Frage von STFNK, 18

Wie hoch ist mein Urlaubsanspruch bei anderslautender Formulierung im Arbeitsvertrag?

Es ist etwas knifflig. Ich arbeite in einem Büro und habe heute die Kündigung zum 30.6. erhalten. Ich arbeite an 4 Tagen /Woche. Lt. Arbeitsvertrag stehen mir 16 Tage Urlaub zu, aber wir haben vereinbart, daß ich statt auf Stundenbasis, mtl. pauschal 450€ bekomme und die Sommer - und Weihnachtsferien komplett frei habe. D.h. ich MUß meinen Urlaub in dieser Zeit nehmen. Da mir aber heute VOR den Ferien gekündigt wurde, weiß ich nicht ob diese 30 Urlaubstage zugrunde gelegt werden (die ich ja tatsächlich dieses Jahr frei gehabt hätte, bei einer 4-Tage-Woche) oder die im Vertrag stehenden 16 Tage. ..

Antwort
von fairytales, 8

Dir steht dein anteiliger Urlaubsanspruch für 6 Monate zu. Da du eine Viertagewoche hast, sind die 16 Tage der gesetzliche Mindesturlaubsanspruch aufs Jahr gerechnet. Du hast also einen Anspruch von 8 Tagen. Wenn dir der Arbeitgeber mehr gewährt gut, wenn nicht ist das aber auch rechtens, da ihr das ja schrifltich so vereinbart habt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten