Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit,daß ein neunter Planet in unserem Sonnensystem existiert.?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schwierig zu sagen, weil selbst die Forschung rund um die Astronomie in Grenzbereichen noch immer auf den Niveau der "Erfahrungsbasis" am forschen und erkunden ist.

Aber ich sehe durchaus noch eine gewisse Wahrscheinlichkeit diesbezüglich zumindest auf "Zwergplaneten" jenseits des Pluto. ( z.B. alleine wegen der These "Sedna"...ein Zwergplanet in vermuteter Grösse des Pluto...nur noch viel weiter "draussen" )

Das Problem bei den "theoretisch-observativ" - gestützen Vermutungen sind hier die extrem langen Umlaufzeiten sowie die Erkenntnis, dass die Planeten nicht stets auf einer Ebene und einem kreisförmigen Orbit um das Zentralgestirn kreisen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
21.01.2016, 12:35

Angeblich soll Nr 9 10x so groß sein wie die Erde-also kein Zwergplanet.Des Weiteren sollte es uns doch wohl möglich sei,einen Planeten dieser Größenordnung in lächerlichen maximal 1200 AE Entfernung zu "sehen".Zudem beschreiben die 8 bekannten Planeten auch Bahnen,die man als sehr "unkreisförmig" bezeichnen könnte.

1

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Astronomen-finden-Hinweise-auf-neunten-Planeten-im-Sonnensystem-3079715.html

was ein Zufalle habe gerade etwas drüber gelesen, Artikel wurde vor 4 Std. veröffentlicht. Kann doch sein, wenn ein Umlauf um die Sonne tatsächlich 10k-20k Jahre dauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
21.01.2016, 12:11

Aber wie kann man den Zufall erklären,daß direkt vor unserer Haustür(max 1200 AE) ein Planet,10 mal größer als die Erde,bisher nicht entdeckt wurde?Wenn ich mir die Lage der Planetenbahnen ansehe,kommt mir der Verdacht,daß man bisher nur nach links,rechts und nach vorn geschaut hat,aber nie nach hinten.Die Bahn von Nr 9 unterscheidet sich ja gravierend zu den anderen acht Planeten.

0

Gegenfrage. Wie wahrscheinlich ist es, dass dort draussen kein weiterer Planet ist?

Sofern ich die Berichterstattung richtig verstanden habe, liegt die Chance wohl bei 1 : 15.000, dass die verantwortlichen Wissenschaftler deneben liegen. Sieht also gut aus. Aber die tatsächliche Suche ist ein bisschen die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Aber ich für meinen Teil fände es spannend wenn wir draussen dort noch einen weiteren "Nachbarn" fänden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein mathematischer Nachweis ist dabei fast so gut wie eine tatsächliche Sichtung.

Der Nachweis besteht ja darin, dass es Unstimmigkeiten in den Planetenbahnen gibt, die durch einen weiteren Himmelskörper hindeuten. Andere Möglichkeiten gibt es da nicht. Es kommt ja keiner, und pustet in einem exakten Rhythmus gegen die Planeten.

Fehler in der Simulation kann es zwar immer geben, ich geh aber davon aus, dass es diesen Himmelskörper gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
21.01.2016, 12:51

Siehe meine 2. Antwort bei "Zakkizak"

0

Auch gerade den heise bericht gelesen?

Dort heißt es:

Während sich Brown und Batygin ob ihrer Entdeckung sicher sind, melden andere Zweifel an. Der Planetenforscher Dave Jewitt etwa erklärt Science, dass der Planet nur mit einer Wahrscheinlichkeit von Sigma 3,8 existiere. Normalerweise zu wenig, um wirklich ernst genommen zu werden.

Vermutlich hast du den Bericht nicht gelesen.. daher hier die Quelle:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Astronomen-finden-Hinweise-auf-neunten-Planeten-im-Sonnensystem-3079715.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
21.01.2016, 12:14

Siehe meinen Kommentar bei "ZAKKIZAK"

0

Die Theorie das es einen großen Himmelskörper weit draußen gibt ist schon 10-15 Jahre alt.

Vielleicht ist es ja ein erloschener Brauner Zwerg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?