Frage von Tobi111222, 48

Wie hoch ist mein Unterhaltsanspruch?

Hi
Bin 18 Azubi in meiner erstausbildung und lebe seid Geburt bei meiner Mutter.
Nun aber meine Frage habe ich gegenüber meinem Vater noch einen Anspruch auf Unterhalt ?
Ich verdiene 765 € netto. Mein Vater zahlt jeden Monat 420€ laut Düsseldorfer Tabelle. Wird mein Einkommen mit angerechnet ?
Mir geht es nur darum ob ich überhaupt Anspruch habe. Bis jetzt zahlt er so fröhlich weiter wie vor der Ausbildung.
Danke Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von DFgen, 20

Du hättest nur noch einen Unterhaltsanspruch an deine Eltern - dann wären übrigens beide Elternteile unterhaltspflichtig - , wenn dein eigenes, anrechenbares Einkommen + Kindergeld nicht ausreichen würden, um davon deine dir zustehenden Lebenshaltungskosten - deinen "unterhaltsrechtlichen Bedarf"  - zu decken....

  • Wie hoch dein "Bedarf" ist, hängt - solange du noch bei deiner Mutter lebst - vom Gesamteinkommen deiner beiden Elternteile ab.

Von deinem Einkommen kannst du einen Pauschalbetrag von 90 Euro für deine Fahrtkosten abziehen, dann wären von den 765 Euro also 675 Euro anrechenbar.

Zuzüglich Kindergeld (190 Euro) stehen dir also 865 Euro zur Verfügung.

Um bei diesem Betrag überhaupt noch Anspruch auf 1 Cent Unterhalt von den Eltern zu haben, müssten die Eltern zusammen mehr als 5100 Euro verdienen - also das Einkommen deiner Mutter mindestens rund 2500 Euro netto betragen.....

Deine Mutter hat seit deinem 18. Geburtstag keinen Anspruch mehr auf Zahlungen von deinem Vater für dich.

Er selbst könnte die Zahlungen jederzeit einstellen.....

Antwort
von claudialeitert, 18

Ps. Melde es dem Vater. Er hat recht darauf zuwissen das du Einkommen hast. Und glaube mir bei 765 euro muss dein Vater nix mehr zahlen. Oder verdient er über 3500 euro? Denn die Höchstgrenze liegt bei 735 eueo und nur wenn du ne eigene Wohnung hast inkl. Kindergeld. Wohnen bei den Eltern fällt es nach Einkommen aus . Zb. 2400 euro hätte dein Vater das wäre dein Anspruch ca 500 euro inkl. Kindergeld . Bis auf 90 Euro Aufwendungen die in Abzug gebracht werden.

Kommentar von Tobi111222 ,

Dass weis mein Vater dass ich ein Einkommen habe.

Kommentar von claudialeitert ,

Na dann Gast du Glück. Dann zahlt er wohl freiwillig oder er weiss nicht das sein Geld angerechnet wird. Eigentlich müsste er garnichts mehr zahlen. Red mit ihm nicht das er das Geld wieder haben will. . .

Antwort
von diekuh110, 19

die Unterhaltsansprüche sind wirklich sehr individuell. wie gesagt, es kommt auf das einkommen deines vaters an, auf dein einkommen, das der mutter ?usw usw.  hier eine wirklich 100% passende aussage zu machen ist quasi nicht möglich.

das müsste sich ein anwalt anschauen dem alle daten udn fakten vorliegen

Antwort
von sassenach4u, 2

Du hast keinen Anspruch mehr. auch wäre der Betrag, den dein Vater leistet, jetzt sicher zu hoch, da ab 18 BEIDE Eltern unterhaltspflichtig sind.

Sprich mit ihm, wenn er trotzdem zahlt, dann leg das Geld an die Seite, ist ein gutes Polster, wenn du mal eine eigene Wohnung haben möchtest.

Antwort
von DerHans, 29

Zusammen mit dem Kindergeld, das deine Mutter bezieht, dürfte dein Anspruch gegen NULL auslaufen, da dein eigenes Einkommen voll auf deinen Anspruch verrechenbar ist.

Antwort
von herakles3000, 16

Du   hats zwar noch ein anspruch auf unterhalt aber dein einnkomen mus dafür berücksichtiegt werden den so zahlt er zb zuviel und kann es von die  zurückvordern..Auch sein einkommen wird dafür berücksicht.

Antwort
von Stellwerk, 19

Bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung sind Deine Eltern noch unterhaltspflichtig, also ja, hast Du. 

Kommentar von claudialeitert ,

Aber nicht bei dem Einkommen. Es wird mit angwrechnet bis auf 90 Euro plus kindergeld. Der Vater dürfte nix mehr zahlen müssen. Denn zwischen 2300 und 2700 euro wäre der Bedarf ca 500 inkl. kindergeld was ab 18 angerechnet wird

Antwort
von Barolo88, 19

du hast Anspruch bis zum Abschluss deiner Ausbildung,  allerdings wird dein Einkommen teilweise mit in den Anspruch eingerechnet, aber wieviel weiß ich nicht

Kommentar von DerHans ,

Bis auf den Ausbildungsfreibetrag von 90 € monatlich alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community