Frage von felsi12345, 68

Wie hoch ist in etwa der Betrag, der mir in Rechnung gestellt wird?

Weil meine bisherige KFZ-Versicherung durch eine überlastete und etwas langsame Zulassungsstelle als Abmeldedatum für mein Auto erst den 5.1.16 (statt den 28.12.15) übermittelt bekommen hat, stellen die mir für das Jahr 2016 noch mal genau die fünf Tage (1.1.16-5.1.16) in Rechnung.

Ich frage mich, ob ich das überhaupt bezahlen muss, da das abzumeldende Auto da schon dem aufkaufenden Autohändler gehörte und damit ja wohl auch der Versicherungsschutz und die damit verbundenen Risiken bei der Kündigung (wäre so meine Rechtsauffassung).

Der Autohändler sieht sich natürlich völlig außen vor. Ich frage mich jetzt, ob ich das Geld vom Händler zurückforden sollte und damit natürlich Ärger und Aufwand eingehen sollte und wollte das auch davon abhängig machen, wie viel mir die Versicherung in Rechnung stellt. Ist das einfach 1/12 von der jährlichen Gesamtsumme der Versicherungsprämie oder wird das anders berechnet?

Klar: Ich könnte jetzt einfach die Berechnung abwarten und dann weitermachen, aber ich habe heute nachmittag einen Termin beim Händler, wo ich ihn gleich mit konfrontieren könnte. :)

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Antitroll1234, 52

Die 5 Tage bezahlst Du, der Händler kann nichts dafür dass das Fahrzeug noch versichert und angemeldet ist.

Etwaiges Entgegenkommen des Händlers wäre Kulanz.

Aber 5 Tage sind Kosten von etwa 14,-€ bei einer Versicherungsprämie von 1.000,-€ im Jahr.

Kommentar von felsi12345 ,

Alles klar, also wirklich taggenaue Abrechnung! Danke für die Größenordnung. Da lohnt sich ja kein Wutanfall. Der wäre er so ab 1 Monat voller Beitrag + 200 Euro Bearbeitungsgebühr dringewesen.

Antwort
von kieljo, 29

Da hat wohl eher der Händler mit der Abmeldung noch etwas länger gewartet. Das liegt sicher nicht an der Zulassungsstelle. Für die 5 Tage zahlst du 5/360stel des Jahresbeitrages.

Kommentar von felsi12345 ,

Verkauft hatte ich ihm das Ding schon am 23., dann (sagt er) wäre er am 28. als nächsten Werktag in der Stelle gewesen und die hätten da immer mal Probleme, das schnell zu bearbeiten. Aber 5/360 klingt für mich verschmerzbar. Nächstes Mal kauf ich mir halt ein Auto in der Mitte des Jahres. :) - Danke für deine Antwort!

Antwort
von Novos, 45

Die Versicherung endet mit dem Datum der Abmeldung, nicht mit dem Datum des Verkaufs.

Kommentar von felsi12345 ,

... und zwar beim bisherigen Versicherungsnehmer und nicht etwa dem neuen Käufer, der aber den Versicherungsschutz für den Gebrauchten schon übernommen hat?

Antwort
von Assekurati, 24

Deine Rechtsauffassung ist völlig daneben. Das Fahrzeug wurde "unverzüglich" abgemeldet. Fertig!

Kommentar von felsi12345 ,

Also entweder verstehe ich die Ironie nicht, oder 6 Werktage heißt für dich wirklich unverzüglich. So unterscheiden sich die Rechtsauffassungen dann gerne mal... :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community