Frage von Lotre84, 147

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Kurden ihren Staat bekommen, nachdem der IS besiegt ist?

Also die Kurden haben mit Hilfe von amerikanischen Bombardierungen wichtige Städte in Nordsyrien unter ihre Kontrolle gebracht, in denen vor dem IS bereits mehrheitlich Araber gelebt haben und diese Gebiete sollten jetzt nach den Kurden in Syrien zu einem neuem kurdischen Staat gehören. Mich würde es jetzt interessieren, ob die Welt das zulassen wird und dort ein neuer Staat entsteht oder wird das nur ein Traum bleiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Yogofu, 84

Da Erdogan begonnen hat die Kurdischen Truppen (die weitaus erfolgreicher als jede andere Armee gegen den IS ist) anzugreifen und diese Ausradieren will sage ich mal... die Chance das die Kurden ihren eigenen Staat endlich bekommen ist gleich 0. Die Westlichen Länder haben zu viel Schiss um Erdogan aufzuhalten, Putin ist sowieso dafür das Erdogan macht was er will und China, Japan usw mischen sich sowieso nicht ein.

Kommentar von Kurdschueler ,

Stimmt!
Fck Erdogan!!

Antwort
von siktirpic1234, 32

Erdogan wird leider nicht zulassen dass sie dort einen eigenen Staat bilden allerdings könnten sie eine Autnomie wie im benachbarten Nordirak erreichen. Aber die Autonome Region Kurdistan hatt ziemlich gute chancen dass es innerhalb der nächsten 5-15 Jahren Unabhängig werden könnte :)

Antwort
von FerhatARK, 25

Es ist sehr wahrscheinlich das es einen Kurdenstaat geben wird. Dieser wird aber vorerst nur im Irak und wahrscheinlich auch in ein paar Jahren in Syrien entstehen. Auch wenn viele meinen das Erdogan dies nicht zulassen wird, das stimmt nicht. Erdogan ist ein guter und sehr wichtiger Partner für die irakischen Kurden. Er unterstützt nur die syrischen Kurden nicht, da er meint diese sind genauso wie die PKK und agieren auch mit ihnen. Kurdistan ( Im irakischen Teil ) entsteht höchstwahrscheinlich 2017. Niemand kann den Kurden dort einen eigenen Staat verwehren da diese sich erfolgreich gegen den IS geschlagen haben und es eigentlich dort schon einen Staat gibt ( Die Kurden dort sind wirtschaftlich, politisch und militärisch unabhängig ). Der Irak kann diese nicht verhindern und auch nicht aufhalten denn militärisch sind beide auf eine Augenhöhe und die Kurden haben ihre Schutzmächte Türkei und USA sowie den Iran. Die Türkei unterstützt einen kurdischen Staat im Irak da diese dann dort agieren können, eher gesagt den Machteinfluss vom Iran Einhalt bieten können. Die syrischen Kurden Streben eine Autonomie Region an und keinen unabhängigen Staat ( Das heißt sie wollen weiterhin zu Syrien gehören aber ihre eigene Gebiete selbst kontrollieren ).

Kommentar von Lotre84 ,

"Die syrischen Kurden Streben eine Autonomie Region an und keinen unabhängigen Staat ( Das heißt sie wollen weiterhin zu Syrien gehören aber ihre eigene Gebiete selbst kontrollieren )."

Nein. Sie wollen selbst Gebiete in denen sie nicht die Mehrheit stellen und Städte wie ar-Raqqa in diese Autonomie aufnehmen die mehrheitlich von Arabern bewohnt sind. Das ist für die Araber undenkbar weil sie die Kurden nicht als Bruder akzeptieren und anerkennen. 

"Es ist sehr wahrscheinlich das es einen Kurdenstaat geben wird. Dieser wird aber vorerst nur im Irak und wahrscheinlich auch in ein paar Jahren in Syrien entstehen." 

Und wer wird diesen Kurden staat anerkennen in der Region und weltweit wenn die Türken es nicht wollten, die Iraner nicht, die Syrer nicht, die Araber im Irak nicht weil sie auf die Öleinnahmen dann verzichten müssen auf die sie bestehen? 

"Niemand kann den Kurden dort einen eigenen Staat verwehren da diese sich erfolgreich gegen den IS geschlagen haben und es eigentlich dort schon einen Staat gibt" 

Nein nur eine Autonomie. 

"( Die Kurden dort sind wirtschaftlich, politisch und militärisch unabhängig )"

Das denken sie aber wirtschaftlich sind sie am Boden. Politisch da wo schon immer. Militärisch nur unabhängig solange wie die USA das für richtig halten. 

"Der Irak kann diese nicht verhindern und auch nicht aufhalten denn militärisch sind beide auf eine Augenhöhe und die Kurden haben ihre Schutzmächte Türkei und USA sowie den Iran."

Woher willst du das wissen das der Irak es nicht verhindern kann? Die Kurden könnten kaum dem IS die Stirn bieten und brauchten Waffenlieferungen auf dem Ausland und Unterstützung aus der Luft von den USA und den Schiiten im Irak um den IS zu besiegen. Schutzmächte der Kurden sind nicht die Türkei(weil diese nicht mit ihnen zusammen arbeitet, die USA(weil sie eigene Interessen haben als die Kurden) der Iran weil er selbst den Kurden im Iran keine Autonomie gegeben hat. 

Kommentar von FerhatARK ,

Man sieht an deinen  Argumenten das du gar keine Ahnung von diesem Thema hast und immer noch 2014 hängengeblieben bist 😂😂😂. Der wichtigste wirtschaftliche Partner der Autonomie Region Kurdistan ist die Türkei. Die Kurden sind militärisch unabhängig, sie ,,hatten" ihre Probleme. Die Peschmerga wurde aber von Spezialisten aus der ganzen Welt ausgebildet und längst ist sie nicht nur auf Waffenlieferungen angewiesen. Al Rakka wird von der SDF erobert ( Die SDF ist eine Allianz zwischen Arabern und Kurden ). Die Kurden gliedern Al Rakka nur in ihre Region ein und überlassen die Stadtverwaltung den Arabern ( Das hat auch in Manbidsch gemacht und dort verläuft es sehr erfolgreich ). Der Irak steckt schon seit langem in eine Krise ( Wirtschaftlich und politisch ). Die Kurden im Irak sind nicht wirtschaftlich am Boden ihnen geht es im Vergleich zum restlichen Irak sehr gut. Ich bitte dich nur um eines wenn du keine Ahnung hast dann schreib auch nicht so ein Müll 😂😂😂.


Kommentar von Lotre84 ,

"Man sieht an deinen  Argumenten das du gar keine Ahnung von diesem Thema hast und immer noch 2014 hängengeblieben bist 😂😂😂. Der wichtigste wirtschaftliche Partner der Autonomie Region Kurdistan ist die Türkei."

Ja und? Weil dort Geld zu machen ist und die Türken welches machen wollten heiß das für sie das sie auch für ein Unabhängiges Kurdistan ist? Wo und wann hat Erdogan oder die Türkei den Kurden einen eigenen Staat versprochen? 

"Die Kurden sind militärisch unabhängig, sie ,,hatten" ihre Probleme. Die Peschmerga wurde aber von Spezialisten aus der ganzen Welt ausgebildet und längst ist sie nicht nur auf Waffenlieferungen angewiesen."

Ja heute sind die Peschmerga nicht nur auf Waffenlieferungen angewiesen sondern auch auf Bombardierungen der IS seitens der USA und anderen weil sie die IS nicht alleine besiegen könnten und militärische Hilfe benötigen? Ist das militärische unabhängig wenn man auf Hilfe von überall angewiesen ist? 

"Al Rakka wird von der SDF erobert ( Die SDF ist eine Allianz zwischen Arabern und Kurden ). Die Kurden gliedern Al Rakka nur in ihre Region ein und überlassen die Stadtverwaltung den Arabern ( Das hat auch in Manbidsch gemacht und dort verläuft es sehr erfolgreich )." 

Sagen sie mal wovon schreiben sie? Die Kurden haben 
Manbidsch erobert und wollen diese Stadt die bereits bevor der IS sie eingenommen hat mehrheitlich von Arabern bewohnt war und wollten diese Stadt eingliedern jedoch lassen sie die Araber nicht zurückkehren die zurückkehren wollten weil sie wissen das sie dann unmöglich diese Stadt eingliedern können weil die Araber es nicht wollen und von ihrem erfolgreich wissen die Araber und auch ich nichts. Von ihrem eingliedern von Al Rakka in diese Region ist es noch ein weiter weg und die Stadtverwaltung den Arabern überlassen haben selbst die Kurden nichts gesagt. Wieso schreiben sie dann davon?

"Der Irak steckt schon seit langem in eine Krise ( Wirtschaftlich und politisch ). Die Kurden im Irak sind nicht wirtschaftlich am Boden ihnen geht es im Vergleich zum restlichen Irak sehr gut."

Natürlich geht es im Vergleich zum restlichen Irak sehr gut weil nicht ihre Häuser durch die Bombardierungen zerstört werden sondern die der Araber. 

"Ich bitte dich nur um eines wenn du keine Ahnung hast dann schreib auch nicht so ein Müll 😂😂😂."

Wenn sie so eine große Ahnung haben wieso haben sie nicht auf diese fragen geantwortet? 

Und wer wird diesen Kurden staat anerkennen in der Region und weltweit wenn die Türken es nicht wollten, die Iraner nicht, die Syrer nicht, die Araber im Irak nicht weil sie auf die Öleinnahmen dann verzichten müssen auf die sie bestehen? 

Sie haben selbst ein Datum für die Unabhängigkeit Kurdistans gegeben aber wissen sie das man einen Teil des Iraks nicht so leicht von einem anderen Teil trennen kann. Wenn es zur Unabhängigkeit Kurdistans kommt könnte es einen Krieg zwischen denn Arabern und Kurden geben. Sie wissen schon das die Araber dann mehr Soldaten als der IS aufstellen und mobilisieren kann. Wissen sie wie wie viel dann von ihrem wirtschaftlich, politisch und militärisch
stabilen Kurdistan übrig bleiben könnte? 

Antwort
von andre123, 55

Das wird die Türkei nicht zulassen. Und die westliche Welt wird den Natopartner Türkei nicht brüskieren wollen. 

Mit Hilfe Russlands und der Assad Regierung hätte es vlt. eine Chance gegeben, sofern sich die Kurden nach dem Kampf gegen des IS  an der seite der Regierungstruppen auch gegen die sogenannten "gemäßigten" Rebellen gewandt hätten und im Gegenzug vlt. zumindest ein Autonomiegebiet zugesprochen bekommen hätten. Mit der Annäherung Russlands an die Türkei ist das jetzt wohl hinfällig

Antwort
von azeri61, 57

Warum sollte Assad denen was schenken sind die Rebellen und IS geschlagen wird er auch die YPG, PYD und wie die nicht alle heißen auch weg haben wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community