Frage von Oxevia, 32

Wie hoch muss der Download einer 120 Mbits sein und ab wann ist es unzumutbar?

Hallo liebe Antworter,

ich habe bei der primacom eine 120.000 Kbit/s (120 Mbit/s) Leitung über Kabel gebucht. Bis vor kurzen erhielt ich gerade mal 11.875 Kbit/s (12 Mbit/s) - also 10%. Nach meinem Anruf bekomme ich mitlerweile 68.566 Kbit/s (69 Mbit/s), also 57% der Leistung die ich bezahle.

Meine Frage: Wie niedrig darf der Download maximal sein? Welche Möglichkeiten habe ich?

Danke

Antwort
von unlocker, 13

seit einiger Zeit muss glaubich eine Mindestgeschwindigkeit im Vertrag angegeben sein, die dürfte vermutlich um die 50% liegen. http://www.golem.de/news/transparenzverordnung-internet-anbieter-muessen-echte-u...

Antwort
von martin0815100, 25

Der Download liegt an vielen Faktoren, daher gibt es kein muss.

Selbst wenn er bei NULL liegt kann es ja an der Quelle liegen. Der ISP kann dafür ggf. nichts.

Daher ist das kein einfaches Thema!

Kommentar von Oxevia ,

Es muss doch gesetzlich irgendwo ein Mindestmaß festgelegt werden. Kann doch nicht sein das man so etwas in Kauf nehmen muss.

Kommentar von martin0815100 ,

Wie soll das gehen?

Wenn DU beispielsweise eine Datei mit 10k/sec runter lädst weil die Gegenseite nicht mehr kann, wieso soll der ISP dann dafür gerade stehen?

Geh halt auf diverse Testseiten und prüfe den Anschluß, wenn er da regelmäßig zu niedrig ist kannst Du Dich beschweren. Bei einem bestimmten download weiß man nicht woran es liegt.

Es gibt so viele Verbindungsstellen die bremsen könnten zwischen Quelle und Ziel!

Kommentar von Oxevia ,

Ich habe die oben liegenden Werte von einem Speedtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community