Frage von creeee, 239

Wie hoch ist die Geldstrafe für fahren ohne Fahrerlaubnis?

Ich/15 wurde gestern mit meiner Gilera DNA angehalten, welches ca. 50 km/h fährt, da ein Kabel von der elektronischen Drosselung abgegangen ist. Ich habe jedoch nur eine Mofaprüfbescheinigung. Wie hoch ist ungefähr die Geldstrafe für das Vergehen? (Ist das erste mal, dass ich erwischt wurde).

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 125

Muss es nicht eher so heißen:

welches ca. 50 km/h fährt, da ein Kabel von der elektronischen Drosselung abgegangen wurde?

Aber Spaß bei Seite.
Ich will Dir nicht zu viel versprechen, in der Regel wird ein solches Strafverfahren bei einem jugendlichem Ersttäter eingestellt. Kann sein - muss aber nicht!

Eine Geldstrafe hast Du sicher nicht zu befürchten da Dir das eigene Einkommen fehlt, richtig?
Im schlimmsten Fall kommen also ein paar Sozialstunden auf Dich zu. Das kann auch manchmal sehr interessant sein...

Weiteres was hier geschrieben wurde wie, Fahren ohne Versicherungsschutz, Fahrerlaubnissperre oder Führerschein abgeben [den Du ja überhaupt nicht hast] kannst Du ignorieren - ist falsch.

Kommentar von creeee ,

Eine Sache die ich vergessen habe ist, dass ich gar keine Papiere ausser meinen Führerschein mit hatte. Ist das schlimm?

Kommentar von migebuff ,

Du besitzt eine Prüfbescheinigung, keinen Führerschein.

Versicherungsbestätigung und Betriebserlaubnis wären zudem mitzuführen gewesen. Ist aber nur eine Owi, müsste irgendwas um die 10 - 15€ sein, wenns überhaupt verfolgt wird.

Kommentar von butterflyy321 ,

Hä, er hat doch geschrieben, dass er nen Mofa Führerschein hat.

Kommentar von winstoner14 ,

Die Prüfbescheinung berechtigt aber nur ein Mofa zur Fahren, das maximal eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h hat.

Eine Gilera ist ein Roller.

Kommentar von migebuff ,

Hä, er hat doch geschrieben, dass er nen Mofa Führerschein hat.

Und daraus geht hervor, dass er keinen Führerschein hat, da es soetwas wie einen "Mofaführerschein" nicht gibt.

Kommentar von butterflyy321 ,

Ja eben, der Roller war ja anscheinend gedrosselt. Dennoch, fahren ohne Fahrerlaubnis, das ist schon klar, aber dann wird ihm doch die Prüfungsbescheinigung entzogen und somit auch das Recht, Mofa zu fahren oder?

Kommentar von migebuff ,

aber dann wird ihm doch die Prüfungsbescheinigung entzogen

Die Prüfbescheinigung wird ihm mangels Rechtsgrundlage nicht entzogen.

Kommentar von creeee ,

Das stimmt schon, ich habe keinen Führerschein, sondern eine Prüfbescheinigung (mein Fehler). 

Ich kenne jemanden dem ist das selbe 2 mal passiert, jedoch meinte diese Person er hätte nichts bezahlen müssen und auch keine Sozialstunden machen müssen. Geht das denn überhaupt?

Antwort
von butterflyy321, 160

Das kommt drauf an. Allerdings wirst du vermutlich erstmal eine Weile ein Verbot bekommen, um einen neuen Führerschein zu machen. Dein Führerschein musst du wahrscheinlich auch angeben

Kommentar von migebuff ,

Die Strafe für Fahren ohne Fahrerlaubnis ist der Entzug der nicht vorhandenen Fahrerlaubnis? Ja, das ist auf jeden Fall sinnvoll.

Kommentar von Szwab ,

Welchen Führerschein soll er denn abgeben wenn er doch keinen hat?

Kommentar von butterflyy321 ,

Richtig lesen. Er hat einen Mofa-Führerschein.

Kommentar von winstoner14 ,

Es gibt keinen Mofa Führerschein. Sondern nur eine Mofa Prüfbescheinigung.

Kommentar von butterflyy321 ,

Ok, mit dieser darf er ja dann trotzdem fahren, dann nimmt man die halt weg.

Kommentar von winstoner14 ,

Das ist an Strengen vorraussetzungen gebunden. Diese liegen nicht vor.

Kommentar von TheGrow ,

Ok, mit dieser darf er ja dann trotzdem fahren, dann nimmt man die halt weg

Die Prüfbescheinigung wird nicht weggenommen. Die Prüfbescheinigung ist nur wie der Name schon sagt, eine Bescheinigung, dass der Inhaber der Bescheinigung die Prüfung zum Führen einer Mofa abgelegt hat. Die Prüfbescheinigung ist aber keine Fahrerlaubnis.

Kommentar von migebuff ,

dann nimmt man die halt weg.

Wie kommt man bitte auf so eine Aussage? Hast du dir das gerade einfach mal ausgedacht, weil es deiner Meinung nach vielleicht so sein könnte? Bitte mal ein Zitat der Rechtsgrundlage liefern.

Kommentar von Szwab ,

Diese wird einem aber nicht weggenommen. Für Mofas benötigt man nämlich keine Fahrerlaubnis. Selbst wenn man sie ihm wegnimmt, würde er nur eine Ordnungswidrigkeit begehen wenn er danach trotzdem fährt. Er kann höchstens ein Verbot bekommen Kraftfahrzeuge sämtlicher Art zu führen. Dies wird in so einem Verfahren jedoch nicht passieren.

Kommentar von butterflyy321 ,

Kommt mal runter, ich habs verstanden.

Antwort
von DanielLR, 103

Ich kenne jemanden der musste 500€ zahlen.

Antwort
von aribaole, 89

Da kann es durchaus auch andere Strafen geben. z.B. Sozialstunden. Auf alle Fälle wirst du noch zzgl. eine Führerscheinsperre bekommen.

Kommentar von TheGrow ,

Auf alle Fälle wirst du noch zzgl. eine Führerscheinsperre bekommen.

Die richtige Antwort wäre gewesen.

Mit einer Führerscheinsperre ist nicht zu rechnen. Weder ist die Sperre beim Fahren ohne Fahrerlaubnis vorgeschrieben, noch wird sie in der Praxis verhängt

Kommentar von aribaole ,

Mann hast du aber Ahnung!😂 Pustekuchen! Die Führerscheinsperre würde kommen, hier würde fahren ohne gültige Fahrerlaubnis vorliegen. Oder glaubst du, dass es als Geschenk den Lappen, und Geld für ein Krad/Auto gibt?😂 Mach dich schlau, und stink nicht immer gegen alles und jeden an!

Kommentar von migebuff ,

Dann mal her mit dem Zitat der Rechtsgrundlage, die eine Fahrerlaubnissperre vorsieht, wenn das Verfahren gegen Auflagen eingestellt wird.

Kommentar von TheGrow ,

Ich brauch nicht schlau machen, denn im Gegensatz zu Dir kenne ich sowohl die Gesetze, wie auch die dementsprechende Rechtsprechung.

Das hier eine Straftat gem. § 21 StVG vorliegt ist ja unstrittig.

Nur gehört das Fahren ohne Fahrerlaubnis nicht zu den Straftaten, bei den die Fahrerlaubnis zwingend zu entziehen bzw. eine Sperre zu verhängen ist.

Das Gesetz sieht lediglich für die vier folgenden Straftaten zwingend eine Sperre vor.

  1. der Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315c),
  2. der Trunkenheit im Verkehr (§ 316),
  3. des unerlaubten Entfernens vom Unfallort (§ 142), obwohl der Täter weiß oder wissen kann, daß bei dem Unfall ein Mensch getötet oder nicht unerheblich verletzt worden oder an fremden Sachen bedeutender Schaden entstanden ist, oder
  4. des Vollrausches (§ 323a), der sich auf eine der Taten nach den Nummern 1 bis 3 bezieht 

  

Antwort
von silentdeath2014, 110

Alle so negativ hier,

ich bin mit 15 mal betrunken Auto gefahren mit anschließender Anzeige. Die Polizisten waren ganz nett und haben nicht gegen mich ausgesagt.

20 Sozialstunden und anklage fallengelassen.

 

Kommentar von butterflyy321 ,

Und wie lange ist das her?

Kommentar von silentdeath2014 ,

Das war im Jahr 2010

Antwort
von AntwortMarkus, 118

Du bekommst eine Führerschein Sperre  für PKW und Motorrad. Zudem ist theoretisch maximal eine Haftstrafe  denkbar. 

Kabel abgegangen, beste Ausrede überhaupt. Bist ja trotzdem  brav   nur 25 gefahren, als du es bemerkt hattest? 

Kommentar von TheGrow ,

Du bekommst eine Führerschein Sperre für PKW und Motorrad

Die richtige Antwort wäre gewesen.

Mit einer Führerscheinsperre ist nicht zu rechnen. Weder ist die Sperre beim Fahren ohne Fahrerlaubnis vorgeschrieben, noch wird sie in der Praxis verhängt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community