viel sanftere Dorn oder Popp Methode anbietet.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 8

was willst du jetzt von uns hören/ lesen?

geh zum spezialisten, wenn du angst hast, er hat was falsch gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community